Was passt da nicht?

16. April 2018 15:56; Akt: 16.04.2018 17:04 Print

Kuriose Photoshop-Aktion bei Foto von Kanzler Kurz

Vor kurzem besuchte Kanzler Kurz den Vorarlberger Landeshauptmann Wallner (beide ÖVP). Bei einem Foto der beiden wurde kurioserweise mit Photoshop nachgeholfen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn der Kanzler zu Besuch kommt, werden die Fotoapparate gezückt. So auch bei der Vorarlberger ÖVP. Wie es sich für einen modernen Social-Media-Auftritt gehört, postete das Team von ÖVP-Landeshauptmann Markus Wallner ein Foto mit ihm und dem Kanzler und Parteichef beim Mittagessen in einem Gasthaus in Dornbirn.

Umfrage
Sind Sie für die Legalisierung von Cannabis?
66 %
12 %
20 %
2 %
Insgesamt 5611 Teilnehmer

Doch ein Detail am Foto störte das PR-Team der sehr auf die öffentliche Inszenierung bedachte "neue ÖVP" wohl sehr. Das gemeinsame Foto wurde kurzerhand offline genommen und vergangene Woche noch einmal neu auf Facebook gepostet – mit einem veränderten Detail.

Möglicher Joint durch Landschaft ersetzt

In der ursprünglichen Version befand sich im Hintergrund hinter Kurz das Foto einer Frau, die eine vermutlich selbstgedrehte Zigarre raucht. Weil diese es aber auch als Joint bzw. Cannabis-Zigarre missverstanden werden kann, ersetzte das offenbar mit allen Photoshop-Wassern gewaschene Social-Media-Team das Foto mit einigen Mausklicks durch eine hoffentlich unverfängliche Alpenlandschaft.

"Klarer Standpunkt zu diesem Thema"

Ein Facebook-User machte in den Kommentaren auf das geänderte Detail aufmerksam. Das Social-Media-Team des Landeshauptmannes antwortete sogleich: "Nachdem wir zu diesem Thema einen klaren Standpunkt haben, haben wir uns bewusst entschieden, das Posting anzupassen", heißt es.

Man muss wohl annehmen, dass es sich bei dem angesprochenen "Thema" um die Legalisierung von Cannabis handelt. Denn in Sachen Rauchen zieht die ÖVP bei der Initiative des Koalitionspartners FPÖ zur Kippung des Rauchverbots in Lokalen mit.

Erste Reaktionen auf sozialen Medien ließen natürlich nicht lange auf sich warten:






Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Joseph am 16.04.2018 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Tja, wost hinschaust in dera Politik - du wirst nur belogen...

  • Gusel am 16.04.2018 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Entweder Oder

    Entweder legalisieren, oder Alkohol auch verbieten - achso, das geht ja nicht, denn da werden Milliarend Umgesetzt.

    einklappen einklappen
  • Emanuela am 16.04.2018 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Schützen vor Manipulation

    Alles wird in der Politik schöngefärbt und nur so dargestellt, wie es nach der eigenen Ideologie passt. Und das in jeder Partei.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • erich07 am 17.04.2018 06:30 Report Diesen Beitrag melden

    Proteste

    Gabs vorher nicht Proteste WEGEN dem Bild ?

  • Korbi am 16.04.2018 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichtstun

    da sieht man, Kurz is in nur einem richtig Gut. Im nichts tun(was er ja auch hinlänglich bewiesen hat). Macht er was, wird daraus ein Meme und das Netz fällt um vor lachen.

  • Emanuela am 16.04.2018 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Schützen vor Manipulation

    Alles wird in der Politik schöngefärbt und nur so dargestellt, wie es nach der eigenen Ideologie passt. Und das in jeder Partei.

    • Berhard am 16.04.2018 19:00 Report Diesen Beitrag melden

      @Emanuela

      Politiker sind Berufskriminelle, solange es nicht den gläsernen Politiker und die gläserne Politik gibt, wird sich dieses auch nicht ändern. Seit Gaius Iulius Caesar Zeiten sind Politiker bzw. die einzelenen poltischen Partein, Korrupt und Verlogen bis zum geht nicht mehr.

    • Bernd Barnaby am 16.04.2018 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berhard

      "Rom hatte den besten Senat, den man für Geld kaufen konnte .."

    • Berhard am 17.04.2018 06:10 Report Diesen Beitrag melden

      @Bernd Barnaby

      Und dies hat sich in den letzten 2100 Jahre bnicht geändert,

    einklappen einklappen
  • Na Servas am 16.04.2018 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wen wunderts

    Bei den Sorgen dieser Partei wundert es mich nicht mehr, dass die wirklich wichtigen Dinge unerledigt bleiben oder verbockt werden.

  • Gusel am 16.04.2018 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Entweder Oder

    Entweder legalisieren, oder Alkohol auch verbieten - achso, das geht ja nicht, denn da werden Milliarend Umgesetzt.

    • Billy Jean King am 16.04.2018 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gusel

      Mit Cannabis kann man auch Millionen umsetzen.

    • Fridolin am 16.04.2018 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Billy Jean King

      Millionen? Sie meinten wohl Milliarden. Cannabis ist in den USA bereits ein multi Milliarden Geschäft. Mit sehr lukrativen Aktien. Habe mir gerade welche gesichert.

    • Billy Jean King am 16.04.2018 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fridolin

      Einhundert Millionen sind eine Milliarde.

    • Patrick am 16.04.2018 19:47 Report Diesen Beitrag melden

      Traurig

      Bei hanf kann man aber wesentlich mehr steuergeld generieren ;) wenn es völlig legal wie alk wäre. Das die frau am foto nen joint raucht ist auch klar weil das sicher noch in einer zeit gemacht wurde wo es legal war..

    • Epikur am 16.04.2018 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Billy Jean King

      Eintausend Millionen,.. sind eine Milliarde - wenn schon!

    einklappen einklappen