Harmonie bei ÖVP und FPÖ

10. November 2017 16:31; Akt: 10.11.2017 17:13 Print

Strache: "Ein Viertel des Weges ist geschafft"

Von einem "hervorragenden Klima" schwärmen ÖVP und FPÖ bei den Gesprächen, inhaltlich ist noch nichts fix. Strache sieht trotzdem schon viel geschafft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ schreiten voran. Die Verhandler betonten nach Gesprächen am Freitag das hervorragende Gesprächsklima. "Es rennt auch der Schmäh", sagte FPÖ-Pressesprecher Martin Glier zu "Heute".

Am frühen Abend traten die beiden Parteichefs Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache kurz vor die Presse. Strache kündigte an, die Freiheitlichen würden an der Abschaffung des Rauchverbots festhalten. "Das gehört für uns zur persönlichen Freiheit", so der FPÖ-Chef. Gleichzeitig gab er zu bedenken: "Wir sind erst am Beginn der Verhandlungen."

Bisher sei vor allem die FPÖ mit dem Kassasturz und der Bestandsaufnahme beschäftigt gewesen. "Die Materie ist so umfangreich, dass wir das sehr penibel angehen", meinte FPÖ-Sprecher Glier. Die ÖVP ist dank ihrer Regierungserfahrung freilich schon tiefer in der Materie.

"Zu einem Drittel ohnehin deckungsgleich"

Straches Bilanz: Bei einem Drittel der Wahlrpogramme sei man ohnehin deckungsgleich. Bei einem weiteren Drittel sei man zwar nicht zu 100 Prozent einer Meinung, aber diese Differenzen werde man weitgehend ausräumen können, so der FPÖ-Chef.

Beim letzten Drittel gebe es schließlich jeweils "rote Linien" bei den Verhandlungspartnern. "Hier kann es schwer werden", so Strache. Der Kassasturz sei jedoch sehr erfreulich. "Auch die ambitioniertesten Ziele sind umsetzbar", sagte er. Straches Ziel sei eine Schuldenquote von 70 bis maximal 75 Prozent. Seine Prognose: "Ein Viertel des Weges ist geschafft".

Kurz hielt sich bedeckt

ÖVP-Chef Sebastian Kurz hielt sich sehr bedeckt und gab nur kurz Auskunft. "Beim Rauchverbot gibt es unterschiedliche Standpunkte", sagte er zu den versammelten Pressevertretern. "Aber am Ende der Verhandlungen werden wir uns einigen", so Kurz.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Patriot5611 am 10.11.2017 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin zuversichtlich

    Kurz-ÖVP und Strache-FPÖ haben das Zeug zu einer guten Regierung. Das kann eine "Österreich zuerst - Regierung" werden auch wenn es die "Kommentatoren der Abgewählten" hier im Forum nicht wahrhaben wollen. Nehmt zur Kenntnis: Euer Zug ist abgefahren!

    einklappen einklappen
  • a38950 am 10.11.2017 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Habe fertig

    Na wenn ein Viertel des Weges bereits geschafft ist, kann nicht mehr viel passieren. Dann können sie Dienstag mittags auch nach Hause gehen.

  • Shadowä am 11.11.2017 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lohnsteuersenkung

    Ich glaube inzwischen eher das die FPÖ beim Kassensturz gemerkt hat, dass Sie doch nicht alles so ändern können wie Sie wollen. Ich will nur meine versprochene Lohnsteuersenkung, die Österreicher verdienen es nicht bei jeden Gehaltszettel übern Tisch gezogen zu werden, es muss einen endlich mal mehr Geld im Börserl überbleiben ohne das ich mein komplettes Leben ändern muss(Wohnung wechseln, Hobbys aufgeben,...). Die FPÖ als auch die ÖVB habens versprochen also erwarte ich auch das Sie sich daran halten, wenn nicht, habns mein Vertrauen missbraucht und die nächste Stimme geht an wen anderen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Profiler am 13.11.2017 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Firmung

    Der Basti steht da wie bei seiner Firmung und der Bumsti ist der Pate.

  • RobinH am 11.11.2017 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    der Zug ist abgefahren...

    @Patriot5611 ... seit die ÖBB "entKern`d" ist, ist der Zug abgefahren und jetzt erst recht ;-)

  • RobinH am 11.11.2017 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    endlich kommt Bewegung rein.... und wenn jetzt noch das Rauverbot zurückgenommen wird ist HC voll im Glück und drei Viertel des Weges sind geschafft. Für den Fall, dass es doch auch noch wahr wird, dass die Frau Vasi zurücktritt und sich jemand kompetenter als Nachfolger findet, der dem städtebaulichen Wahnsinn Einhalt gebietet, dann, ja dann..... knapp 100% Schön, dass wir alle wählen waren!!!

  • SzeneBeobachter am 11.11.2017 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Standhaft bleiben....

    Der neue Minister für freiheitliches Rauchen Hr. HC wird ja nicht gleich einknicken, Rauchen für alle und überall könnte er ja zur Koalitionsbedingung machen - man kann sich vom Ohrwaschlkaktus (HC's Freundschafts- bzw. Ehrentitel für den zukünftigen Bundeskanzler - Vorabverleihung am 7.Okt 2017 ca. 17:00 LugnerCity) nicht alles aufs Auge drücken lassen ......

  • Evs am 11.11.2017 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Denke nicht dass das eine gute Regierung wird,aber mir eigentlich egal. Mir geht es immer gleich,egal wer da gerade das Sagen hat.