Gespräche starten

27. Februar 2018 10:31; Akt: 27.02.2018 10:55 Print

Tiroler VP sucht jetzt nach einem geeigneten Partner

Nach der Landtagswahl am Sonntag beginnen am Dienstag die ersten Sondierungsgespräche. Platter lud SPÖ, Grüne und FPÖ ein.

Jetzt starten die ersten Sondierungsgespräche. Im Bild: Ingrid Felipe (Grüne), Günther Platter (ÖVP), Markus Abwerzger (FPÖ) und Elisabeth Blanik (SPÖ. (Bild: Grafik Heute, picturedesk.com)

Jetzt starten die ersten Sondierungsgespräche. Im Bild: Ingrid Felipe (Grüne), Günther Platter (ÖVP), Markus Abwerzger (FPÖ) und Elisabeth Blanik (SPÖ. (Bild: Grafik Heute, picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als erstes spricht der Tiroler VP-Chef Günther Platter am Dienstag mit SPÖ-Chefin Elisabeth Blanik und ihrem Stellvertreter Georg Dornauer. Mindestsicherung, leistbares Wohnen und die Raumordnung stehen unter anderen auf der Agenda.

Auch mit den Grünen gibt es noch am Dienstag erste Sondierungsgespräche. Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe sowie Klubchef Gebi Mair und Geschäftsführer Thimo Fiesel werden über eine mögliche Koalition mit der ÖVP, die am Sonntag mit 44,3 Prozent gewählt wurde, diskutieren.

Ebenso die FPÖ gilt als möglicher Koalitionspartner der Schwarzen, auch wenn Landeshauptmann Platter eine Zusammenarbeit mit den Freiheitlichen auf Landesebene bislang ausgeschlossen hatte. FPÖ-Chef Markus Abwerzger trifft den VP-Boss ebenfalls noch am Dienstag.

Am Montag hatte der Spitzenkandidat der Blauen noch angekündigt, das Wahlergebnis bzw. eine mögliche Neuauszählung der Stimmen prüfen zu lassen. Immerhin würden den Freiheitlichen lediglich 16 Stimmen der NEOS auf ein sechstes Mandat fehlen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Hier geht es zu den Ergebnissen aller Gemeinden >>>

Hier geht es zum Koalitionsrechner >>>

"Heiliges Land" Tirol bleibt tiefschwarz >>>

Die Kandidaten der Landtagswahl in Tirol

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz Absberg am 27.02.2018 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    GroKo überall unbeliebt

    Wäre etwas merkwürdig wenn es zu einer Schwarz/Roten Koalition käme, die von den Wählern bei der Nationalratswahl mit 65% abgestraft wurde!

  • k.k. am 01.03.2018 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wählerwille

    Wird wohl grün werden, da sie so schlecht aufgestellt sind, dass sie wie Marionetten am Faden von der ÖVP hängen. Eigentlich haben die Bürger als 2. Partei SPÖ gewählt. Aber das sagt in Ö. ja wohl nichts aus!

  • marianS am 27.02.2018 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte muß nehmen fpö

    damit tempo 160 auf alle auto bahnen, miete billiger und lohne stigen xfpö herr abzwerger xfpö bis in den tod!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • k.k. am 01.03.2018 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wählerwille

    Wird wohl grün werden, da sie so schlecht aufgestellt sind, dass sie wie Marionetten am Faden von der ÖVP hängen. Eigentlich haben die Bürger als 2. Partei SPÖ gewählt. Aber das sagt in Ö. ja wohl nichts aus!

  • Franz Absberg am 27.02.2018 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    GroKo überall unbeliebt

    Wäre etwas merkwürdig wenn es zu einer Schwarz/Roten Koalition käme, die von den Wählern bei der Nationalratswahl mit 65% abgestraft wurde!

  • marianS am 27.02.2018 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte muß nehmen fpö

    damit tempo 160 auf alle auto bahnen, miete billiger und lohne stigen xfpö herr abzwerger xfpö bis in den tod!!