Promis als EM-Muffel EM 2012

"Wir lassen uns vom EM-Fieber nicht anstecken"

"Wir lassen uns vom EM-Fieber nicht anstecken"

Händler, Haider, Poier und Lugner sind keine Fußballfans (© Archiv, APA)

Händler, Haider, Poier, Lugner
Händler, Haider, Poier und Lugner sind keine Fußballfans
Abseits, Gurkerl, Stanglpass – nie gehört? Dann gehören Sie zu jenen, die eine Fußball-EM so kalt lässt wie Ivo Vastic ein entscheidender Elfmeter. Heute wollte wissen: Wie sind Österreichs Promis auf das Turnier in Polen und der Ukraine vorbereitet? Das Ergebnis: gar nicht!

„Ich wusste nicht einmal, dass eine EM stattfindet“, sagt Multi-Künstler Alf Poier, der Hans Krankl und Herbert Prohaska kennt, Real Madrid aber schon nicht mehr. „Ich dachte, das ist ein Immobilien-Büro“, erzählt er. Da hat Kabarett-Kollegin Andrea Händler schon mehr Fachwissen („EM, WM – ich weiß, dass alle zwei Jahre ein großes Turnier stattfindet“), verfolgen wird sie die Spiele aber nicht. „Das ist mir so was von wurscht“, meint sie.

Immerhin: Während der Spiele hat Händler keine eigenen Vorstellungstermine angesetzt. „Auf die Fans nehme ich schon Rücksicht.“ Alfons Haider nicht. „Theater-Freunde lassen sich von Fußball nicht beirren“, glaubt der Entertainer, dem die heimischen Kicker zu erfolglos sind. Ausnahme: „Roli Linz, den kenne ich aus dem Fitness-Studio.“ Und was sagt Unternehmer Richard Lugner? „So ein Turnier ist gut für das Geschäft in den jeweiligen Austragungsländern. Mir persönlich ist aber die Formel 1 lieber.“

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus EM 2012 (10 Diaserien)