Vizekanzler im Sommergespräch

27. August 2018 22:52; Akt: 27.08.2018 22:54 Print

HC Strache: "Kritik an uns muss erlaubt sein"

Zahm gab sich Heinz-Christian Strache bei seinem zwölften (!) Sommergespräch im ORF, das er erstmals als Vizekanzler absolvierte.

Bildstrecke im Grossformat »
Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Sommergespräch

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wieder die Wachau, doch in der dritten Sommergespräch-Runde stand Montagabend Wein statt Wasser und ein Aschenbecher auf dem Tisch. Letzterer blieb jedoch unbenützt.

Umfrage
Wie hat sich Heinz-Christian Strache im ORF-Sommergespräch geschlagen?
66 %
6 %
16 %
12 %
Insgesamt 479 Teilnehmer

Die ORF-Moderatoren Hans Bürger und Nadja Bernhard ließen Frage auf Frage auf den Vizekanzler einprasseln. Zeit für ein Gespräch blieb da nicht.

<<< Das Sommergespräch mit Heinz-Christian Strache im Live-Ticker >>>

Dafür ließ Strache Privates durchblicken: "Die kirchliche Hochzeit habe ich mir noch aufgehoben", erzählte er. "Ich werde mir mit meiner Frau überlegen, wen wir dazu einladen."

Kommt Italiens Innenminister Salvini von der rechten Lega Nord? Der sei jedenfalls "ein Freund seit vielen Jahren".

Das sagte FPÖ-Chef Strache zu:

Kanzlertraum: "Ich bin ja Kanzler, das trägt der Vizekanzler im Namen", meint er lächelnd. Er lebe "die Verantwortung gemeinsam mit Kanzler Sebastian Kurz."

Zahmes Auftreten: "Wir alle werden älter, reifer und da und dort gelassener." Und: "Ich habe die Liebe meines Lebens gefunden. Vielleicht tut mir das auch gut."

Keine Lehre für Asylwerber: "Alle, die jetzt in Lehre sind, sollen weitermachen." Aber: "Wir lassen keine neuen Asylwerber mehr zu." Im Gegenzug sollten "die 60.000 jungen Menschen unter 25 Jahren, die in der Mindestsicherung sind, eine Lehre und einen Job haben."

Mindestsicherung Neu: "Wir werden dafür sorgen, dass die Mindestsicherung nicht gekürzt wird." Aber: Deutsch müsse man "natürlich" können, sonst drohe die Kürzung. "Im Herbst" will Türkis-Blau die Regelung beschließen.

12-Stunden-Tag: "Der 8-Stunden-Tag bleibt gesetzlich." Es gäbe nun "eine Flexibilität, dass man freiwillig mehr arbeiten kann." Strache deutet an, dass die SPÖ hier eine unehrliche Kampagne gegen die FPÖ führe. Er kenne nämlich einen Fall aus der Wiener Müllabfuhr, der einen Überstunden-Skandal berge. Demnächst werde der Betroffene darüber sprechen.

Pension: "Die letzten fünf Jahre hat die SPÖ Pensionsraub begangen", schoss sich Strache erneut auf die Roten ein. "Wir legen was drauf."

Postenschacher: Es sei jahrzehntelang "rot-schwarzer Proporz gelebt worden." Da sei es doch „gut, dass jetzt Frischluft hereinkommt." Er könne sich aber vorstellen, dass "wenn der beste Kopf ein SPÖler ist", diesen zu besetzen. Für die Nationalbank sieht er aber FPÖ-Kandidat Robert Holzmann als geeigneten Kandidaten für den Gouverneurs-Posten.

Wolfgang Ambros: "Ich bin ein großer Ambros-Fan, bin mit diesen Liedern groß geworden. Kritik an uns muss selbstverständlich erlaubt sein", so Strache, aber Künstler sollten sich nicht in Beschimpfungen ergeben, sondern sachlicher bleibe.

Geheimdienst-Affäre: Strache sieht keinen Anlass zur Kritik. Auch Innenminister Kickl (FP) habe sich korrekt verhalten: "Mit Herbert Kickl haben wir den besten Innenminister der 2. Republik."

