Grüne Spitzenkandidatin

20. Mai 2017 17:23; Akt: 20.05.2017 17:45 Print

Lunacek: "Schließung der Balkanroute ein Fehler"

Die neue Spitzenkandidatin der Grünen, Ulrike Lunacek, lässt in einem Interview mit der "Presse" aufhorchen: Sie kritisiert die Schließung der Balkanroute.

 (Bild: Reuters/EPA)

(Bild: Reuters/EPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hunderttausende Flüchtlinge kamen im Herbst 2015 über die Balkanroute nach Österreich und Deutschland - erst als die Balkanländer gemeinsam begannen, ihre Grenzen zu schließen, versiegte der Flüchtlingsstrom.
Das war ein Fehler, behauptet die grüne Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek im Interview mit der "Presse": "Die Schließung der Balkanroute habe ich nicht für sinnvoll gehalten, vor allem nicht in der Form, wie Außenminister Kurz das getan hat, ohne Deutschland, Griechenland und die Kommission miteinzubeziehen." Die Willkommenskultur hingegen sei richtig gewesen.

"Legale Zugangswege für Flüchtlinge"

Lunacek wendet sich zwar nicht gegen die Grenzkontrollen, fordert gleichzeitig aber "legale Zugangswege für Flüchtlinge". Außerdem müsse man "schauen, wie Flüchtlingen geholfen wird. Auch Österreich müsste viel mehr tun, man kann nicht einfach nur sagen, Grenzen zu."

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 20.05.2017 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Realitätsfremd

    noch besser kann man nicht dokumentieren wie Realitätsfremd die Grünen inzwischen sind und wie weit man sich von den sorgen der Bevölkerung entfernt hat!!!

    einklappen einklappen
  • katja am 20.05.2017 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    balkanroute

    ich bin empört über diese aussage von lunacek! ich hoffe, dass auch die mittelmeer-route baldigst geschlossen wird und die grünen für immer verschwinden

    einklappen einklappen
  • herwigbully am 20.05.2017 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Na geh

    Na bin ich froh, daß ich die Grünen nicht ernst nehme. Sonst hätte ich sicher eine Klage gegen mich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • szusi am 23.05.2017 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    superschlaue

    und los gehts; ab sofort als second hand glawischnig im regierungswahn

    • Rainer am 23.05.2017 18:59 Report Diesen Beitrag melden

      Hautsache Grün - wir gehen über leichen, Pensionen

      Hauptsache Grün - wieder Tote in England durch IS - aber Hauptsache Grün - wieso haben wir die ganze Zeite diese Dame in der EU bezahlt. Was hat Sie für Qualifikationen - erschreckend.

    einklappen einklappen
  • Seitenblick am 23.05.2017 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    Perfekt angepasst

    Ich fürchte die Dame hat jeden Realitätssinn verloren oder nie gehabt. Wir arbeiten praktisch nur mehr um die Fehler der Regierungen auszubügeln. Die Grenzen hätten in diesem Stil nie geöffnet werden dürfen. Herr und Frau Österreicher ist perfekt angepasst. Kopf in den Sand, brav das Parteibuch auffüttern, hackeln und nicht darüber sprechen weil lieber so als anders oder vielleicht korrekt. Österreich degeneriert im Laufschritt.

    • szusi am 23.05.2017 10:02 Report Diesen Beitrag melden

      sinnlos

      glawischnig als second hand. war klar. leider konnte glawischnig ihre standpunkte mit sich selbst nicht mehr vertreten. da wird die junge dame od mann auch bald drauf kommen.

    einklappen einklappen
  • Wolfi am 22.05.2017 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Irre

    Unglaublich wie diese Grünen denken. Völlig am Bürger vorbei und dafür bekommen sie auch noch Steuergeld.

  • Censorship am 22.05.2017 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nächster Troll

    Und wieder 5% Stimmen verloren... :D Politischer Selbstmord der Gutmenschen... :D Nach Wien, killt sich nun die Bundespartei mit intelligenzfreien Aussagen... :D

  • Sandra am 22.05.2017 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    MACHT EURE AUGEN AUF

    Mit dieser Aussage haben die Grünen sich ins eigene Fleisch geschnitten! Die haben wohl immer noch nicht kapiert wie die Bürger Österreichs dazu stehen...

>