"Heute"-Umfrage

07. August 2017 05:22; Akt: 06.08.2017 16:14 Print

Kinderbetreuung: Jeder Dritte muss Urlaub nehmen

Neun Wochen Sommerferien für die Kinder, fünf Wochen Urlaub für die Eltern. Das geht sich nicht aus. Wie Familien die Kinderbetreuung trotzdem schaukeln, zeigt die aktuelle „Heute“-Umfrage.

Sommerzeit ist Ferienzeit  für die Kinder. Eltern müssen sich oft Urlaub nehmen, um sich um sie kümmern zu können. (Bild: iStock)

Sommerzeit ist Ferienzeit für die Kinder. Eltern müssen sich oft Urlaub nehmen, um sich um sie kümmern zu können. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jeden Montag präsentiert „Heute“ die Ergebnisse auf die „Frage der Woche“. Diesmal erhob „unique Research“, wie die Österreicher die Kinderbetreuung in den Sommermonaten meistern. Ergebnis: „Nach wie vor tragen die Familien – Eltern und Großeltern – die Hauptlast“, analysiert Peter Hajek.

Denn: 32 Prozent der Eltern nehmen sich Urlaub, 27 Prozent geben an, dass die Großeltern der Kinder für die Betreuung einspringen. Weitere sechs Prozent der Befragten können die Kinder zu anderen Verwandten oder Freunden bringen. 500 Personen wurden für die Umfrage befragt (von 31. Juli bis 3. August, 4,4 % Schwankungsbreite).

Rund ein Viertel der Befragten (24 %) ist (derzeit) nicht berufststätig oder noch in Karenz, kann sich daher auch in den langen Ferien um den eigenen Nachwuchs kümmern.

Auffallend: Nur 16 Prozent lösen das Zeit-Problem finanziell. Sie organisieren für ihre Kids entweder die Teilnahme bei einem Ferienlager oder Sommercamp (11 %) oder haben die Kinder durchgehend auch im Sommer in einem Kindergarten (5 %).

Gerade in ländlichen Gebieten ist dies aber oft keine Alternative: Hier haben die meisten Kindergärten und Horte im Sommer geschlossen. In Städten haben der größte Teil der Einrichtungen im August zu. Grund: Auch die Pädagogen brauchen einmal Urlaub

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(uha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schmetterling am 07.08.2017 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Familienzeit

    Wenn ich Kinder habe, muss ich mir auch Zeit nehmen für Sie! Ich bin froh wenn endlich Ferien sind und meine Kinder nicht mehr in die Schule gehen müssen! Kindergärten sollten nicht im Sommer geschlossen haben. MitarbeiterInnen sollten abwechselnd in Urlaub gegen!

    einklappen einklappen
  • Klans Stritzi am 07.08.2017 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hm

    Jo des Is a altbekanntes Problem ...

  • G. Pleyel am 07.08.2017 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Großeltern - Kinderbetreuung

    Mit der Erhöhung des Pensionsalters schießt sich die Regierung ein Eigentor. Denn dann muss es mehr Kinderbetreuungseinrichtungen geben, denn wenn ich in Pension gehe, brauchen die Enkeln keine Betreuung mehr. auch weißt ich nicht, ob ich mit 65plus noch Lust habe, auf einem Spielplatz herumzutollen. Ich empfehle meinen Kinder nicht, eigene Kinder zu haben, denn in der heutigen Zeit hat keiner was davon, andere ziehen deine Kinder groß. Ich hoffe, meine Kinder werden es einmal positiv sehen, dass ich 9 Jahre daheimgeblieben bin, auch wenn es mir bei der Pension einmal auf den Kopf fallen wird

Die neusten Leser-Kommentare

  • G.H. am 07.08.2017 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Große Ferien

    Ich finde das auch die Pädagogen und Helfer abwechselnd Urlaub nehmen können! Unsere Firma sperrt auch nicht gleich für einen oder zwei Monat(e) zu! Das es hier noch zu keinen Umdenken gekommen ist, ist mir ein Rätsel! Ich habe keine Verwandten oder Freunde die auf unsere Kinder aufpassen können, sprich, in Zukunft dürfen wir noch extra Geld für eine Betreuung bezahlen!