NS-Liederbuch-Affäre: Der nö. FPÖ-Politiker Udo Landbauer sei "voll rehabilitiert. Er wird wieder in den Landtag gehen."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz Ehemoser am 26.08.2018 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    Gerächtigkeit

    Lasst aber dieses mal bitte Herrn Straache seine Meinungen klarer äußern und nicht immer unterbrechen. Er ist der ärmste Politiker in den ORF Interviews.

    einklappen einklappen
  • Wienerle am 26.08.2018 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GIS für Moderatorengehälter

    Da sieht man wieder wie ORF hinterher hinkt. Heute am Sonntag bereits grosses Interview im Kurier, schau- TV, Oe24 TV. Glaube nicht dass er morgen bei dem Sommergespräch im ORF was Neues sagt.

    einklappen einklappen
  • am 27.08.2018 22:11 Report Diesen Beitrag melden

    authentisch und sympathisch

    war ein tolles sommergespräch. das werden wir zusätzlich zum empfinden dann alle im nachhinein an den einschaltquoten sehen können. bin echt überrascht wie wenig er unterbrochen wurde. und an alle die immer alles nur schlechtreden, nächsten montag gibts sicher genug stoff....

Die neuesten Leser-Kommentare

  • ich bin kein schlumpf am 28.08.2018 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    und auch nicht wirklich ein fan der fpö

    muss aber nach dem sommergespräch mit herrn strache ehrlich zugeben, dass er mich mit seiner sachlichen beantwortung der gestellten fragen überzeugt hat. muss ihm aber leider doch vorhalten, dass er - ev. aus gründen des koalitionspaktes - viele wahlversprechen anscheinend vergessen hat. möchte diese nochmal in erinnerung bringen: GIS, Grenzschutz, Migration, Arbeit 50+, Mindestsicherung, Zwangsmitgliedschaft, Ceta, 12/60 Stunden, usw. - es gäbe noch viel erwähnenswerte. seine reaktion auf kneissls knickserl und die anfeindungen gegen ambros == daumen hoch.

  • Ebner Maria am 28.08.2018 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlicher ORF

    Also die beiden politischen Kommentatoren vom ORF lassen doch Argumente gegen die SPÖ gar nicht zu....... Peinlich Peinlich Peinlich!!!!! Und dafür muss ICH zahlen.....

  • Patriot am 28.08.2018 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Lernfähig?

    Ist ihm die Anrede VizeKanzler so viel wert dass er dafür unsere Bewegung zu einer Kleinstpartei macht? Die ÖVP ist wieder der Sargnagel der FPÖ.

    • Hans Bender am 29.08.2018 06:28 Report Diesen Beitrag melden

      Strict Defense !

      Es werden bald 100e Millionen Afros & Islamos zu uns kommen , wurscht wer da Vize oder sonst was ist ! Fight back together " ist da angesagt ! ! !

    einklappen einklappen
  • annabell am 28.08.2018 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    abgehoben

    "Kritik an uns muss erlaubt sein" danke schön das der Bürger die Erlaubnis dazu bekommt. --- ja gehts noch---

    • koarllustig am 28.08.2018 16:04 Report Diesen Beitrag melden

      @annabell: Wenn man alles ....

      und jedes Wort, von Personen/Politiker, die man absolut nicht goutieren kann, auf eine Waagschale legt und deshalb überall Haare in der Suppe sucht, dann... übersieht und überhört man ..absichtlich.. vieles ! Darum haben Sie auch NICHT VERSTANDEN was er eigentlich damit meinte !! PS: Ehrlichkeit/Sachlichkeit war noch nie so die Stärke von den derzeitigen Roten. Sondern eher eine Art der Überheblichkeit, mit dem exorbitanten Drang/Hang zur Selbstdarstellung und das nicht einsehen wollen/können von Fehlern !!

    einklappen einklappen
  • DavMes am 28.08.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Alle Achtung!

    Ich habe H.C. Sprache nie leiden können und gewählt hätte ich ihn bzw. die FPÖ nicht um's Verrecken. Ich muss aber zähneknirschend zugeben, dass ich ihn, seitdem er Vizekanzler ist, plötzlich wesentlich sympathischer finde. Aber er hat sich auch stark geändert, vermutlich haben seine Frau und S. Kurz starken positiven Einfluss auf ihn genommen. Sein Auftreten gestern bei den Sommergesprächen war absolut OK. Weiter so!

    • Querdenkerin. am 28.08.2018 11:57 Report Diesen Beitrag melden

      Kompliment.

      Ja. H.C. Strache war souverän und wirklich gut. Ich freue mich auf S. Kurz. Die Beiden sind ein gutes Team und sprechen Klartext ohne Politikerkauderwelsch.

    einklappen einklappen