Pop-Senkrechtstarterin

08. April 2018 09:15; Akt: 08.04.2018 09:23 Print

London war für Dua Lipa das Karrieresprungbrett

Die Senkrechtstarterin erklärt, dass London eine Schlüsselrolle in ihrer Erfolgsgeschichte gespielt hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 22-jährige Sängerin wurde über das vergangene Jahr zu einem der beliebtesten Popstars der Welt. Nun gibt sie zu, dass die britische Hauptstadt eine große Rolle bei ihrem Aufstieg im Musikbusiness gespielt hat.

Dem französischen Blatt "Le Parisien" sagte sie: "Ich bin 1995 als Kind Kosovo-albanischer Eltern in London geboren und aufgewachsen. Mein Vater war Musiker und die Musik hat immer eine große Rolle in meinem Leben gespielt". Lipas Familie zog wieder in den Kosovo, als sie eine junge Frau war. Dennoch verspürte die Hitmacherin großes Verlangen, nach London zurückzukehren, um dort ihren Plänen, Musikerin zu werden, nachzugehen.

"Als ich 11 war zogen meine Familie und ich nach Pristina im Kosovo und ich denke, als ich dort lebte, merkte ich erst, wie sehr ich es liebte, aufzutreten und wie sehr ich an einem Ort sein wollte, wo das alles passierte, was für mich London war", erklärte die 22-Jährige weiter. "Ich wollte zurück gehen an eine Theaterschule in London".

Erst kürzlich verriet Dua Lipa, dass ihr zweites Studioalbum davon handelt, "emotionale Manipulation" zu erfahren. Die brünette Schönheit erklärte, dass viele der neuen Songs von Herzschmerz handeln. Man könne zwar zu den Songs tanzen, aber dennoch seien viele der Songs traurig. Das liege daran, dass diese Themen ihre Kreativität förderten, was bei fröhlichen Themen nicht der Fall sei.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf/bang)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.