EU-Privilegien

04. April 2014 09:12; Akt: 04.04.2014 09:29 Print

Hier fliegt Andreas Mölzer Business Class

Andreas Mölzer, FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahlen, kommt nicht aus der Kritik: Zunächst stießen seine rassistischen Tiraden (unter Pseudonym) gegen Kicker-Star Alaba auf Ablehnung, jetzt kommt er wegen seiner Business-Class-Flüge unter Beschuss.

 (Bild: Privat/Heute.at-Montage)

(Bild: Privat/Heute.at-Montage)

Fehler gesehen?

auf Ablehnung, jetzt kommt er wegen seiner Business-Class-Flüge unter Beschuss.

"In der Öffentlichkeit kritisiert er scharf die Privilegien der EU-Abgeordneten, selbst bedient er sich jedoch schonungslos", kritisiert EU-Abgeordneter Martin Ehrenhauser, der Mölzer auch gestern wieder in der Business Class ertappte. Ehrenhauser will, dass Luxusflüge auf Steuerzahler-Kosten generell abgeschafft werden.

Reaktion der FPÖ: Mölzer fliege nur dann Business Class, wenn (zum Beispiel bei längeren Sitzungen) keine anderen Flüge zu bekommen seien.

>