Frage der Woche

13. November 2017 06:00; Akt: 13.11.2017 08:12 Print

Jede dritte Frau sexuell belästigt

Drei von zehn Österreicherinnen waren bereits Opfer sexueller Belästigung. Bei den Männern sind es gerade 6 %. Lesen Sie hier die Ergebnisse der Befragung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Heute" wollte wissen wieviel Prozent der Österreicher und Österreicherinnen schon einmal von sexueller Belästigung betroffen gewesen waren und ließ deshalb für die Frage der Woche 500 Österreicherinnen und Österreicher ab 16 Jahren von Unique Research online befragen (max. Schwankungsbreite +/– 4,4 %).

Das Ergebnis ist ernüchternd: So geben 31 % der Frauen an, dass sie von sexueller Belästigung selbst betroffen waren. Weitere 5 % haben zumindest im engeren Umfeld jemanden, dem das schon passiert ist.
Der Unterschied zwischen Frauen und Männern ist signifikant. Beim „starken Geschlecht“ sind die Belästigungsopfer mit 6 % eine verschwindende Minderheit. Auf einen belästigten Mann kommen damit fünf belästigte Frauen.
Im Hinblick auf die Gesamtbevölkerung bedeutet das, dass 19 % der Gesamtbevölkerung von sexueller Belästigung betroffen waren.

Zumindest zeigt das Inkrafttreten des „Po-Grapsch-Paragrafen“ im Vorjahr Wirkung: So hat sich die Zahl der Anklagen durch die Staatsanwaltschaft fast verdoppelt. Ermittelt wurde wegen dieses Delikts in exakt 1.583 Fällen.

(Red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michi am 13.11.2017 07:29 Report Diesen Beitrag melden

    Nonsense Statistik

    Der Unterschied ist der, dass Männer nicht so penibel sind und jeden Blick gleich als sexuelle Belästigung auffassen. Mich hat unter anderem eine Frau gefragt, ob sie mir an den Hintern fassen darf ... Nach dem 3. "Nein" hab ich gesagt sie soll endlich damit aufhören. Na und? Das ist doch keine sexuelle Belästigung! Soll ich jetzt ein Drama daraus machen, dass die Welt jetzt untergeht?

  • Peter am 13.11.2017 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die armen Frauen

    Diese armen Frauen! Diese Hetze welche seit kurzer Zeit gegen uns Männer gemacht wird ist für uns Männer diskriminierend und krank! Aber das sich täglich Frauen im Internet, auf diversen Foren, anbieten darüber wird fast gar nichts geschrieben!

    einklappen einklappen
  • Causa dekadenz am 13.11.2017 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Metoo-Plattform die Zweite

    Die hiesige Frauenwelt arbeitet wacker darauf hin, dass sie sich auf einer neuen Metoo-Plattform darüber beklagen können wird, nicht mehr beachtet und ignoriert zu werden. Die Psycho-Industrie wird es freuen, das verspricht gewaltige Zuwachsraten!

Die neusten Leser-Kommentare

  • RobinH am 16.11.2017 17:50 Report Diesen Beitrag melden

    jede Dritte

    und so wird jede Zweite die Dritte vorlassen;-)

  • Kritischer Geist am 14.11.2017 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Empanzipation oder Opferrollen

    Ich bin ein Mann und auch ich wurde schon sexuell belästigt - und zwar von Frauen. Zumindest kann ich das behaupten, wenn ich die selben Maßstäbe anlege wie offensichtlich viele Frauen in letzter Zeit. Aber denen müsste man endlich sagen, dass Gleichberechtigkeit nicht vereinbar ist mit dem permamenten Einnehmen von Opferrollen in der Hoffnung, daraus Privilegien schöpfen zu können.

  • Anton am 13.11.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Das ganze nervt schön langsam

    Wie ernst kann man solche Statistiken nehmen, wenn selbst die Bemerkung "sie sehen aber gut aus" bei manchen schon als sexuelle Belästigung gilt.

  • alterwiener am 13.11.2017 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    Provokation vorgegeben

    Hundertausende präsentieren sich z.B. in diversen Medien (Twitter, Instagram) mit Selfies im Bikini oder beinahe nackt und dann wundert man sich über diese Entwicklung im realen Leben? Verkauf der Jungfräulichkeit ect? Es gibt viele Männer aus Kulturbereichen, die das eventuell nicht nur als Spaß verstehen! Leider Einheimische nicht ausgenommen!

  • Chris am 13.11.2017 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Jede Medaille hat 2 Seiten

    Wie Nina Proll schon sagte. Wenn ihr der Typ zusagt, ist es ok. Wenn nicht, dann ist es sexuelle Belästigung.