Bei sexuellen Übergriffen

10. Januar 2017 13:09; Akt: 20.01.2017 03:42 Print

Sobotka bittet Frauen um mehr Zivilcourage

Innenminister Sobotka appellierte am Dienstag nach dem Ministerrat an die Bevölkerung: Er wünscht sich mehr Zivilcourage. Wer etwa, wie etwa in der Silvesternacht in Innsbruck, sexuelle Übergriffe beobachtet, solle einschreiten.

storybild

(Bild: Helmut Graf)

Fehler gesehen?

Der Innenminister ist darauf aufmerksam geworden, dass sich nur eine der sexuell angegriffenen Frauen in Innsbruck direkt nach der Tat an die Polizei gewandt hat. Allen anderen Frauen will er deshalb Mut machen, sofort zum Telefon zu greifen und solche Vorfälle anzuzeigen.

Zu den Gründen, warum die Frauen nicht gleich zur Polizei gingen - etwa Schamgefühl - sagte er nichts. Sobotka warb allgemein für mehr Zivilcourage, sodass für Frauen im öffentlichen Raum keine "Angsträume" entstehen.