Frage der Woche

29. Januar 2018 07:12; Akt: 29.01.2018 07:12 Print

Jeder Zweite will für Lokal-Rauchverbot stimmen

54 Prozent wollen das Volksbegehren "sicher" oder "eher" unterschreiben, 35 Prozent nicht. 12 Prozent sind unschlüssig.

Jeder Zweite will für Lokal-Rauchverbot unterschreiben (Bild: iStock, Grafik:

Jeder Zweite will für Lokal-Rauchverbot unterschreiben (Bild: iStock, Grafik: "Heute")

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ärztekammer leitet derzeit ein Volksbegehren für rauchfreie
Lokale ein. Ziel: die Beibehaltung des Nichtrauchergesetzes, das ab Mai auch ein Rauchverbot in der Gastronomie beinhaltet.

Umfrage
Würden Sie das Rauchverbot-Volksbegehren unterschreiben?
49 %
50 %
1 %
Insgesamt 3947 Teilnehmer

"Heute" ließ von "Unique Research" 500 Österreicher (max.
Schwankungsbreite +/-4 Prozent) befragen, ob sie dieses Volksbegehren unterschreiben werden.

Das ist das Ergebnis auf die aktuelle "Frage der Woche": 32 Prozent der Befragten wollen das Volksbegehren "sicher" unterschreiben, 22 Prozent "eher".

Den 54 Prozent Befürwortern stehen 35 Prozent gegenüber: 21 Prozent wollen das Volksbegehren "sicher nicht" unterschreiben,
14 Prozent "eher nicht".

Meinungsforscher Peter Hajek analysiert: "Dass 32 Prozent sicher unterschreiben wollen, dazu wird es nicht kommen, denn das wären rund zwei Millionen Wähler. Aber es zeigt, welche Kraft das Thema hat."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Matthias am 29.01.2018 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    wie gesagt

    was ich in meinem Geschäft mache geht niemanden etwas an. Wem es nicht passt der muss auch nicht rein kommen.

    einklappen einklappen
  • Kurtibua am 29.01.2018 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    Van der ......

    Raucherzimmern einrichten...... wenn nicht klagen auf Gleichbehandlung......der in der Hofburg hat auch eines!

  • Der Lokalführer am 29.01.2018 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Super dann wird jedes zweite Lokal ein Nichtraucherlokal und die anderen bleiben so wie es jetzt ist.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Free am 31.01.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Rauchverbot

    Zuerst beschließt man ein Rauchverbot und dann hebt man es wieder auf. Es grenzt an Verblödung!

  • Sochal am 30.01.2018 04:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbstbestimmungsrecht

    Ich bin auch Nichtraucher und gegen ein Verbot. Meines erachtens würde das Verbot viel größerr Probleme mit sich bringen, mit Rauchfrei im Gasthaus beginnt es... aber wo endet es? Das selbstbestimmungsrecht darf nicht übergangen werden!!

  • ein LokalBesitzer am 29.01.2018 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    ein LOKALBESITZER von 2 Lokalen

    ich bin NICHTRAUCHER und hatte 2 RAUCHER-Lokale 1 Tanzcafe und eine Bikerkneipe -> meine INVESTITIONEN, meine ARBEIT - mein EINKOMMEN - mein GEWINN --> hätte ich auf NICHTRAUCHER gemacht -> hätte ich keine 6 Monate durchgehalten ps.. hatte einen grossen abgetrennten NICHTRAUCHER Bereich - war immer leer UND: Nichtraucher hilten sich lieber im Raucherbereich bei den BikerBräuten auf ;)

    • j.l. am 29.01.2018 19:32 Report Diesen Beitrag melden

      stimmt genau

      bei uns gibts ein gasthaus da verstaubt auch der nichtraucherraum, es kann zusperren wenn das totale rauchverbot kommt, mit sicherheit

    einklappen einklappen
  • Nima am 29.01.2018 17:29 Report Diesen Beitrag melden

    101%

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass über 100% abstimmen.

    • j.l. am 29.01.2018 19:33 Report Diesen Beitrag melden

      die zählen sicher

      touristen mit da geht es sich aus ;-)

    einklappen einklappen
  • Hans Wurst am 29.01.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Das Hundeverbot auszudehnen

    auf die Gastronomie und die öffentlichen Verkehrsmittel wäre gescheiter

    • Edeltraud am 29.01.2018 15:47 Report Diesen Beitrag melden

      Hundeverbot

      Wie sollte man dann mit dem Hund zum Tierarzt kommen?

    • eine wienerin am 29.01.2018 16:55 Report Diesen Beitrag melden

      Wo geraucht wird: Hundeverbot

      Die armen werden auch nicht gefragt, ob sie den blauen Dunst einatmen wollen. Ein Öffi-Fahrverbot geht aber zu weit.

    • Penelope am 29.01.2018 16:56 Report Diesen Beitrag melden

      @Edeltraud

      Wie soll ein Hund zum Tierarzt kommen? Ich dachte Hunde hätten Beine? Und wenns schlimm ist gibt es die Tierrettung... na aber Spaß beiseite, es gibt viele Tierhaarallergiker die sich auch nicht über Hunde in Gasthäusern oder Öffis freuen. Nicht falsch verstehen: Bin durchaus ein Hundefreund und Katzenliebhaber. Da ich aber die Reaktion mancher Allergiker kenne sehe ich da durchaus größeren medizinischen Bedarf als beim Passivrauchen.

    • WolfgangHeute am 30.01.2018 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hans Wurst Augenmaß ist gefragt

      Und genau deshalb sind viele Menschen gegen solche Verbote. Sie sehen es am besten bei den Radfahrern am Gehsteig und am Wanderweg wie gut Verbote funktionieren.

    • WehrtEuchEndlich am 03.02.2018 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hans Wurst

      Wesentlich sinnvoller und vor allem sicherer für uns Einheimische wäre ein Asylantenverbot im öffentlichen Raum.

    einklappen einklappen