Acrylamid-Werte

23. Juli 2017 11:35; Akt: 23.07.2017 11:54 Print

EU-Richtlinie: Ist nun auch unser Schnitzel in Gefahr?

Die EU will den Bräunungsgrad vom Pommes Frites regulieren. Das sorgte für viel Aufsehen. Doch auch dem Wiener Schnitzel könnte es an den Kragen gehen.

Pommes und Co: Will die EU nun auch die Schnitzel-Bräunung regulieren? (Bild: iStock)

Pommes und Co: Will die EU nun auch die Schnitzel-Bräunung regulieren? (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der neuen EU-Regelung, die ab 2019 gehen soll, geht es um Acrylamid. Dieser Stoff, der beim Frittieren von Speisen mit hohem Stärkegehalt entsteht, könnte Krebs auslösen.

Umfrage
Soll der Acrylamid-Gehalt in Lebensmitteln reguliert werden?
14 %
77 %
9 %
Insgesamt 1229 Teilnehmer

250.000 Menschen haben eine Online-Petition unterschrieben, um die Lebensmittelindustrie an zumutbare Grenzwerte zu binden. Die EU kommt diesem Wunsch nun offenbar nach.

Wirte schäumen
Die Gastronomieverbände sind von diese neue Verordnung freilich nicht begeistert. Laut dem Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer, Mario Pulker, sei die Gastronomie ohnehin bereits stark überreguliert.

Schnitzel auch betroffen?
Doch nicht nur Pommes, Chips und Co. könnten von der neuen, angedachten EU-Richtlinie betroffen sein, auch das beliebte Wiener Schnitzel steht auf der Liste.

Denn auch beim Frittieren des "Bröselfetzens" besteht die Gefahr, dass sich zu viel Acrylamid bildet. Die EU will deshalb verbieten, Schnitzel und Pommes über 175 Grad zu backen.

Für die Wirtschaftskammer Wien ist das eine Schikane. Viel lieber hätte man es gesehen, wenn die EU auf Freiwilligkeit und eine Aufklärungskampagne gesetzt hätte. Wirte würden ja ohnehin darauf achten, dass Frittiertes nicht zu dunkel gerät, da Gäste nicht gern verbrannt essen.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Preibisch am 23.07.2017 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Wie kange machen wir diesen schwachsinn noch mit !!!!!

    einklappen einklappen
  • Bertl K. am 23.07.2017 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    und wieder eine unnötige

    EU-Richtlinie mehr, statt sich endlich um dringende Probleme zu kümmern ?! Ich war immer schon EU kritisch, und sehe mich darin mehr als bestätigt ! Bald schon wird man uns auch vorschreiben, wieviel Sauerstoff wir Bürger pro Tag einatmen dürfen, wie wir uns zu kleiden haben, Schweinefleisch überhaupt verboten werden muss, damit ....... !?! All das ist einfach nur noch IRRE und wäre mit einem einfachen NEIN zur Union, vermeidbar gewesen !!! Ich beneide die Briten um deren Zukunft !

    einklappen einklappen
  • ippi_opa am 23.07.2017 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wikipedia

    Obwohl die Internationale Agentur für Krebsforschung 1994 festhielt, dass keine hinreichende Belege für menschliche Karzinogenität von Acrylamid vorhanden seien, wurde Acrylamid aufgrund der Laboruntersuchungen an Ratten und Mäusen als wahrscheinlich krebserzeugendeingestuft.[18] Es hat die UN-Nummer 2074. Die WHO gibt als allgemeine Empfehlung zu Acrylamid folgende Erklärung ab: Es gibt nicht genügend Anhaltspunkte über den Acrylamidgehalt in verschiedenen Lebensmitteln um eine allgemeine Empfehlung für die Vermeidung irgendeines Nahrungsmittels abgeben zu können.[19]

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mario Tolazzi am 25.07.2017 13:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    EU überlegt den ganzen Tag was sie als nächstes ve

    heutzutage sind nicht nur Psychischkranke besachwaltet, nein, heutzutage sind wir ALLE besachwaltet. und der Name des Sachwalters ist Europäische Union... was wollen die uns noch verbieten?? Heute back ich mir ein richtig gutes Wiener Schnitzel und Pommes bei 230 Grad

  • spiderricco am 25.07.2017 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Diktatur

    Pizza wird bei über 300 Grad gebacken, ???

  • G Gmeiner am 24.07.2017 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    WEUtere BlEUdheiten

    Unfassbar

  • Alex am 24.07.2017 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    EU - Eklatanter Unsinn

    Wieder Nahrung für den ÖXIT. Die Staaten der USA haben mehr Rechte als die SELBSTÄNDIGEN Mitgliedsländer der EU. Brüssel ist ja schlimmer als das Zentralkomitee in Moskau je war. Die Alternative: Gründung einer EWA oder WWA (europäische oder weltweite WirtschaftsAllianz). Nach dem Muster der EG mit einem Vertrag der 10/15 Seiten lang ist und sich innenpolitisch nicht einmischt. Freier Warenverkehr und Personenverkehr und aus. Wenn man die Schweiz - zahlt Milliarden um Waren in der EU verkaufen zu dürfen - davon überzeugen könnte, dann wäre die EU binnen 24 Stunden "tod". RAUS AUS DIESER EU!

  • manuela am 24.07.2017 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    es ist

    unglaublich diese eu das nenne ich ja schon diktatur,ich würde dann in einem restaurante kein schnitzel mehr essen ,am besten ist es wenn man es sich zu hause macht da kann man es so machen wie man will und die eu kann einem da nichts vorschreiben