Psychische Probleme

18. April 2017 10:22; Akt: 18.04.2017 12:51 Print

Lady Gaga im emotionalen Chat mit Prinz William

Wer hätte sich gedacht, dass Prinz William und Lady Gaga miteinander chatten? Die Musikerin sprach per Videochat mit dem Royal über psychische Probleme.

Lady Gaga im Videochat mit Prinz William.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein ungewöhnliches Aufeinandertreffen für den guten Zweck: Sängerin Lady Gaga (31) und Prinz William (34) setzen sich beide für die Organisation "Head Together" vor den Computer. Per Videochat sprachen die Musikerin und der Royal, wie man Menschen mit psychischen Problemen am besten helfen kann.

Gaga teilte das emotionale Video auf ihrem Twitter-Account. In dem Clip sieht man, wie die Sängerin in ihrer Küche in Los Angeles sitzt und dem Prinzen, der im Kensington Palast residiert, anruft. Zum Video schrieb Lady Gaga: "Danke an Prinz William und Heads Together, dass sie mich eingeladen haben, an dieser wichtigen Unterhaltung teilzunehmen, was das Bewusstsein für mentale Gesundheit angeht."

Gaga kämpft selbst mit mentalen Problemen

"Ich bin sehr dankbar dafür, mit dir sprechen zu dürfen. Ich bin ein großer Fan dessen, was du mit Heads Together gemacht hast“, erklärt Gaga im Video." Im Dezember veröffentlichte die Sängerin einen offenen Brief auf der Webseite der "Born This Way Foundation". Dort erklärte sie, dass sie selbst unter psychischen Problemen und Angstzuständen leidet.

Prinz William erzählt in dem Clip, dass er Gagas offenen Brief gelesen hat und ihn sehr emotional findet. "Es war sehr mutig von dir deine persönlichen Gefühle nieder zu schreiben und ich wollte dich nun fragen, wie es für dich war diesen Brief zu schreiben. Wie hast du dich dabei gefühlt?"

Auf die Frage des Prinzen antwortete Gaga: "Mit psychischen Problemen ist sehr viel Scham verbunden. Du fühlst dich, als ob etwas mit dir nicht stimmt. Ich habe zu mir selbst gesagt: 'Oh mein Gott, sieh dir nur die tollen Dinge an die du in deinem Leben hast. Ich sollte eigentlich glücklich sein.' Trotzdem wachte ich jeden morgen müde, traurig und voller Angst auf."

Treffen im Oktober in Großbritannien

Nach dem Videochat lud Prinz William Lady Gaga im Oktober nach Großbritannien ein, um sich persönlich über das Thema mentale Gesundheit zu unterhalten. "Wir müssen unsere Generation wissen lassen, dass sie nicht die einzigen mit psychischen Problemen sind. Leute von denen wir denken, dass sie niemals solche Probleme haben können, haben sie", erklärte Gaga.

(adu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>