Tierschutz

11. Mai 2018 05:58; Akt: 11.05.2018 05:59 Print

Liste Pilz findet Bären als Haustiere gar nicht bärig

Die private Haltung von Bären ist in Österreich zwar verboten. Doch eine Ausnahme existiert: für Braunbären. Die Liste Pilz will das endlich ändern.

Braunbär

Braunbär "Ben" musste zur Belustigung in der Manege tanzen. (Bild: Vier Pfoten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hier wiehert nicht der Amtsschimmel, sondern es brummt der Bär. Und zwar gewaltig, ist sich die Liste Pilz sicher.

Die Wildtier-Bestimmungen der 2. Tierhaltungsverordnung verbieten zwar die private Haltung von Großbären wie dem Eisbär, Kragenbär oder Großen Panda. Sie erlauben es aber, Braunbären in Österreich ganz legal privat zu halten.

Das sei „überhaupt nicht nachvollziehbar“, wettert Liste Pilz-Tierschutzsprecher Sebastian Bohrn Mena. In der Vergangenheit sei zwar immer wieder argumentiert worden, dass es Probleme gäbe, die letzten Braunbären in privater Haltung gut unterzukriegen, doch jetzt „hat sich ein ideales Zeitfenster ergeben“, erklärt der Mandatar: „Laut Tierschutzorganisationen sind aktuell keine Braunbären in privater Haltung.“

Antrag an Tierschutzministerin
Er appelliert daher an Tierschutzministerin Beate Hartinger-Klein (FP), „die Gunst der Stunde zu nutzen“ und „die private Haltung von Braunbären endgültig zu verbieten!“ Nächste Woche bringt die Liste Pilz dazu einen Entschließungsantrag ein.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(uha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • helmar am 11.05.2018 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    Da sind sie dagegen.....

    Gegen das Schächten welches in Schlachthöfen erlaubt ist, nicht. Scheinheilig oder feige?

    einklappen einklappen
  • Rottifrauerl am 11.05.2018 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig

    das finden aber wahrscheinlich 99 % der Menschen nicht toll

  • Jetzt entnehmt ihr den Wassertank und fü am 12.05.2018 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt entnehmt ihr den Wassertank und füllt ihn bi

    Jetzt entnehmt ihr den Wassertank und füllt ihn bis zur maximalen Höhe mit frischem Wasser auf und setzt ihn wieder in das Gerät ein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jetzt entnehmt ihr den Wassertank und fü am 12.05.2018 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt entnehmt ihr den Wassertank und füllt ihn bi

    Jetzt entnehmt ihr den Wassertank und füllt ihn bis zur maximalen Höhe mit frischem Wasser auf und setzt ihn wieder in das Gerät ein.

  • Wenn das Entkalkungsmittel verbraucht is am 12.05.2018 23:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn das Entkalkungsmittel verbraucht ist, blinkt

    Wenn das Entkalkungsmittel verbraucht ist, blinkt die Service-Lampe in Orange.

  • Olli am 11.05.2018 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gummibär

    Jetzt haben wir bald ein Problem weniger in Österreich, hihihi!!!

  • WolfgangHeute am 11.05.2018 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwammerlaktion

    Wozu etwas verbieten das nicht vorkommt? Gibt es schon das Sommerloch der Schwammerln?

    • Maddin am 11.05.2018 09:11 Report Diesen Beitrag melden

      Striktes Verbot.

      Nur weil man nichts davon hört heißt das nicht, dass es das nicht gibt. Immer denken manche Leute sie wüssten alles.. Soetwas gehört strikt verboten.

    • WolfgangHeute am 11.05.2018 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maddin

      Manche Leute könnten besser leben wenn es einen Katalog mit den erlaubten Dingen gäbe, die Verbotsliste wäre sichtlich zu lange.

    einklappen einklappen
  • helmar am 11.05.2018 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    Da sind sie dagegen.....

    Gegen das Schächten welches in Schlachthöfen erlaubt ist, nicht. Scheinheilig oder feige?

    • Manuela79 am 11.05.2018 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Scheinheilig?

      Wer sagt, dass er nicht gegen das Schächten ist?

    • helmar am 11.05.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

      Eine einzige Partei, die FPÖ

      will ein vollständiges Schächtverbot. Die gesetzliche Erlaubnis für die Religionen Judentum und Islam bei der Beschlußfassung des Bundestierschutzgesetzes haben die ÖVP, SPÖ, Grüne, (lib. Forum?) im Parlament beschlossen. Einzig die FPÖ hat gegen das Erlauben des Schächten gestimmt....mit den üblichen Folgen. Sie wurde als rassistisch beschimpft. Keine einzige Tierschutzorganisation spricht sich dezidiert für ein völliges Schächtverbot aus. Sogar illegales Schächten auf der Wiese war bis jetzt "nur" eine Verwaltungsübertretung.

    einklappen einklappen