Vorschau-Clip

23. Dezember 2017 08:07; Akt: 23.12.2017 08:46 Print

Seth Meyers verspricht kontroverse Golden Globes

In der ersten großen Hollywood-Preisverleihung nach Weinstein und #metoo "gibt es viel zu bereden".

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Golden Globes gelten in den Bereichen Kino (nach den Oscars) und TV (nach den Emmys) als zweitwichtigste Auszeichnungen der Branchen. Neben der hohen Promi-Dichte unter Nominierten und Zuschauern ist die Globes-Gala auch für einen lockeren, entspannten Duktus bekannt. Während sich die Academy etwa erlaubt, allzu kritische und/oder politische Themen auf der Bühne abzuwürgen, herrscht bei der Preisverleihung von Hollywoods Auslandspresse praktisch Narrenfreiheit.

Wie sich das im kommenden Jahr ausgehen soll, ist noch nicht ganz klar. Die jüngsten Enthüllungen über systematischen Machtmissbrauch an der Spitze der US-Filmindustrie (von Weinstein bis Spacey und darüber hinaus) und die daraus resultierende #metoo-Kampagne können bei den Globes unmöglich ignoriert werden - nicht nur, weil zahlreiche Star-Aktricen angekündigt haben, aus Protest in Trauerkleidung anzurücken. Scherze und doppeldeutige Kommentare können da schon mal einen gigantischen Shitstorm auslösen.

#metoo: Diesen Stars wird sexuelle Belästigung vorgeworfen

Host Seth Meyers, der am 28. Dezember seinen 44. Geburtstag feiert, kündigte nun in einem ersten Teaser an, die Skandale trotzdem nicht totzuschweigen. "Hallo, ich bin Seth Meyers, und ich moderiere die diesjährigen Golden Globes und es gibt viel zu bereden", so der Comedian in der Vorschau. Schreckt er nicht davor zurück, dem "elephant in the room" ein paar Pointen zu widmen, ist eine handfeste Kontroverse vorprogrammiert.

Die Golden Globes werden am 7. Januar in Beverly Hills verliehen. Die vollständige Liste der Nominierten finden Sie HIER.

#metoo: Diese Stars wurden sexuell belästigt

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lfd)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.