"Heute"-Umfrage

04. September 2017 06:00; Akt: 03.09.2017 16:34 Print

ÖVP-Chef Kurz hat Wähler am meisten überzeugt!

In der aktuellen Umfrage beträgt der ÖVP-Vorsprung auf die SPÖ neun Prozentpunkte. Parteichef Sebastian Kurz überzeugt auch die Wähler am meisten.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz konnte bisher im Wahlkampf am meisten überzeugen. (Bild: picturedesk.com)

ÖVP-Chef Sebastian Kurz konnte bisher im Wahlkampf am meisten überzeugen. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sommergespräche sind so gut wie gelaufen, der Wahlkampf ist voll angelaufen. „Unique Research“ hat exklusiv für „Heute“ gefragt, welcher Spitzenkandidat sich bisher am überzeugendsten präsentiert hat (800 Befragte von 24. bis 30. August, maximale Schwankungsbreite +/– 3,5 %).

Umfrage
Welcher Spitzenkandidat hat Sie bisher am meisten überzeugt?
11 %
27 %
42 %
0 %
13 %
1 %
1 %
5 %
Insgesamt 782 Teilnehmer

Das Ergebnis: ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat für jeden dritten Befragten den bisher überzeugendsten Wahlkampf geführt. Damit liegt er klar in Front. Auf den Plätzen folgen mit deutlichem Abstand SPÖ-Chef Christian Kern (17 %) und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache (14 %). Den schlechtesten Wert der Spitzenkandidaten weist Ulrike Lunacek mit nur zwei Prozent auf.

27 %: Strache-Wahlkampf hat am wenigsten überzeugt
26 % sagen dagegen, dass die grüne Spitzenkandidatin bisher am wenigsten überzeugt hat. Dieser Wert wird nur von Strache knapp getoppt (27 %). Die beiden Hauptkonkurrenten Kurz und Kern liegen in dieser Kategorie bei jeweils acht Prozent.

Auffallend: Während Listengründer Peter Pilz und Neos-Chef Matthias Strolz nur jeweils vier Prozent der Wähler am meisten überzeugt haben, fanden sie auch nur sechs beziehungsweise fünf Prozent am wenigsten überzeugend.

(bob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • maxtc am 04.09.2017 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na freilich...

    ...die Österreicher sind entweder wirklich betriebsblind, oder die Propagandamaschine der Inseratenpresse läuft auf Hochtouren.

    einklappen einklappen
  • Herta am 04.09.2017 07:15 Report Diesen Beitrag melden

    800 Befragte

    wollen die Meinung der Österreicher repräsentieren, während bei der letzten Umfrage von 'heute' 36.000 Befragte HC Strache als Kanzler sehen. Warum wird diese Umfragen nicht medial beworben? Beginnen wir jetzt wieder mit Manipulation der Wähler?!

  • zimbo am 04.09.2017 06:56 Report Diesen Beitrag melden

    Die Leute

    wollen offenbar wieder eine Groko.Aber seit der BP Wahl wundert mich gar nichts mehr.die gezielte Volksverdummung bei gleichzeitigem Hochfahren der Propaganda zeigt Wirkung.

Die neusten Leser-Kommentare

  • der Hammer am 04.09.2017 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Momentaufnahme

    Wenn man fast jeden Tag von Übergriffe der Asylanten lesen muss, dann frage ich mich, was die Alte Vollkspartei die letzten 20 Jahre gemacht ausser ihre Wähler zu verkaufen.

  • Zweifels Ohne am 04.09.2017 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    rest los über zeugt

    Stimmt zu 100% Mich hat er auch überzeugt - Resümee: Meine Stimme bekommt er keinesfalls ;)

  • Ruhe69 am 04.09.2017 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    Überzeugt

    Interessant, das ist das Ergebnis der Umfrage vor 2 Tagen! Umfrage Könnten Sie sich HC Strache als Kanzler vorstellen? Ja, das kann ich mir sogar sehr gut vorstellen 73 % Nein, HC Strache als Kanzler würde nicht passen 23 % Ich bin noch beim Überlegen 4 % Insgesamt 488 Teilnehmer Wird wahrscheinlich eh wieder nicht gepostet, wie die meisten meiner Kommentare.

  • Christa am 04.09.2017 12:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oder???

    Was nutzen die ganzen Umfragen,was war bei der Pressidenten Wahl????Sind die Leute 100% zufrieden????

    • Bertl K. am 04.09.2017 13:53 Report Diesen Beitrag melden

      nur 2-4% sind mit dem BP zufrieden

      Ein Wert, den der aktuelle in die Geschichte eingehen lassen wird, als der wohl nun lange nach der Wahl sichtbar unbeliebtesten, seitdem es einen solchen gibt. Ähnlich versucht man es auch bei der Wahl, allein um blau verhindern zu wollen, da die sich echt getrauen, mehr "Direkte Demokratie" einzufordern, vor der so manche wie vor allem die ehemaligen Systemparteien, grosse Angst haben ! WARUM nur fürchten die sich so vorm Volk, von dem sie sich teuer bezahlen lasssen wollen ???

    einklappen einklappen
  • Franz am 04.09.2017 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Die Verbrechensstatistik,Integrationsbericht,über 340 Milliarden Staatsschulden,Arbeitslosenstatistik und viele andere Statistiken sagen doch genug über den jetzigen Zustand von Österreich aus gegenüber den Statistiken von 2015,das ist Realität und kann man nicht unter dem Teppich kehren.....