  • G. Pleyel am 07.08.2017 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Großeltern - Kinderbetreuung

    Mit der Erhöhung des Pensionsalters schießt sich die Regierung ein Eigentor. Denn dann muss es mehr Kinderbetreuungseinrichtungen geben, denn wenn ich in Pension gehe, brauchen die Enkeln keine Betreuung mehr. auch weißt ich nicht, ob ich mit 65plus noch Lust habe, auf einem Spielplatz herumzutollen. Ich empfehle meinen Kinder nicht, eigene Kinder zu haben, denn in der heutigen Zeit hat keiner was davon, andere ziehen deine Kinder groß. Ich hoffe, meine Kinder werden es einmal positiv sehen, dass ich 9 Jahre daheimgeblieben bin, auch wenn es mir bei der Pension einmal auf den Kopf fallen wird

  • Kritischer Geist am 07.08.2017 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    sozialistisches Phänomen

    Jahrtausende lang haben sich Menschen überlegt, ob sie für die Kinder selbst sorgen können, die sie zur Welt bringen. Das scheint in linkssozialistischen Vollkasko-Staaten nicht mehr nötig zu sein. Der Staat (und der Steuerzahler) kann ja für die Betreuung der Kinder aufkommen, wenn Mütter lieber arbeiten gehen als sich um ihre Kinder zu sorgen. Wen wundert es da, dass die Mittelschicht längst aufgehört hat, Kinder zu bekommen, während die Unterschicht und die islamischen Zuwanderer weiterhin Kinder in die Welt setzen? Sozialismus hurra! ;-)

  • j.l. am 07.08.2017 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    wo ist das problem

    einfach urlaube für arbeiter auf 9 wochen erhöhen haben eh viel zu wenig freizeit und bekommen bei weitem viel zu wenig bezahlt dafür sind die schefs noch undankbar

    • Kritischer Geist am 07.08.2017 10:38 Report Diesen Beitrag melden

      @j.l.

      Und Sie glauben ernsthaft, dass wir soziale Probleme in den Griff bekommen indem wir die Produktivität unseres Landes herunterschrauben? Sorry, aber außer eine Handvoll ewiggestriger Marxisten glaubt das niemand in unserem Land.

    • herst horst am 07.08.2017 17:23 Report Diesen Beitrag melden

      haha, richte diese forderung

      an die fpö, was glaubst du wird passieren? sie werden ihre wähler auf die ausländerinnen hetzen die bei den kindern zu hause sind.

    einklappen einklappen
  • Schmetterling am 07.08.2017 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Familienzeit

    Wenn ich Kinder habe, muss ich mir auch Zeit nehmen für Sie! Ich bin froh wenn endlich Ferien sind und meine Kinder nicht mehr in die Schule gehen müssen! Kindergärten sollten nicht im Sommer geschlossen haben. MitarbeiterInnen sollten abwechselnd in Urlaub gegen!

    • DevilCat am 07.08.2017 14:02 Report Diesen Beitrag melden

      Kindergarten

      Wenn Kindergärten nicht so unterbesetzt wären, wäre das vielleicht möglich. Abgesehen davon muss sehr wohl auch Minimum eine Woche für den Großputz herhalten, weil, macht man das neben den Kindern heißt es wieder man macht seinen Job nicht!

    • herst horst am 07.08.2017 16:37 Report Diesen Beitrag melden

      wer arbeitet, nimmt

      sich keine zeit für seine kinder. eines der eltern sollte zu hause bei den kinder sein. alles andere schadet den kindern und der gesellschaft als ganzes.

    einklappen einklappen