40 Millionen nachzahlen

17. Mai 2018 16:53; Akt: 17.05.2018 17:08 Print

150.000 Bürger bekamen zu wenig Notstandshilfe

Wer in den Vergangenen drei Jahren Notstandshilfe bezogen hat, hat möglicherweise zu wenig bekommen. 150.000 Personen sollen betroffen sein.

Das AMS soll rund 150.000 Personen zu wenig Geld ausbezahlt haben. (Bild: Archiv)

Das AMS soll rund 150.000 Personen zu wenig Geld ausbezahlt haben. (Bild: Archiv)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Verwaltungsgerichtshof hat eine falsche Berechnung der Notstandshilfe in bestimmten Fällen aufgedeckt, berichtet der "Standard". Konkret sollen jene Arbeitslosen zu wenig bekommen haben, die vor der Arbeitslosigkeit nicht mehr als 2.300 Euro brutto im Monat verdient und Anspruch auf einen Familienzuschlag für Kinder gehabt haben.

Umfrage
Hatten Sie schon mal Probleme am AMS?
21 %
23 %
24 %
28 %
4 %
Insgesamt 2351 Teilnehmer

Kosten: 40 Millionen Euro

Das soll laut Bericht rund 150.000 Personen in Österreich betreffen – und bedeutet gleichzeitig, dass der Staat rund 40 Millionen Euro nachzahlen muss. Vorher muss aber jeder einzelne Fall geprüft werden.

Rasche Abwicklung versprochen

Eine rasche Abwicklung verspricht dabei Ministerin Beate Hartinger-Klein von der FPÖ. Sie erklärt, dass Betroffene in nächster Zeit persönlich vom Arbeitsmarktservice angeschrieben werden. Die Nachzahlung soll dann "unbürokratisch" erfolgen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Udo Jürgens am 17.05.2018 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Notstand

    Natürlich haben die jenigen die unter 2300 brutto im Monat verdient haben zu wenig gekriegt, ist es denn nicht immer so das die, die am wenigsten haben immer entweder zu wenig kriegen oder für andere bezahlen müssen! Man kann hier mit normaler Arbeit nicht mehr überleben, man siehe nur die Gehälter an und dann wird man noch vom Staat übers Ohr gehaut.

    einklappen einklappen
  • Calimero am 17.05.2018 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hihi

    Bitte nicht voreilig einen Karibik - Urlaub buchen !

    einklappen einklappen
  • Nimmer Lang am 17.05.2018 21:23 Report Diesen Beitrag melden

    Muss ein Irrtum sein

    Es kann doch nicht sein, dass Beamte des AMS so unverantwortlich sind und zu wenig berechnen, nein gibt es nicht, muss ein Irrtum sein. Denn die, die Beamten für fähig befunden haben, können sich nicht geirrt haben.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nina am 28.05.2018 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Ich hatte von 15.Januar - Mai2018, immer wieder keinen Versicherungsschutz (insg.2monate lang). Bin chronisch krank deswegen noch umso mehr darauf angewiesen!! Es brauchte 11 Anrufe, 2 PERSÖNLICHE Termine bei meinem Berater und 4 mal Vorsprache in der Servicezone- bis ich den WAHREN Grund des Problems wusste- mein Antrag war mit 15.1 abgelaufen!? Bis heute muss ich um mein Geld und vor allem um meinen Versicherungsschutz (Rückwirkend) kämpfen!! Musste auch bei jedem Arztbesuch einsetzen! Mehrkosten etwa 230 plus Verschlechterung meiner Gesundheit!

  • Djordjevic Dejan am 19.05.2018 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    So und nicht anderst

    Zurück werden wir sicher nichts bekommen. Wenn wir dem Staat Geld schulden werden sofortige Maßnahmen gegen uns gesetzt um die Schulden zurückzuzahlen. Aber wenn es umgekehrt so ist, warten wir umsonst auf unsere Rückzahlung. Aber Hauptsache den Politikern und dem Rest des Staates geht es gut.

    • Andreas Geradheraus am 20.05.2018 18:28 Report Diesen Beitrag melden

      So und schon anders

      Es sind nicht mehr die Linken in der Regierung ;-)

    einklappen einklappen
  • Sonne am 19.05.2018 00:37 Report Diesen Beitrag melden

    Hartz 4 neu

    Kurz und Strache haben ja beschlossen, dass die Notstandshilfe abgeschafft wird, dann bekommt jeder zuwenig. Aber der Wähler will es ja so.

  • Andrea am 18.05.2018 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Keinen Notstand bekommen!

    Ich bin von Oberösterreich nach Niederösterreich gezogen! Suchte in Niederösterreich nach einer Arbeit! Ich habe 60 % Behinderung und kann meinen Beruf als Köchin nicht mehr richtig ausüben! Wollte eine Umschulung machen die von der ISL Akademie hetten mich für die Ausbildung genommen ! Nur das Ams zahlte mir die Ausbildung nicht die sagten ich hette eh schon eine Lehre als Köchin! Naja was ich aber wegen meiner Krankheit nicht mehr ausüben kann! Ich kam in den Notstand und den bekam ich leider nicht also 0 Geld weil die vom Ams sagten ich hette eine lebensgemeinschaft!

  • Andrea am 18.05.2018 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Ich habe vom Ams gar kein Geld bekommen weil ich eine lebensgemeinschaft habe!