Landtagswahl 2018

04. März 2018 17:22; Akt: 04.03.2018 19:04 Print

Team Kärnten schafft Einzug, NEOS im Out

Die Überbleibsel des Team Stronach haben es knapp wieder in den Landtag geschafft; die Pinken haben ihre Chance verspielt.

Bildstrecke im Grossformat »
Der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser in der SPÖ-Wahlzentrale in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. SPÖ-Bundesparteichef Christian Kern (l.) und der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser jubeln in der SPÖ-Wahlzentrale in Klagenfurt nach der ersten Hochrechnung. SPÖ-Bundesobmann Christian Kern (l.) und der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser jubeln in der SPÖ-Wahlzentrale in Klagenfurt nach der ersten Hochrechnung. FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann (M.) gratulierte SPÖ-Wahlsieger Peter Kaiser (l.) - zum Wohlgefallen von SPÖ-Bundesparteichef Christian Kern FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann (l.) und FPÖ-Parlaments-Klubobmann Johann Gudenus in der FPÖ-Wahlzentrale in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann (l.) und FPÖ-Parlaments-Klubobmann Johann Gudenus in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Grünen-Spitzenkandidat Rolf Holub in der Grünen-Wahlzentrale in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Grünen-Spitzenkandidat Rolf Holub in der Grünen-Wahlzentrale in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann (l.) durfte sich über deutliche Zugewinne für die Blauen freuen. FPÖ-Klubchef Johann Gudenus gratulierte ihm als erster. FPÖ-Chef Gernot Darmann (l.) und Team Kärnten-Spitzenkandidat Gerhard Köfer im Rahmen eines TV-Einstieges im Landhaus in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Team Kärnten-Spitzenkandidat Gerhard Köfer im Rahmen eines TV-Einstieges im Landhaus in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. SPÖ-Spitzenkandidat LH Peter Kaiser (r.) und ÖVP-Landesparteichef Christian Benger im Rahmen eines TV-Einstieges im Landhaus in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. NEOS-Spitzenkandidat Markus Unterdorfer-Morgenstern im Rahmen eines TV-Einstieges im Landhaus in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. SPÖ-Spitzenkandidat LH Peter Kaiser im Rahmen eines TV-Einstieges im Landhaus in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. SPÖ-Spitzenkandidat LH Peter Kaiser im Rahmen eines TV-Einstieges im Landhaus in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. ÖVP-Spitzenkandidat Christian Benger (l.) sowie Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger verfolgen die erste Hochrechnung in der ÖVP-Wahlzentrale in Klagenfurt. Der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser (M.) in der SPÖ-Wahlzentrale in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018 nach der ersten Hochrechnung. ÖVP-Spitzenkandidat Christian Benger (l.) sowie Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger in der ÖVP-Wahlzentrale in Klagenfurt anlässlich der ersten Hochrechnung. ÖVP-Spitzenkandidat Christian Benger sowie seine Frau Christiane in der ÖVP-Wahlzentrale in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der ersten Hochrechnung. ÖVP-Spitzenkandidat Christian Benger mit Ehefrau Christiane im Rahmen der Stimmabgabe in Griffen am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. ÖVP-Spitzenkandidat Christian Benger mit Ehefrau Christiane im Rahmen der Stimmabgabe in Griffen am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser nach seiner Stimmabgabe in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Ein Wähler am Weg in ein Wahllokal in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann vor seiner Stimmabgabe in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser mit seiner Frau nach seiner Stimmabgabe in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Grünen-Chef und Spitzenkandidat Rolf Holub mit seiner Frau Elvira vor seiner Stimmabgabe in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Eine Wählerin auf dem Weg zur Stimmabgabe in einem Wahllokal in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann nach seiner Stimmabgabe in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Grünen-Chef Rolf Holub mit seiner Frau Elvira im Rahmen seiner Stimmabgabe zur Landtagswahl in Kärnten am Sonntag, 4. Februar 2018, in Klagenfurt. FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann im Rahmen seiner Stimmabgabe zur Landtagswahl in Kärnten am Sonntag, 4. Februar 2018, in Klagenfurt. Der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser mit seiner Frau vor der Stimmabgabe in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Spitzenkandidat Peter Kaiser mit seiner Frau vor der Stimmabgabe in Klagenfurt am Sonntag, 4. März 2018, anlässlich der Kärntner Landtagswahl. Team Kärnten-Spitzenkandidat Gerhard Köfer und seine Frau Evelyn wählten in Spittal an der Drau. Team Kärnten-Spitzenkandidat Gerhard Köfer und seine Frau Evelyn wählten in Spittal an der Drau. Team Kärnten-Spitzenkandidat Gerhard Köfer und seine Frau Evelyn wählten in Spittal an der Drau.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag sagte Gerhard Köfer, Spitzenkandidat des Team Kärnten, er habe ein gutes Gefühl. Etwas mulmig dürfte dem 57-Jährigen um 17 Uhr nach Schluss der Wahllokale dann doch geworden sein. Denn die erste Hochrechnung sah seine Partei zwar bei 5,6 Prozent, womit die Hürde für den Wiedereinzug in den Landtag geschafft wäre. Die Schwankungsbreite von 1,5 Prozent ließe aber auch ein anderes Ergebnis zu. Erst eine Stunde später durfte sich Köfer mit 5,8 Prozent - trotz herber Verluste von 5,38 Prozentpunkten im Vergleich zu 2018 - in Sicherheit wiegen.

Umfrage
Wie finden Sie den Wahlausgang in Kärnten?
57 %
22 %
16 %
5 %
Insgesamt 2772 Teilnehmer

Triumph: SPÖ schrammt knapp an Absoluter vorbei.
FPÖ zweitstärkste Kraft, für Rot-Blau in Kärnten.
Trotz Rückenwind vom Bund: Nur kleines VP-Plus.
Grün stürzt ins politische Niemandsland ab.


Die NEOS dagegen hatten unmittelbar Gewissheit: Mit 2,2 Prozent ließ die erste Hochrechnung keinen Raum für ein gutes Ende aus pinker Sicht. Die Partei, die zum ersten Mal in Kärnten auf dem Stimmzettel stand, verpasst den Einzug in den Landtag.

Alle Infos im Live-Ticker

Klicken Sie sich hier durch den Koalitionsrechner:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • annabell am 05.03.2018 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    wenn schon den schon

    noch ein positiver Nebenefekt in Kärnten die Neos sind weg ,gut so und spart Geld

  • Lupo am 04.03.2018 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Und noch einmal:

    SP und TK: 17+3=20 ! Eindeutig das Beste für Kärnten !

Die neusten Leser-Kommentare

  • annabell am 05.03.2018 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    wenn schon den schon

    noch ein positiver Nebenefekt in Kärnten die Neos sind weg ,gut so und spart Geld

  • Lupo am 04.03.2018 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Und noch einmal:

    SP und TK: 17+3=20 ! Eindeutig das Beste für Kärnten !