Erster Effekt zeigt sich

10. Oktober 2016 03:15; Akt: 17.10.2016 03:42 Print

Registrierkassa bringt Steuer-Plus

Seit Jänner des Jahres gilt die Registrierkassenpflicht -und obwohl sie zunächst als "Light"-Version eingeführt wurde, keine Strafen drohten, zeigt sich ein erster Effekt: Das Umsatzsteueraufkommen stieg im ersten Halbjahr 2016 um 526,9 Millionen Euro, wie aus einer Anfragebeantwortung von Finanzminister Hans-Jörg Schelling an die Grünen hervorgeht.

 (Bild: Fotolia)

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

Seit Jänner des Jahres gilt die Registrierkassenpflicht –und obwohl sie zunächst als "Light"-Version eingeführt wurde, keine Strafen drohten, zeigt sich ein erster Effekt: Das Umsatzsteueraufkommen stieg im ersten Halbjahr 2016 um 526,9 Millionen Euro, wie aus einer Anfragebeantwortung von Finanzminister Hans-Jörg Schelling an die Grünen hervorgeht.
Einkünfte, die früher schwarz eingesteckt wurden, werden nun offenbar verbucht … 13,47 Milliarden Euro betrugen die Umsatzsteuereinnahmen heuer, um 4,1 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2015. Schelling rechnet für das Gesamtjahr mit Mehreinnahmen von 900 Mio. Euro.

Mehr als 11.000 Betriebe wurden heuer bereits kontrolliert, 1.589 Firmen wurden beanstandet, weil sie keine Belege für Barzahlungen ausgestellt hatten. Welche Strafen dafür verhängt wurden, teilte das Finanzministerium allerdings nicht mit.