Nach Wien-Video

08. März 2018 16:44; Akt: 08.03.2018 16:44 Print

Ungarn-Minister "wollte keinen Wiener beleidigen"

Einen Tag nach der Aufregung um ein in Wien gedrehtes Video von Ungarns Kanzleramtsminister Janos Lazar rückt dieser zu einer Pressekonferenz aus.

Wirbel um dieses ungarische Wahlkampfvideo in Wien. (Quelle: YouTube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Ich wollte keinen Wiener beleidigen", sagt Lazar in Budapest vor Journalisten, nachdem er tags zuvor in einem Video erklärte, Wien sei infolge der Zuwanderung schmutzig und unsicher geworden. Lazar habe nur "darauf hinweisen" wollen, "welche Folgen Einwanderung haben kann". Entschuldigung gab es keine, stattdessen beharrte Lazar darauf: bei der Parlamentswahl am 8. April könne man verhindern, dass Ungarn ein Einwanderungsland wird.

Umfrage
Fühlen Sie sich in Wien wohl?
25 %
69 %
3 %
3 %
Insgesamt 5762 Teilnehmer

Dem Statement zuvor ging ein Anruf von Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP), der klargemacht habe, dass "derartige Äußerungen nicht akzeptabel sind". Lazar hatte sich damit gerechtfertigt, dass er sich in Wien nicht wegen eines Wahlkampfauftritts aufgehalten habe, sondern privat, als ihm die Idee zu dem Video gekommen sei. Die Inhalte stünden zudem nicht für die offizielle Position Ungarns.

In dem Video zeigte sich Lazar über die Veränderungen in der Bundeshauptstadt mehr als schockiert. "Wien ist wegen der Flüchtlinge ein schlechterer Ort geworden", erklärt Ungarns Kanzleramtsminister. "Hier sind die Straßen sichtlich schmutziger, die Umgebung ist viel ärmer, und die Kriminalität ist viel höher", sagt Lazar bei einem Dreh in Wien-Favoriten. FPÖ und SPÖ reagierten empört, für die Freiheitlichen sei die Kritik "unangemessen", die Roten forderten eine Entschuldigung.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alexander am 08.03.2018 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ein echter Wiener geht...

    Ich bin ein Wiener und fühle mich nicht beleidigt durch die Aussagen. Über das schmutzig können wir reden, aber sonst hat der Mann recht.

  • Hackler am 08.03.2018 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Tatsache

    Herr Lazar, Sie haben Mich (echter Wiener) nicht beleidigt. Ich danke Ihnen sogar für diesen Tatsachenbericht! Verhindern Sie so etwas in Ungarn. Dann habe ich vielleicht die Möglichkeit, meine Pension (in 7 Jahren) dort zu verbringen.

    einklappen einklappen
  • Geerd am 08.03.2018 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Er hat vollkommen Recht

    Janos Lazar hat doch vollkommen Recht, Wien ist dank Rot/Grün zu einer Lebensunwerten Stadt verkommen , schauen sie nur auf Ihr Land und lassen sie es nicht auch so verkommen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Aufklärer am 10.03.2018 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ungarisches Eigentor

    Wieso erwähnt dieser Ungar nicht die Ungarischen Einbrecherbanden in Österreich und Wien auch?

  • Wastl am 10.03.2018 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da hat Er

    den Nagel auf den Kopf getroffen es vergeht ja kein Tag wo nicht was brutales passiert Wien ist zur Zeit nicht mehr liebenswert sehr traurig aber wahr

  • Marlene am 09.03.2018 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die Ungarn haben recht!

    Ich bin eine rechtzeitig nach NÖ geflüchtete Wienerin und er hat mich nicht beleidigt! Den er hat recht!!! Wien ist furchtbar, lauter Ausländer! Ich verzichte schon seit Jahren auf mein geliebtes Tichy Eis, der Reumannplatz kann mir gestohlen bleiben!!!

  • Censorship am 09.03.2018 08:58 Report Diesen Beitrag melden

    Fakt ist Fakt...

    Ich fühle mich nicht beleidigt... In den 70'er war Wien eine graue, schmutzige Stadt. In den 80'er, 90'er wurde Wien eine schöne, saubere Stadt. Man lebte gerne hier.. Mit der Jahrtausendwende ging es langsam wieder bergab. Mittlerweile ist er Schmutz zurückgekehrt, diesmal jedoch in Begleitung von Gefahr... Wien ist schmutzig und gefährlich, das kann und muss man auch mal sagen...

  • j.l. am 08.03.2018 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    alle die in wien leben

    sind wiener, wo ist der in welche sonderschule gegangen?

    • wiener_hier am 09.03.2018 11:30 Report Diesen Beitrag melden

      net wirklich....

      ..da gibt es viele die nicht mal Deutsch können...und sich dazu auch gar nicht nemühen...Subkulturen leben... und: wer sich die Entwicklung in manchen Stadtvierteln in den letzten 10, 15 Jahren angesehen hat... d.FavFUZO sandelt runter...kaum einer den sie auf D fragen können..eher wenig hygien.Mraktstände...etc... Viele alte Wiener kalgen...detto in anderen Gegenden.. Der Ungar hatte nicht so unrecht !!!!!!!!

    • teer und federn© am 09.03.2018 12:44 Report Diesen Beitrag melden

      @wiener_hier: stimmt

      die rechtswähler haben echt ein problem mit ihrer muttersprache, lesen sie doch die unglaublichen postings der rechtswähler! die meisten von denen können so schlecht deutsch daß man den sinn, der meist ohnehin nur beschimpfenden und verhetzenden (gegen schwache, eh klar) postings gar nicht herausziehen kann.

    • Statistiker am 09.03.2018 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @teer und federn©

      Teer, du weißt doch, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!

    • Censorship am 09.03.2018 13:54 Report Diesen Beitrag melden

      @teer und federn

      Die Postings der Rechtswähler, sind um keinen Deut schlimmer, als die Posting der Linkswähler.. Lesen sie mal ihre eigenen Ergüsse... "die meisten von denen können so schlecht deutsch daß man den sinn" Wogegen sie Germanistik studiert haben? Ihr Posting sagt anderes aus.. Nicht nur über ihre Deutschkenntnisse, auch über ihr Benehmen..

    • Marlene am 09.03.2018 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @teer und federn©

      Sie können aber auch nicht so gut Deutsch! Beistrichfehler, Großschreibung, Satzstellung, etc.

    einklappen einklappen