"Heute"-Frage der Woche

24. Juli 2017 05:00; Akt: 24.07.2017 06:24 Print

Jeder Vierte ist vom Wahlkampf schon genervt

von Robert Zwickelsdorfer - Knapp drei Monate sind es noch bis zur Wahl am 15. Oktober. Doch schon jetzt sagen 23 %, dass ihnen der Wahlkampf sehr auf die Nerven geht.

Jeder Vierte hat genug vom Wahlkampf (Bild: Grafik Heute)

Jeder Vierte hat genug vom Wahlkampf (Bild: Grafik Heute)

Zum Thema
Fehler gesehen?

„Geht Ihnen der Wahlkampf schon jetzt auf die Nerven?“ Das wollte „Unique Research“ für die „Heute“-Frage der Woche von 500 Österreichern über 16 Jahre wissen (Online-Befragung von 17. bis 21. Juli, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4 %).

Umfrage
Geht Ihnen der Wahlkampf auch schon auf die Nerven?
53 %
9 %
30 %
8 %
Insgesamt 384 Teilnehmer

Das Ergebnis sollte den Politikern und Wahlkampf-Managern zu denken geben. Denn obwohl die Politik offiziell in der Sommerpause ist und noch kein einziges Wahlplakat hängt, fühlt sich bereits jeder Vierte „sehr“ genervt. Ein Drittel der Befragten gibt sich gelassen, 30 % antworten mit einem klaren „Nein“.

14 % haben vom Wahlkampf noch nichts mitbekommen

Interessantes Detail: Trotz beinahe täglicher Parteien-Streitereien über Flüchtlingspolitik, Mittelmeer-Route, Schließung der Brenner-Grenze oder Koalitionsbedingungen behaupten immerhin 14 % der Österreicher, dass sie vom Wahlkampf noch überhaupt nichts mitbekommen haben.

Jeden Montag "Frage der Woche" auf heute.at

Übrigens: Die Frage der Woche lesen Sie künftig immer am Montag auf heute.at.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerlinde am 24.07.2017 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahlkampf

    Die Anpatzereien nerven, Ergebnisse zählen, da braucht es keinen Wahlkampf, Versprechungen sind oft Worthülsen , Lösungen der wirklichen Probleme sind nötig!

    einklappen einklappen
  • Michi am 24.07.2017 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    Das einzige von dem ich genervt bin

    ist die Politik von Rot/Grün. Ich kämpfe Wahl so lange bis die weg sind. Von mir aus täglich.

    einklappen einklappen
  • zimbo am 24.07.2017 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    No ORF, NO CRY.

    Man muss ja nicht ins offenen Messer der Propaganda laufen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • christine am 25.07.2017 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    katze

    Mich nervt die ganze Zeit schon die ewigen Hick-Hacks, jeder will dem anderen eins auswischen. Von Politikern hätte ich mir mehr Intelligenz erwartet.

  • vallis am 24.07.2017 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    partei

    rot ist einfach nur mehr nervig

  • Josef R am 24.07.2017 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Dr

    Man muss einmal sagen.Wahlen sind weil SPÖVP total versagt haben.Und jetst soll Kurz der Mesias sein? Für Österreich gibts nur eine Wahl. FPÖ.

  • Bertl K. am 24.07.2017 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    warum nerven ?

    Ich kann fast keinen Unterschied zum "normalen" Ablauf dieser Grokos erkennen. Somit stört auch dieser Wahlkrampf nicht wirklich, sondern zeigt nur erneut gut auf, daß die beiden ehemaligen Großparteien nie miteinander regieren konnten-können bzw wollen ! Da ist mir ein Systemwechsel allemal lieber, bevor unser Land völlig ruiniert wird ! Das Argument "Kosten" zieht auch nicht, da auch ohne Wahlen, zuviel von unserem Geld für Sinnloses verbraten wird !

  • jb am 24.07.2017 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    nur gegenseitige Schuldzuweisungen....

    Immer das Gleiche...zuerst wird uns alles versprochen, nach der Wahl geschieht nix (oder sehr wenig). Lòsung writ und breit nicht in Sicht. Wir sehen ja was die Rot/Grün-Politik in Wien gebracht hat.