Jetzt spricht Wrabetz

18. Januar 2012 13:57; Akt: 18.01.2012 14:37 Print

Gerüchte um Pelinka-Rückzug verdichten sich

Laut "ORF-nahen" Kreisen soll Pelinka ein Angebot eines anderen Unternehmens haben - auch die Presse will davon gehört haben.

Fehler gesehen?

ein Angebot eines anderen Unternehmens haben - auch die Presse will davon gehört haben.

Der Rückzug von Niko Pelinka als Anwärter für die Büroleitung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz ist zum Greifen nah. laut "ORF-nahen" Kreisen soll der 25-Jährige ein Angebot eines anderen Unternehmens haben.

Wrabetz selbst war auf mehrere Anfragen nicht erreichbar. ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann kündigte gegenüber jedoch eine Stellungnahme des ORF-Chefs an: "Ich gehe davon aus, dass es vor dem Stiftungsrat eine Stellungnahme gibt." Über den Inhalt verriet er nichts.

Das oberste ORF-Gremium tagt am Freitag. Die geplanten ORF-Personalbestellungen werden dabei nun auch offiziell den ORF-Stiftungsrat beschäftigen.

Zuvor machte e: Die Debatte sei "völlig überzogen, heuchlerisch und verlogen", so Siggi Neuschitzer. "Selbstverständlich sollte Alexander Wrabetz wie jedem anderen Generaldirektor das Recht zustehen, sich bei einem Hearing seinen engsten Mitarbeiter selbst aussuchen zu dürfen"