Hanfinstitut fordert Freigabe

US-Behörde bestätigt: Gras hilft bei Krebs

Marihuana Cannabis Joint Kiffen Auto Drogenlenker

Krebspatienten Soll mit Marihuana geholfen werden

Mehr Fakten
Marihuana Cannabis Joint Kiffen Auto Drogenlenker

Krebspatienten Soll mit Marihuana geholfen werden

Paukenschlag in den USA! Die Behörde NIDA (National Institute on Drug Abuse) hat erstmals Cannabis als Heilmittel für Krebs anerkannt. "Eine Sensation" wenn es nach dem heimischen Hanfinstitut geht, das die Herausnahme von Marihuana aus dem österreichischen Suchtmittelgesetz fordert.

Die Behörde erklärte diese Woche, dass "neueste Studien an Tieren gezeigt haben, dass Cannabis gewisse Krebszellen töten und andere kleiner machen kann. Die Ergebnisse der Studie kommen zu dem Schluss, dass Vollextrakte der Cannabis-Pflanze einen der häufigsten Hirntumor-Arten schrumpfen lassen. Experimente an Mäusen haben gezeigt, dass diese Extrakte zusammen mit einer Bestrahlungstherapie, die Krebstötenden Eigenschaften verbesserte."
Ted wird geladen, bitte warten...

Das hiesige Hanfinstitut spricht von einer Meldung die als "sensationell" einzustufen sei. Es sei somit auf eine nicht aufzuhaltende bundesweite Legalisierung zu schließen.

Auch in Österreich soll das Verbot bald fallen: "Seit dem Beginn der Bürgerinitiative im vergangenen September hat sich in der Diskussion über die Legalisierung von Cannabis viel getan. Mittlerweile sind in allen politischen Lagern unterhalb der Führungsebenen Befürworter an die Öffentlichkeit getreten, weil sie auch keinen Sinn mehr in der strafrechtlichen Verfolgung von Cannabis-Konsumenten, insbesondere den Cannabis-Patienten sehen" so Herwig Straka, Obmann des Hanf-Instituts.

Bürgerinitiative auf dem Vormarsch
"Warum Cannabis immer noch als gefährlicher als Alkohol gesehen wird, ist mir ein Rätsel. Wir zählen null Tote, das Gewaltpotential ist viel niedriger als bei anderen Drogen."

30.500 Unterschriften konnten schon gesammelt werden, was die zweit-erfolgreichste Bürgerinitiative aller Zeiten bedeutet.
 

Orte: USA

Ihre Meinung