Liste Pilz

16. April 2018 10:02; Akt: 16.04.2018 13:33 Print

Kolba nicht mehr Klubchef, aber bleibt in Partei

Peter Kolba tritt als interimistischer Klubchef der Liste Pilz zurück. Er werde aber bei der Partei bleiben und nicht freier Abgeordneter.

Ab Ende April möchte Kolba seinen Posten als interimistischer Klubchef räumen. (Bild: picturedesk.com/APA)

Ab Ende April möchte Kolba seinen Posten als interimistischer Klubchef räumen. (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einer Pressekonferenz am Montag gab der interimistische Klubchef der Liste Pilz, Peter Kolba, bekannt, dass er das Amt als Klubchef der Partei mit Ende April übergeben möchte.

Kolba betonte, dass er bei der Partei bleiben und kein wilder Abgeordneter werden würde, wie die "Presse" noch am Sonntag berichtete.

"Keine Meinungsverschiedenheiten"

Als Grund nannte er unter anderem seine chronische Schmerzerkrankung (Polyneuropathie) und den Umstand, dass er das Amt ohnehin nur interimistisch bekleidet habe. Es habe auch keine Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Partei gegeben, betonte Kolba.

Er wolle sich wieder verstärkt auf seine Kernthemen im Parlament sowie seine Aufgaben beim Auf- und Ausbau der Bewegung konzentrieren, sagte Kolba.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Egon am 16.04.2018 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Einkünfte

    Er will keinen Stress! Verständlich! Aber wieso legt er dann sein Amt als Nationalratsabgeordneter nicht zurück? Ach so, die Einkünfte! Alles klar!

    einklappen einklappen
  • Oskar am 16.04.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drei Parteien sind genug

    Drei Parteien für unser kleines Land wären genug . Diese enormen Ausgaben die eingespart würden wären in Bildung , Gesundheit und Pflege viel besser investiert .Die wollen sich alle , ohne Plan , Ziel und Leistung am Futtertrog laben .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Oskar am 16.04.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drei Parteien sind genug

    Drei Parteien für unser kleines Land wären genug . Diese enormen Ausgaben die eingespart würden wären in Bildung , Gesundheit und Pflege viel besser investiert .Die wollen sich alle , ohne Plan , Ziel und Leistung am Futtertrog laben .

  • Egon am 16.04.2018 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Einkünfte

    Er will keinen Stress! Verständlich! Aber wieso legt er dann sein Amt als Nationalratsabgeordneter nicht zurück? Ach so, die Einkünfte! Alles klar!

    • Lupo am 16.04.2018 13:01 Report Diesen Beitrag melden

      Dumme Argumentation !

      Artikel nochmals lesen ! Eh sehr verständlich von "Heute" geschrieben und Sie verstehens trotzdem nicht ? Er wurde als Abgeordneter gewählt und das bleibt er - sonst nix !

    • Nil am 16.04.2018 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lupo

      Ja null Leistung keine Verantwortung aber zig Tausende Euro pro Monat kassieren. Also für nichts Steuergeld ausgeben,

    • Anti Links am 16.04.2018 14:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lupo

      Nicht er wurde gewählt, sondern die Liste Pilz. Das ist Fakt und nicht anders deutbar, da er ja nicht über einen Vorzugsstimmenwahlkampf ins Parlament eingezogen ist. Somit nur ein weiterer Linker Verräter.

    • Ex-Grüne am 17.04.2018 00:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lupo

      Ist mir neu, dass er gewählt wurde. Wenn, dann wurde Liste Pilz gewählt. Ach so, du meinst offenbar die interne Wahl? Zur Auswahl standen Pilz und Pilz. Nachdem Letzterer seit Monaten behauptet, er kommt wieder, hat sich Kolba breit gemacht und den Sessel vorgewärmt. Ist doch nicht so einfach, den Chef zu spielen.

    einklappen einklappen