Deutlich kritischer

07. September 2018 06:00; Akt: 07.09.2018 08:53 Print

Zufriedenheit mit der Regierung ist gesunken

"Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit der Regierung?" Diese Frage wird nun deutlich kritischer beantwortet als noch vor dem Sommer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor knapp einem Jahr wurde gewählt, seit Dezember 2017 ist die türkis-blaue Regierung im Amt. Nach einer anfänglich hohen Zufriedenheit, ist die Bevölkerung nun deutlich kritischer in der Bewertung der Regierungsarbeit.

Umfrage
Sind Sie mit der Arbeit der Regierung zufrieden?
42 %
14 %
7 %
36 %
1 %
Insgesamt 5085 Teilnehmer

Für Polit-Experte Peter Hajek ist vor allem der Unterschied zu vor dem Sommer auffallend: "Während im Juni das Verhältnis positiv vs. negativ 58:36 war, hält man im September bei 49:45, was eine signifikante Veränderung ist", sagt er.

Die Gründe
Gründe dafür wurden nicht explizit abgefragt. Die könnten aber vielfältig sein: 12-Stunden-Arbeitstag, BVT-Affäre, Kneissl-Hochzeit, Ausschluss Dönmez. All das habe die Einstellung der Bevölkerung sicher nicht verbessert, vermutet Hajek. Das Gesamtergebnis bei der "Sonntagsfrage" haben die heißen Debatten so gut wie gar nicht beeinflusst.

SPÖ-Wähler unzufriedener
Nur 11 Prozent sind "sehr zufrieden", 38 Prozent "eher zufrieden", der Rest gibt negative Bewertungen. Bei ÖVP-Wählern ist die Zufriedenheit mit 89 Prozent ungebrochen.

Bei FPÖ-Wählern sind es 77 Prozent. SPÖ-Wähler sind mehrheitlich "weniger" (41 Prozent) bzw. "gar nicht zufrieden" (41 Prozent).


Hier klicken um die Rohdaten der Umfrage abzurufen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 07.09.2018 06:25 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlose Umfragen

    Solche Umfragen sind absolut sinnlos, da bei jeder Befragung etwas anderes herauskommen wird.

    einklappen einklappen
  • Bernd Schuster am 07.09.2018 06:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aja

    seit Kreisky gabs überhauptvkeine Gescheite Regierung mehr !! War zwar auch nicht der beste hat aber wennigstens auf die Österreicher geschaut Gemeindewohnungen Zinslose Kredite etc

    einklappen einklappen
  • Babsi am 07.09.2018 06:38 Report Diesen Beitrag melden

    Grafik

    06:37 Bei der SPÖ ist die 29% Säule höher als die 31,5% Säule der ÖVP. Tolle Grafikleistung, gratuliere!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • YYYY am 16.09.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    XXXX

    Ich würde der Regierung raten die Bevölkerung über den 12stunden Arbeitstag bestmöglich aufzuklären, viele habe immer noch eine falsche Vorstellung. Ansonsten bin ich zufrieden vor allem was die Flüchtlings Kriese anbelangt geben sie sich große mühe.

  • Ist ja auch kein Wunder am 08.09.2018 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    denn außer den Reichen,

    Beamten und Vollsubventionierten profitiert ja auch niemand von der "neuen", totalitären Art des Regierens.

  • Mauer Elisabeth am 08.09.2018 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Ich würde diese Regierung wieder wählen. Sie leistet hervorragende Arbeit.

    • Selector am 08.09.2018 10:11 Report Diesen Beitrag melden

      Wann zahlen Sie und Ihresgleichen

      endlich einmal Steuern? Ihr trägt nichts zum Volkswohlergehen bei.

    • Gisi am 08.09.2018 20:17 Report Diesen Beitrag melden

      Bravo

      Ich auch bin deuer zufrieden mit der Regierung

    einklappen einklappen
  • Heimatland am 08.09.2018 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte sich zu erinnern

    Nach Faymann und dem Kurzzeit - Nachfolger Kern kann es eine Regierung nur besser machen! Die Leute haben einfach ein schlechtes Gedächtnis, darum glauben sie beim ersten Anlass "früher war alles besser!"

  • Nicht Zufrieden am 07.09.2018 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    Zufrieden

    Wann war die Zufriedenheit hoch ????

    • Selector am 11.09.2018 05:29 Report Diesen Beitrag melden

      Als sich die Leute noch was kaufen

      konnten um ihren Lohn. Als wir noch ein Sozialsystem hatten das die enormen sozialen Unterschiede ausglich. Als wir eine Regierung hatten die nicht ausschließlich für die Reichen und Lobbyisten arbeitete. Ist schon länger als zwanzig Jahre her, die meist rechtsgerichteten Jungwähler können sich daran nicht mehr erinnern obwohl sie noch immer davon profitieren (durch die Geldzuwendungen von den Alten). Die nächste Generation hat Nichts mehr, dann wirds spannend.

    einklappen einklappen