Johann Überbacher

11. Januar 2017 16:39; Akt: 20.01.2017 03:42 Print

FPÖ-Sprecher ist nach Interview-Blamage sein Amt los

Wegen seines Interviews mit dem staatlichen russischen Sender "Russia Today", das für reichlich Spott und Unmut sorgte, muss der Tiroler FPÖ-Politiker Johann Überbacher sein Amt als Pressesprecher abgeben. Er habe seine Kompetenzen überschritten, hieß es von der Landes-FPÖ.

Fehler gesehen?

Wegen seines Interviews mit dem staatlichen russischen Sender "Russia Today", das für reichlich Spott und Unmut sorgte, muss der Tiroler FPÖ-Politiker Johann Überbacher sein Amt als Pressesprecher abgeben. Er habe seine Kompetenzen überschritten, hieß es von der Landes-FPÖ.


Das Interview war wegen des schlechten Englisch von Überbacher auf sozialen Netzwerken zum viralen Hit geworden. Jedoch gab es nicht nur Spott sondern auch Unmut. Während von politischer Seite scharfe Kritik an faktisch falschen Aussagen des FPÖ-Pressersprechers kam, sah man von wirtschaftlicher Seite eine Schädigung des Tourismus-Standorts.

Nun zog der Landesparteichef Markus Abwerzger Konsequenzen und berief Überbacher als Pressesprecher der Tiroler FPÖ ab. Künftig soll der Reuttener Bezirksparteiobmann Fabian Walch den Job übernehmen, wie "ORF Tirol" berichtet. Überbacher bleibt jedoch Direktor des blauen Landtagsklubs.