LiLos "Traum" wird wahr

28. Januar 2017 12:58; Akt: 04.02.2017 03:42 Print

Lindsay Lohan macht Werbung für Erdogan

Kinderstar, Skandalnudel, Clubbesitzerin, Flüchtlingshelferin... und was macht Lindsay Lohan jetzt? Sie gibt dem umstrittenen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ein wenig von ihrem Rest-Hollywood-Glamour ab. Bei einem PR-Termin ließ sich Lohan mit Erdogan und dessen Gattin Emine ablichten.

Fehler gesehen?


Kinderstar, Skandalnudel, Clubbesitzerin, Flüchtlingshelferin... und was macht Lindsay Lohan jetzt? Sie gibt dem umstrittenen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ein wenig von ihrem Rest-Hollywood-Glamour ab. Bei einem PR-Termin ließ sich Lohan mit Erdogan, dessen Gattin Emine und der jungen Bana al-Abed ablichten.
 


Als demokratisch gilt der Führungsstil des türkischen Staatsoberhaupts schon lange nicht mehr. Von der zunehmenden Kritik an Erdogan ließ sich Lindsay Lohan allerdings nicht abschrecken und besuchte den Präsidenten in Ankara. Die Einladung bezeichnete sie auf Twitter als "Traum".

Medienwirksam überreichte die Schauspielerin dem Präsidenten und seiner Ehefrau hellblaue Buttons mit dem Erdogan-Sager "Die Welt ist größer als fünf" - gemeint sind die USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich, die fünf Veto-Mächte im Uno-Sicherheitsrat.

Die erst siebenjährige Bana al-Abed, deren Tweets aus der Kriegszone Aleppo weltweit für Aufsehen gesorgt hatten, durfte ebenfalls mit auf das Bild. Während sie Erdogan herzhaft umarmt, lächelt Lohan an seiner Seite in die Kamera. Ob der türkische Präsident  dadurch in der Weltöffentlichkeit Sympathiepunkte sammeln kann, ist fraglich. Erdogans Darstellung als großväterlicher Gutmensch und Promi-Freund kommt auf Twitter jedenfalls nicht nur gut an:

 


 



 

>