Deutsche Experten

06. August 2017 14:20; Akt: 06.08.2017 14:44 Print

Illegale Migration: Anstieg im zweiten Halbjahr

Die Zahl der Asylsuchenden wird in den nächsten Monaten wieder teigen. Das zeigt ein Bericht des deutschen "Analyse- und Strategiezentrums illegale Migration".

Afrikanische Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa (Bild: Reuters)

Afrikanische Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Italien ist in Sachen Asylsuchende an seine Kapazitätsgrenze gelangt. Das und mehrere weitere Indizien sprächen dafür, dass die illegale Migration in der zweiten Jahreshälfte ansteigen werde, so die deutschen Experten. Beteiligt am Analyse- und Strategiezentrum sind Vertreter von Bundespolizei, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Bundesnachrichtendienst und das Auswärtige Amt.

Umfrage
Hat Österreich bereits genügend Flüchtlinge aufgenommen?
88 %
7 %
5 %
Insgesamt 2959 Teilnehmer

Neben dem Erreichen der italienischen Kapazitätsgrenze ebenfalls für den prognostizierten Anstieg der Asylwerber-Zahlen verantwortlich seien etwa die Überfahrten über die Mittelmeer-Route, die Asylpolitik in Skandinavien und grenzpolizeiliche Feststellungen im Juli, so die Experten laut "Welt am Sonntag".

Balkanroute nicht dicht
Weiterhin würden die meisten Asylsuchenden über die Balkanroute kommen. Diese ist damit offenbar weit weniger dicht als in der Öffentlichkeit bisher dargestellt. Auch hätten die Grenzkontrollen rund um den G20-Gipfel in Hamburg auf "ein großes Dunkelfeld im Bereich der illegalen Migration" hindeuten.

Doskozil: "Österreich beobachtet Lage sehr genau"
"Der Bericht der deutschen Behörden ist ernst zu nehmen", sagt Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SP) zu "Heute". Auch Österreich beobachte die Lage "sehr genau", denn ein Jahr wie 2015 dürfe sich nicht wiederholen. Zur Bekämpfung der illegalen Migration arbeite man schon bisher sehr intensiv mit den Ländern entlang der Balkanroute zusammen. Diese Zusammenarbeit soll künftig noch verstärkt werden.

Man sei mit dem Innenministerium "eng abgestimmt", betont Doskozil. Denn auch wenn die Zahlen niedriger als 2015 seien: "Sie sind immer noch zu hoch."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(bob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerlinde am 06.08.2017 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flüchtlinge

    Eine Volksbefragung muss her und das Ergebnis ist dann bindend für uns Eu hin oder her.

    einklappen einklappen
  • fuhrinat am 06.08.2017 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Illegale

    Bin gespannt wann endlich mal gehandelt wird, anstatt immer nur Prognosen zu stellen

  • Hatscher am 06.08.2017 15:22 Report Diesen Beitrag melden

    Noch immer keine Sperre?

    Und was sagt der "Basti"?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • herst horst am 23.08.2017 23:38 Report Diesen Beitrag melden

    an wen würden die rechten

    ihren hass abladen wenn es keine flüchtlinge gäbe? sie würden jemanden finden, das steht fest.

  • Robert am 07.08.2017 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Migration

    Doskozil soll nicht beobachtet sondern sofort den Brenner schließen! Das will die Österreichische Bevölkerung. Und kein Blabla. Das andere seit Jahren hört.

  • Rolf am 07.08.2017 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    "Illegale Migration"

    Darf man das jetzt endlich danach nennen was es auch tatsächlich ist?

  • Peter Lüdin am 06.08.2017 22:06 Report Diesen Beitrag melden

    Zuzug

    Der weitere Zuzug in die Sozialsysteme wird noch sehr spannend.

  • j.l. am 06.08.2017 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    illegal?

    kein mensch ist illegal, gibts ja nicht und die welt gehört allen wesen dieser erde

    • Carmen am 06.08.2017 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @j.l.

      @j.I.: Und alle Wesen dieser Erde wollen unsere Sozialleistungen und erhalten werden auf unsere Kosten.

    • Kritischer Geist am 07.08.2017 09:20 Report Diesen Beitrag melden

      @j.l.

      Der Mensch ist nicht illegal, aber sein Verhalten ist illegal, wenn es gegen Gesetze verstößt. Und wenn jemand unter Missachtung europäischer Einwanderungsgesetze widerrechtlich in die EU einreist, ist das illegal. So wie es illegal ist, eine Bank auszurauben. Daran ändern auch die politisch korrekten Sprech- und Denkregeln nichts.

    • Hans am 07.08.2017 11:35 Report Diesen Beitrag melden

      Blöder Spruch

      Der Spruch "Kein Mensch ist illegal" klingt links, ist aber mega Unsinn. Wenn ich den Zaun vom Flughafen überwinde, um dort spazieren zu gehen, dann ist das illegal, weil ich das ohne den gültigen Ausweis nicht darf. Da ist es völlig egal, ob allen Lebewesen die Welt gehört - ich bin illegal auf dem Gelände, Schluss aus. Und natürlich werde ich dann ziemlich schnell Bekanntschaft mit dem Wachschutz machen, der mich zur Not auch mit Gewalt vom Flughafen entfernt. Ich selber bin nicht illegal, das ist eh eine Schwachsinnsaussage. Aber mein Handeln und mein Aufenthalt ist illegal.

    • Christi am 07.08.2017 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @j.l.

      Die Welt schon, aber nicht unser Sozialsystem!!!!

    • herst horst am 23.08.2017 23:45 Report Diesen Beitrag melden

      @christi

      ihr blauen wollt ja ohnehin kein wie auch immer geartetes sozialsystem, ihr seid eine reine reichenpartei. ala longe wollt ihr es ja auch für die österreicher abschaffen. deßhalb ist es ja für die typischen blauwähler, arme hackler eigentlich, so fatal, die wählen ihren eigenen untergang.

    einklappen einklappen