Gegen Kanzler Kern

15. August 2017 10:03; Akt: 15.08.2017 12:37 Print

Grosz' neue Schimpftirade direkt aus der Badewanne

In einer Art Badewanne sitzt Ex-BZÖ-Chef Gerald Grosz und schimpft in die Kamera. Sein neuestes Opfer: Bundeskanzler Christian Kern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gerald Grosz, der früher einmal als Politiker bekannt war, macht sich in letzter Zeit häufig mit - zugegebenermaßen - kreativen Schimpftiraden auf Facebook einen Namen.

Der Ex-BZÖ-Chef nahm zuletzt seinen früheren Freund Stefan Petzner in die Mangel (lesen Sie hier, was Sache war), nun hat er Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) im Visier.

Dafür hat er sich eine besondere Location ausgesucht. In einer Art Freiluft-Badewanne sitzend, fängt seine fast lyrisch gestaltete Schimpftirade mit einem bösen Sprichwort an.

In einer Reaktion auf diesen Artikel klärte Gerald Grosz uns etwas später auf: Es sei keine Badewanne, sondern ein kleiner Swimmingpool, in dem er im Video sitzt. Auf Twitter postete er ein Bild davon:


Auf Sterbende tritt man nicht
"Herr Mag. Kern, 'Auf Sterbende tritt man nicht', aber Sie wissen genau wie ich, wie es mit alten Sprichwörtern so ist: Jeder kennt sie und niemand hält sich daran", beginnt Grosz seine kleine Rede.

Er will also auf den "sterbenden" Kern treten. Was Grosz stört, ist die Verhaftung von SPÖ-Wahlkampfberater Tal Silberstein ("heute.at" berichtete) am Montag.

Für Grosz hat sich israelische Justiz geholt, was ihr zusteht. Einen schlechten Scherz mit dem zentralen Wahlkampfslogan der SPÖ (den Silberstein erfunden haben soll) kann er sich auch nicht verkneifen. Wer sich so einen Slogan ausdenkt, habe sowieso nichts anderes als Handschellen verdient, findet Grosz.

Für den SPÖ-Wahlkampf sieht er dann nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder, Kern holt sich Stefan Petzner ins Team. Oder er lässt es gleich bleiben. Was Grosz bevorzugen würde, macht er zum Schluss klar.

Er lehnt sich in Richtung Kamera und spricht ein Schlusswort: "Aber nun ein gratis Rat von mir: Lassen Sie es einfach, Herr Kern!"

Reaktion von SPÖ-Gemeinderat
Rudi Pinl ist einer der ersten, der auf Grosz' Video reagiert. In einem Kommentar schreibt er "So ein dummer, selbstherrlicher Narzisst ... zum Fremdschämen einfach". Gerald Grosz juckt das nicht besonders. Er entlarvt den Mann als angeblichen SPÖ-Gemeinderat und bezeichnet die Beleidigung als "Lob", das er "wie einen Orden am Revers" tragen wird.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerlinde am 15.08.2017 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Video

    Witzig! Dennoch trifft es, was sich viele Österreicher denken !

  • Olli am 15.08.2017 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wahrheit

    Einmalige Sache vom Hr. Grosz!!!

  • Rene Mazurkijevi am 15.08.2017 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Renemazur

    Es meldet sich halt ein richtiger Politiker mit nackerter Lässigkeit und grosser Erfahrung

Die neusten Leser-Kommentare

  • martin k. am 16.08.2017 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    rumperdipumpel und weg ist der kumpel

    so schnell kann es gehen eben noch politbühne und jetzt wasserbottich-----DANKE AN DIE WÄHLER

  • Ist Er am 16.08.2017 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    mag.

    Das BZÖ ist Geschichte, die Erfolgsbilanz war bescheiden bzw hinterließ es Österreich eine Menge Probleme, also bin ich nicht neugierig auf Zurufe aus dieser Ecke (schon gar nicht aus einer Badewanne :Tipp :Mund zu, damit kein Badeschaum oder Schmutzwasser hineinkommt!)

  • Mela am 15.08.2017 23:28 Report Diesen Beitrag melden

    Mini politiker

    Immer das gleiche die mini politiker die nichts erreicht haben . Haben den Mund immer weit offen. Daumen Hoch Kern.

  • j.l. am 15.08.2017 19:13 Report Diesen Beitrag melden

    immer das selbe

    in der politik schimpft immer ein blinder einen einäugigen.... hört auf damit das ist kindergarten i glaub da sind wir schon lange draussen

  • Michi63 am 15.08.2017 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Grosz Fan GEWORDEN

    Als Politiker war Herr Grosz eher ein kleines Licht aber seine Veröffentlichungen auf Facebook sind einfach der "Hammer"! Kurz, prägnant, nicht beleidigend und immer den Nagel auf dem Kopf treffend - einfach genial!