Arbeiterkammer mahnt

28. August 2018 15:33; Akt: 28.08.2018 17:51 Print

Vieles unklar: Hotline zum 12-Stunden-Tag läuft heiß

Am 1. September tritt das neue Arbeitszeitgesetz in Kraft. Für Arbeiterkammer-Experte Christian Dunst ist aber noch vieles unklar.

Widerstand gegen den 12-Stunden-Arbeitstag (Bild: picturedesk.com)

Widerstand gegen den 12-Stunden-Arbeitstag (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 12-Stunden-Tag soll ab 1. September in Form des neuen Arbeitszeitengesetzes in Kraft treten. Die eigens dafür eingerichtete Gratishotline der Wirtschaftskammer läuft dieser Tage - kurz vor Inkrafttreten - heiß.

"Es herrscht ein hoher Grad an Rechtsunsicherheit", konstatiert auch Arbeiterkammer-Experte Christian Dunst. Für ihn ist unklar, wie die elfte und zwölfte Arbeitsstunde in der Praxis aussehen wird.

Die Arbeiterkammer werde jedenfalls "genau darauf schauen, dass alle Regeln eingehalten werden", so Dunst. Etwa, ob bei Gleitzeit die Überstundenzuschläge tatsächlich erhalten bleiben, wie versprochen wurde.

Zu langes Arbeiten gesundheitsschädlich
Die Arbeiterkammer Oberösterreich wiederum will am Freitag bei einer Pressekonferenz in Linz darlegen, dass zu lange Arbeitszeiten die Gesundheit gefährden. Diese Annahme basiere auf arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen. "Der 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche wirken sich daher besonders nachteilig auf Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus", heißt es in einer Aussendung.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • alaska am 28.08.2018 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich

    Mich betrifft dieses Gesetz überhaupt nicht! Aber wie du.. muss man als Arbeitnehmer sein, wenn man diesen Rückschritt gutheißt. Bis jetzt war es nicht festgeschrieben und trotzdem w urde es in vielen Betrieben schon so gehandhabt. Das wird jetzt noch einfacher.

  • Heinz B. am 28.08.2018 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitnehmer verratende FPÖ

    Also um 08.00 Uhr anfangen, 1/2 Stunde Mittagspause, insgesamt also 12,5 Stunden ist dann mal 20.30 Uhr, dann noch heimfahren 1 Stunde ists 21.30 Uhr. Wenn man dann noch 8 Stunden Schlaf (soll man mindestens) rechnet, was bleibt dann noch für Familie, PartnerIn, Freizeit, Hobby, einkaufen (wann?).. Dank an die Arbeitnehmerfeinde von der FPÖ die ihre Wähler geopfert haben um mit der ÖVP zumindest für 5 Jahre am Futtertrog sein zu können.So etwas gibts ausser bei uns kein zweites Mal in der ganzen westlichen Welt.Ess geht unter diesser Regierung rasant zurück in die Ausbeutung von 1900.

    einklappen einklappen
  • Black Cube am 28.08.2018 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Boykott!!

    Die Hackler sollen einfach nach 8 Stunden nach Hause gehen. Machen Alle mit, kann sich die Politik zum Teufel scheren.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Arbeitpatch am 17.09.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    So will jeder...

    12h arbeiten macht unser Körper kaputt. Ich wünschte nur 5 h arbeiten xD

  • Harald am 30.08.2018 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Hr. Mahrer muss der Superman sein

    Hr. Mahrer schafft mit seinen 7 Jobs (7x40) 280 Stunden in der Woche und das obwohl eine Woche nur 168 Stunden hat. Da sind bei einer 5 Arbeitstage Woche 56 Stunden am Tag. Zauberei?

  • Philosoph am 29.08.2018 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Politisches Versagen

    Etliche Firmen, sowie Konzerne haben bereits erklärt, durch den 12 Stunden Tag, mit weitaus weniger Personal auszukommen. Daher wird es zu unzähligen Kündigungen kommen. Die einen Arbeiten 12 Stunden, die anderen verlieren dadurch ihren Job. Ach ja, wer sich dagegen weigert, steht nicht unter Kündigungsschutz!

  • erich07 am 29.08.2018 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frage

    Darf ich jetzt wirklich nur mehr 12 Stunden arbeiten? Bis jetzt mußte ich immer 14-16 Stunden arbeiten.

  • Wolfgang am 29.08.2018 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist Unser Kanzler

    Also vom Bubikanzler hört man in Bezug auf Österreich eigentlich nichts. Auf Fotos lächelt er international, aber sonst?