ÖVP-Hoffnung:

18. Dezember 2011 19:29; Akt: 19.12.2011 01:03 Print

Hier kommt Kurz

Als Josef Pröll im April seinen Rücktritt erklärte, rutschte die ÖVP in Umfragen von 28 Prozent auf 23 Prozent ab. Spindelegger kam, die Parteikrise blieb. Die Wiener ÖVP kämpfte sogar gegen ihre Auflösung. Doch mit Sebastian Kurz holte Spindelegger den mittlerweile beliebtesten Staatssekretär aller Zeiten. Die Geschichte einer Wandlung

Fehler gesehen?

Als Josef Pröll im April seinen Rücktritt erklärte, rutschte die ÖVP in Umfragen von 28 Prozent auf 23 Prozent ab. Spindelegger kam, die Parteikrise blieb. Die Wiener ÖVP kämpfte sogar gegen ihre Auflösung. Doch mit Sebastian Kurz holte Spindelegger den mittlerweile beliebtesten Staatssekretär aller Zeiten. Die Geschichte einer Wandlung …

Im Schatten langweiliger Innenpolitik entwickelte sich heuer ein ÖVP-Talent zum mit Abstand beliebtesten Staatssekretär: Sebastian Kurz, mit mittlerweile 25 Jahren immer noch jüngstes Regierungsmitglied aller Zeiten. In wenigen Monaten mauserte er sich von einem belächelten Parteisoldaten zum Integrationsexperten. Kurz verhandelte Gesetze zur Umsetzung seines Prinzips "Integration durch Deutsch", holte bei Finanzministerin Fekter (VP) Millionen für die Sprachförderung in Kindergärten und schaffte es als Staatsbesucher in Serbien oder Deutschland in die Schlagzeilen.

Im Juli war Kurz in der "Heute"-OGM-Umfrage sogar beliebter als FP-Chef Strache, der um seine Themenführerschaft in "Ausländerfragen" bangen muss. Dabei hatte das ÖVP-Talent ein gravierendes Image-Problem: Kurz bestritt den Wien-Wahlkampf 2010 unter dem fragwürdigen Motto "Schwarz macht Geil", warb auf Transparanten mit Halbnackten für die Nacht-U-Bahn. Dafür erntete er Spott. Aber: Niedrige Erwartungen kann man leichter übertreffen.

Frei nach Frank Zanders "Hier kommt Kurt":

Hier kommt Kurz,

seit der Geburt heiß ich Kurz.

Hier kommt Kurz – Mister Knackig hart wie

Stahl – „K“ wie kernig und Kanone – absolut

und optimal – jede kennt mich, jede will

mich – ob aus Liebe oder Zorn –

wenn sie sehn, was Kurz für ‘n Kerl ist,

woll’n sie Kurz sofort von vorn.

Alle rufen, alle grooven, alle shooten um

mich rum. Alle jodeln, alle singen und nur

ich allein bleib stumm.

Warum? Es gibt nur eine Antwort:

Hier kommt Kurz – ohne Helm und ohne Gurt

– einfach Kurz – der nicht quängelt und

nicht murrt – ich bin Kurz der Coole, das

Generve macht mich krank – während andre

unten wursteln, geh ich locker oben lang.

Ich bin Kurz der Brüller, absoluter

Megaknall – Batman ist ‘n Pausenfüller –

gegen mich nur Lull und Lall –

bin der Schickeria-King

jeder kennt mich ganz genau.

Wo ich auftauch, taucht man unter, wo ich

reinkomm, geht man raus –

wo ich Platz nehm wird 'n Platz frei, was ich

anpack, pack ich aus. Alle feiern, alle leiern,

alle eiern um mich rum – alle rocken, alle

zocken, ich mach keinen Finger krum. Warum?

Ich hab’s einfach nicht nötig, Freunde!

Hier kommt Kurz – ohne Helm und ohne

Gurt – und wo Kurz ist, tobt das Leben.

Kurz ist da, wo alle sind. Bei Kurz gibt's

keine Flauten, Kurz hat immer Rückenwind.

Kurz ist leise aber wichtig,

immer hier und überall.