Kärntner Wahlkampf

09. Februar 2018 13:19; Akt: 27.02.2018 15:17 Print

"Lageangepasst" ist das neue "situationselastisch"

"Situationselastisch" war einmal. Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) setzt jetzt auf das Wort "lageangepasst".

Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) verspricht, die Grenzen zu schützen. (Bild: picturedesk.com)

Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) verspricht, die Grenzen zu schützen. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) hat ein schönes neues Wort geschaffen: Er möchte die mit Mai auslaufenden Grenzkontrollen „lageangepasst“ fortführen. Und zwar „im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten“.

Umfrage
Welche Wortschöpfung gefällt Ihnen besser?
60 %
11 %
29 %
Insgesamt 65 Teilnehmer

Kunasek steht damit in bester Tradition seines Vorgängers Gerald Klug (SPÖ), der sich in seiner Amtszeit durch die Schöpfung des Begriffes "situationselastisch" bleibende Verdienste erworben hatte.

„Wir müssen lageangepasst immer die Möglichkeit haben, unsere Grenzen zu schützen“, hatte Kunasek am Freitag vor Journalisten in Klagenfurt erklärt.

Wahlhelfer für FP-Kandidat Darmann

Kunasek trat als Wahlhelfer für Kärntens FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann, der bei der kommenden Landtagswahl auf starke Zugewinne hofft. Zuvor hatten schon FP-Sozialministerin Beate Hartinger-Klein und FP-Innenminister Herbert Kickl Schützenhilfe geleistet.

Zehn Millionen Euro für Bundesheer

Verteidigungsminister Kunasek kündigte an, dass in den nächsten Jahren zehn Millionen Euro in die Infrastruktur des Bundesheers in Kärnten investiert werden sollen, etwa in Stellungsstraßen und Soldatenunterkünfte. Zudem soll in Ausbildung und Ausrüstung der Milizsoldaten investiert werden.

Außerdem wünscht sich der Minister, dass die Kasernen wieder autark werden, etwa bei der Energieversorgung und durch Lebensmittelreservelager.

Kommt neue Eurofighter-Kommission?

In Sachen Eurofighter werden die Pläne für eine neue Kommission „immer konkreter“, orakelte Kunasek. Details werde er in den nächsten Tagen öffentlich machen, so der Minister. Bis Mitte des Jahres soll dann eine gute Entscheidungsgrundlage vorliegen, wie es mit der österreichischen Luftraumüberwachung weitergeht.

Das könnte Sie auch interessieren

(GP)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Patriot5611 am 09.02.2018 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig ist die Kernaussage.

    Die Kernaussage von ihm lautet:Wir müssen immer die Möglichkeit haben, unsere Grenzen zu schützen. Und das ist WICHTIG und NÖTIG. Also bekommt Mario Kunasek einen "lageangepassten Daumen nach OBEN" von mir!

  • Dirtsa am 10.02.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Kunasek, Kickl, Hofer,

    Strache und Kurz!!! ..Auch von mir ein Bravo!!! Endlich haben wir eine Regierung, die unsere Grenzen schützen wollen!!!

  • WehrtEuchEndlich am 10.02.2018 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SPÖ-Lageangepasst

    SPÖ-Kaiser ist in Kärnten ohnehin bald Geschichte. Entweder am Wahlabend oder weil er mit seinem Top-Team Skandal im Häfen landet.

Die neusten Leser-Kommentare

  • WehrtEuchEndlich am 10.02.2018 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SPÖ-Lageangepasst

    SPÖ-Kaiser ist in Kärnten ohnehin bald Geschichte. Entweder am Wahlabend oder weil er mit seinem Top-Team Skandal im Häfen landet.

  • Dirtsa am 10.02.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Kunasek, Kickl, Hofer,

    Strache und Kurz!!! ..Auch von mir ein Bravo!!! Endlich haben wir eine Regierung, die unsere Grenzen schützen wollen!!!

  • Patriot5611 am 09.02.2018 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig ist die Kernaussage.

    Die Kernaussage von ihm lautet:Wir müssen immer die Möglichkeit haben, unsere Grenzen zu schützen. Und das ist WICHTIG und NÖTIG. Also bekommt Mario Kunasek einen "lageangepassten Daumen nach OBEN" von mir!