Jahr nach der Pleite

11. März 2018 17:54; Akt: 11.03.2018 17:54 Print

Lilly Becker: "Wodka war mein Freund"

Für Lilly Becker brach nach dem Bankrott ihres Mannes Boris ein hartes Jahr an. In London schilderte sie, wie sie es schaffte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Ich rauchte ein Packerl am Tag. Boris steckte selbst in einem dunklen Loch. Er merkte nichts davon. Wir lebten aneinander vorbei", schilderte Lilly Becker auf der Cash & Rocket Charity in London der "Daily Mail".

"Habe mich geschämt"

"Es veränderte unsere Leben massiv. Du findest heraus, wer deine echten Freunde sind. Ich habe mich so wegen allem geschämt und ich dachte 'wie konnte das passieren?' Ich fühlte mich als stünde meine Familie unter Beschuss."

Fünf Mal die Woche Therapie
Nur mit viel Hilfe eines Therapeuten konnten Lilly und Boris ihre 9-jährige Ehe retten. "Wir gingen gemeinsam in Therapie. Das war etwas, von dem wir nie geglaubt hätten, dass wir es jemals tun würden. Es half. Wir gingen fünf Tage die Woche jeweils eine Stunde hin. Es tat gut von einem Außenstehenden, der einen nicht kennt vorurteilsfreien Input zu bekommen."

"Wenn du ein wirkliche Scheiß-Zeit durchmachst bin ich der festen Meinung, dass du es auf deine Art schaffen und zuerst ganz unten ankommen musst, um die wieder hocharbeiten zu können. Das ist, was mir passiert ist."

"Genug ist genug"
"Eines Tages wachte ich auf, schaute in den Spiegel und erkannte: Genug ist genug und keiner bemitleidet dich." Lilly schränkte daraufhin ihren Alkoholkonsum ein und riss sich auf Partys zusammen.

Kinderwunsch - trotz gesundheitlicher Probleme
Inzwischen ginge es ihr und Boris wieder besser. Sie hoffen, bald mehr Kinder zu bekommen. Ihr einziger gemeinsamer Sohn, Amadeus ist 8. Allerdings könne es sich allerdings als schwierig erweisen, Lilly leidet an Endometriose und musste sich erst im Vorjahr eine Zyste entfernen lassen. "Ich habe vor zwei Jahren Eizellen einfrieren lassen, ich hab in vitro versucht - wir haben schon alles probiert."

Boris Becker hat neben Amadeus drei weiter Kinder. Mit seiner ersten Frau Barbara hat er Noah (24) und Elias (18), mit seiner Affäre Angela Ermakova hat er die 17-jährige Anna.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(lam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nicole am 11.03.2018 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    BumBum

    Die tut mir ja sei leid, nur 7 Schlafzimmern, von Party zu Party und der Bumbum nur mehr im Casino, das ist ja furchtbar wie arm die sind.

  • Geri am 12.03.2018 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Arme

    Ich finde man müsste für ihn ein Spendenkonto einrichten ! Das geht ja gar nicht das ein Boris Becker pleite geht ! Zudem als Star muss man ja Geld zum Fenster rauswerfen. Geht ja gar nicht wenn man nicht jedes Jahr Urlaub auf den Bermudas machen kann !

Die neusten Leser-Kommentare

  • Geri am 12.03.2018 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Arme

    Ich finde man müsste für ihn ein Spendenkonto einrichten ! Das geht ja gar nicht das ein Boris Becker pleite geht ! Zudem als Star muss man ja Geld zum Fenster rauswerfen. Geht ja gar nicht wenn man nicht jedes Jahr Urlaub auf den Bermudas machen kann !

  • Nicole am 11.03.2018 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    BumBum

    Die tut mir ja sei leid, nur 7 Schlafzimmern, von Party zu Party und der Bumbum nur mehr im Casino, das ist ja furchtbar wie arm die sind.