Kurz präsentiert Biografie

08. Februar 2018 06:00; Akt: 07.02.2018 22:33 Print

"Genauso falsch wie die Hetze ist die Träumerei"

Am Mittwochabend wurde die erste Kurz-Biografie präsentiert. Der Kanzler war persönlich vor Ort.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Buchautor Paul Ronzheimer anlässlich einer Podiumsdiskussion zu Flüchtlingskrise und der Bucherscheinung

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Buchautor Paul Ronzheimer anlässlich einer Podiumsdiskussion zu Flüchtlingskrise und der Bucherscheinung "Sebastian Kurz - Die Biographie" am Mittwoch, 07. Februar 2018 in Wien. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Großer Bahnhof am Bahnhof: 300 Besucher drängten sich am Mittwochabend in die Thalia-Filiale in Wien-Landstraße, darunter fast die gesamte Spitze der deutschen "Bild", von Chefredakteur Julian Reichelt bis Ex-Boss Kai Diekmann.

Einer der ihren, Kriegsreporter Paul Ronzheimer, hat die erste, große Bio über den neuen Kanzler geschrieben. "Nein, gelesen habe ich sie noch nicht", lächelt Kurz.

Schnell wird klar, welch Menschenfänger er ist. Heftiger Applaus, vor allem, wenn er über seine Flüchtlingspolitik redet (und von Ronzheimer scharf dafür attackiert wird).

"Genauso falsch wie die Hetze ist die Träumerei", kontert Kurz. "Doppelmoral" unterstellt er vielen. Und: "Flüchtlinge unterzubringen ist das geringste Problem, die großen kommen erst, wenn sie dableiben."

Ronzheimer spricht ihn auf die Bilder aus Idomeni an: "Sind Sie nicht ein wahnsinniges Risiko eingegangen?". "Scheinheilig" sei die Debatte damals wie heute, antwortet Kurz. Polizeigewalt in Idomeni verurteilt man, in der Türkei schaue die EU weg.

Und die FP-Skandale? "Ich will in keinem Land leben, in dem es Antisemitismus gibt und keinen regt das auf."

(cnn)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Patriot5611 am 08.02.2018 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Stimme Herrn Kurz zu 100% zu!!!

    "Genauso falsch wie die Hetze ist die Träumerei", kontert Kurz. "Doppelmoral" unterstellt er vielen. Und: "Flüchtlinge unterzubringen ist das geringste Problem, die großen kommen erst, wenn sie dableiben." DEM STIMME ICH ZU 100% ZU!!!

  • Krake Paul das Orakel am 08.02.2018 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Heimatrecht statt Einwanderungspolitik

    Grundsätzlich falsch ist das Konzept des Bevölkerungsaustausch. Aber genau das betreibt Kurz seit Jahren. Braucht man sich nur auf den Straßen und in den Schulen umzusehen. Das oberste Prinzip der Politik muß lauten, das Heimatrecht der einheimischen Bevölkerung ist sicherzustellen. Jede Migration und Einwanderung ist kategorisch abzulehnen, weil sie das Heimatrecht untergräbt.

  • Shabeskeer am 08.02.2018 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Shabeskeer

    Wollen Sie uns erzählen, daß Sie mit Arbeit und Wahrheit Kanzler geworden sind?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nachrennen am 08.02.2018 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Doppelmoral

    Ein Studienabbrecher regiert uns. Was sagt das über uns aus? Er hätte solch eine Biographie gar nie selbst schreiben können. Ist traurig, welchen Leuten wir nachrennen.

  • Krake Paul das Orakel am 08.02.2018 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Heimatrecht statt Einwanderungspolitik

    Grundsätzlich falsch ist das Konzept des Bevölkerungsaustausch. Aber genau das betreibt Kurz seit Jahren. Braucht man sich nur auf den Straßen und in den Schulen umzusehen. Das oberste Prinzip der Politik muß lauten, das Heimatrecht der einheimischen Bevölkerung ist sicherzustellen. Jede Migration und Einwanderung ist kategorisch abzulehnen, weil sie das Heimatrecht untergräbt.

  • Das omen am 08.02.2018 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    scheinheilig?

    naja die türkei ist nicht die eu. idomeni schon. da hat die eu eine zuständigkeit. was ist daran scheinheilig?

    • Bertl Kral am 08.02.2018 12:07 Report Diesen Beitrag melden

      Seit WANN ist Idomeni

      in der EU ?! Ginge es nach dem Ronzheimer & CO, sollten die samt der TR und Ukraine, Tschetschenien ,... wohl längst sein, damit all die zu uns kommen und unser Land besetzen sollen dürfen ! Ich bewundere die Ruhe und Besonnenheit des Kanzler Kurz, denn mir wäre wohl längst einiges, samt mindestens einer Hand für solch Angriffe ausgerutscht.

    • Das omen am 08.02.2018 12:48 Report Diesen Beitrag melden

      versuchen sie es mal mit google

      oh schön eine drohung. wikipedia: Idomeni (griechisch (f. sg.); bulgarisch und mazedonisch , Sechovo bzw. Sehovo) ist ein Dorf der Gemeinde Peonia in der nordgriechischen Region Zentralmakedonien. ich hoffe damit ihnen geholfen zu haben. haben sie das falsche lexikon benutzt? soll ja auch bei nationalräten vorkommen.

    einklappen einklappen
  • SE71 am 08.02.2018 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    unser strahlender Kanzler

    Was haben wir nicht für einen Strahlenden Kanzler, er dreht sich und seine Politik mit dem Wind, kennt die Arbeit eigentlich nur von Hörensagen und gelernt hat er auch nichts richtig. Aber vielleicht war das ja gerade was Österreich braucht einen Studiumsabrecher der uns erklärt wie man richtig Arbeitet.

    • Luzifer va nder Hölle Wiens am 08.02.2018 12:13 Report Diesen Beitrag melden

      wie man richtig arbeitet,

      können so gut wie alle linken Politiker und Berufsdemonstranten bzw Dauerstudierer, sicher noch weniger von sich behaupten ! Oder kannst mir einen roten, grünen oder pinken bspw nennen, der wirklich schon mal (körperlich) hart gearbeitet hat ??? @Shabeskeer: WIE wurde ein Kern oder Faymann Kanzler ?!

    einklappen einklappen
  • Shabeskeer am 08.02.2018 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Shabeskeer

    Wollen Sie uns erzählen, daß Sie mit Arbeit und Wahrheit Kanzler geworden sind?