Der arme Bub

25. Juli 2018 16:29; Akt: 25.07.2018 16:29 Print

So verarscht Victoria Beckham ihren Brooklyn

Brooklyn Beckham wäre gern supercool. Bei seinen Millionen Followern probiert er es. Mama Victoria macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Brooklyn Beckham ist 19, ein aufstrebender Fotograf, wurde mit einem goldenen Löffel im Mund geboren und hat 11,4 Millionen Follower auf Instagram, die an seinen Lippen hängen.

Cool? Keine Chance bei Mama Victoria
Pech für ihn: Mama Victoria Beckham hat 21,6 Millionen Fans und keinen Respekt vor der Coolness ihres Sohnemanns. Am Mittwoch stellte sie ein Selfie von sich und Brooklyn im Auto online. Der brave Bub hat seine Mama kutschiert. Zum Dank nimmt sie ihn auf die Schaufel.

Bub, zieh dir ein Shirt an
"Sinniere darüber, wie ich den heutigen Uber-Fahrer bewerten soll", kommentiert sie zum Foto. Und weil Brooklyn stolz oben ohne seine Peckerl herzeigt, bekommt er doppelt sein Fett weg. #whynoshirt (warum kein Leiberl), fragt sich die Mama.

Man muss zugeben, dass Brooklyn trotz Tätowierungen mit Hendlbrust, käsig weißem Oberkörper trotz gebräunter Arme und der kompletten Abwesenheit von Bauchmuskeln wirklich nicht das sexyste Bild abgibt. Papa David (49,7 Millionen Follower) ist mit 43 Jahren weitaus netter anzuschauen.

Papa David ist um nichts besser
Apropos David: Auch der hat keine Scheu davor, seinen Sohn online zu hänseln. Als Brooklyn mit 16 stolz sein hippes Ralph-Lauren-Shirt herzeigte, kommentierte der Papa darunter, dass Brooklyn sich an seinem Kleiderkasten vergriffen hatte. Und als Brooklyn sich bei seinen Followern bedankte, weil er die 1-Mio-Grenze geknackt hatte, crashte David das Insta-Video und plapperte dazwischen, dass er 52 Millionen habe. Dem Teenager entgleisten die Gesichtszüge.

Auch der Opa ist nicht sicher
Im Beckham-Clan dürfte man sich diese Art von witziger Hänseleien nicht übel nehmen. Zum 70er seines Papas zeigte David ein altes Foto seines eigenen Vaters her. Erst wünscht er dem Papa (der ebenfalls David heißt) alles Gute, dann zieht er ihn wegen seines Schnauzers ("tash", Anm.) und seiner Frisur auf. "Jetzt seht ihr, wohier ich die Angewohnheit habe, meine Frisuren zu wechseln." Man muss David zugestehen, dass er auch nicht davor zurückschreckt, sich selbst lächerlich zu machen. Denn auf dem Foto ist seine Zipfelmütze auch nicht der Gipfel an Coolness. Wahrscheinlich verzeihen sich die Beckhams deshalb das gegenseitige Verarschen.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.