Anti-Gewalt-Kampagne

David Beckham lässt für Unicef seine Tattoos sprechen

David Beckham für Unicef

Den mit Tätowierungen zugepflasterten Oberkörper von David Beckham kennen wir aus diversen Werbeclips des prominenten Ex-Kickers. Nun stellt Beckham seine Tattoos in den Dienst der guten Sache - und macht sich mit Unicef gegen Gewalt an Kindern stark. 

Knapp eine Minute dauert der neue Unicef-Clip. Vor dunklem Hintergrund sitzt David Beckham unbeweglich und nur mit einer Hose bekleidet auf einem Barhocker. Die gesamte Action spielt sich auf der Haut des 41-jährigen Briten ab. Neue Tattoos erwachen auf seinem entblößten Operkörper zum Leben und stellen grausige Gewaltakte nach, die an Kindern verübt werden.

"Gewalt an Kindern zeichnet sie für immer", verkündet David Beckham am Ende des Clips. "Es ist falsch. Beende es." Seit Jänner 2005 ist der ehemalige Fußballstar als Botschafter für Unicef tätig.



 

David Beckham

David Beckham für Unicef

Personen:
Themen: Gewalt Unicef

Ihre Meinung

Diskussion: 3 Kommentare