4:0-Gala gegen Italien EM 2012

Torgeile Spanier setzen sich Europas Krone auf

Torgeile Spanier setzen sich Europas Krone auf

Iker Casillas stemmt die begehrte Trophäe in die Höhe (© dapd)

Spanien hält Pokal
Iker Casillas stemmt die begehrte Trophäe in die Höhe
Spanien sicherte sich mit einer Torgala im Finale gegen Italien den Europameistertitel. Die "Furia Roja" lief gegen Italien zu souveräner Form auf und holte den dritten großen Titel in Folge. Italien war im Endspiel glücklos und musste nach der Verletzung von Motta eine halbe Stunde lang mit nur zehn Mann auskommen.

+++ Ganz Spanien in kollektivem Freudentaumel +++


Spanien sicherte sich nach dem EURO-2008-Triumph in Österreich sowie der WM-Krone 2010 in Südafrika den dritten großen Titel en suite. Damit gelang dem Team von Erfolgscoach Vicente del Bosque die erste erfolgreiche Titelverteidigung der EM-Historie.

Xavi und Co. um zwei Klassen besser

EM 2012 - 'Grande Finale'

Spanische Elf feiert Rekordsieg
Die spanische Elf beim Feiern des Rekordsieges
Die Spanier, die vor dem Finale nicht in jedem Spiel zu glänzen vermochten, waren im Finale von Beginn an haushoch überlegen. Der Titelverteidiger drängte die italienische Mannschaft früh in die eigene Hälfte zurück und belagerte die Squadra Azzurra regelrecht. Mit einem Kopfball von Ramos (8.) und einem Schuss von Xavi (11.) wärmten sich die Spanier auf.

Italien hatte große Mühe, dagegen zu halten und musste schon nach 14 Minuten einen Rückstand beklagen. Die Spanier gingen nach einer traumhaften Kombination und einem eiskalten Abschluss in Führung. Iniesta setzte Fabregas mit einem idealen Zuspiel in Szene, dieser flankte von der Toroutlinie zur Mitte, wo David Silva per Kopf zur Stelle war.

Spanische Nationalmannschaft
Spanien darf sich über den EM-Titel 2012 freuen!
Die italienischen Speerspitzen Cassano und Balotelli traten zunächst kaum in Erscheinung. Nur durch Standardsituationen und gelegentlich über die linke Seite sorgten die Italiener für Gefahr. Gegen Ende der ersten Halbzeit häuften sich die guten Aktionen. Cassano scheiterte mit einem Schuss an Casillas (33.), Balotelli setzte nach guter Ballannahme einen Schuss aus 20 Metern knapp über die Latte.

Vorentscheidung vor der Pause
Doch das Tor fiel auf Seiten der Spanier, die auch beim 2:0 Zauberfußball zelebrierten. Xavi setzt Alba mit einem traumhaften Pass ein. Dieser lief auf Buffon zu, ließ sich vom Routinier im Kasten der Italiener nicht irritieren und beförderte den Ball eiskalt in die Maschen. Mit dieser komfortablen Führung ging es auch in die Kabinen.

Thiago Motta
Bitter: Thiago Motta wird drei Minuten nach seiner Einwechslung vom Platz getragen
Die Italiener kamen gut aus der Pause und fanden einige Chancen vor. Der für Cassano eingewechselte Di Natale setzte den Ball per Kopf zunächst knapp über die Latte (47.) und scheiterte in der 52. Minute an Casillas. Es war aber nur ein kurzes Aufbäumen. Denn in der 59. Minute lag Thiago Motta mit schmerzverzerrtem Gesicht am Rasen.

Bittere Pille: Numerische Unterlegenheit nach Verletzung
Der erst drei Minuten zuvor eingewechselte Spieler musste nach nur drei Minuten Spielzeit wieder vom Feld - doch Teamchef Cesare Prandelli hatte schon das Wechselkontingent erschöpft. Bitter - Italien musste 30 Minuten mit einem Mann weniger gegen souveräne Spanier bestehen. Das war der Sargnagel aus Sicht der Squadra Azzurra.

Xavi und Co. hatten in der Schlussphase leichtes Spiel gegen müde Italiener, die zu keinen zählbaren Chancen mehr kamen. Für Spanien erhöhte der eingewechselte Fernando Torres noch auf 3:0 (84.), ehe er Teamkollege Mata beim 4:0 (88.) uneigennützig bediente. Danach durften sich die Spanier als Europameister 2012 feiern lassen.

Fußball-EM-Finale:

Spanien - Italien Endstand 4:0 (2:0)
Kiew, Olympiastadion, 64.000, SR Pedro Proenca (POR)

Tore: 1:0 (14.) Silva, 2:0 (41.) Alba, 3:0 (84.) Torres, 4:0 (88.) Mata

Spanien: Casillas - Arbeloa, Pique, Ramos, Alba - Xavi, Busquets, Alonso - Silva (59. Pedro), Fabregas (75. Torres), Iniesta (87. Mata)

Italien: Buffon - Abate, Barzagli, Bonucci, Chiellini (21. Balzaretti) - Marchisio, Pirlo, Montolivo (57. Motta), De Rossi - Balotelli, Cassano (46. Di Natale)

Gelbe Karten: Pique bzw. Barzagli

Finale Spanien gegen Italien

Spanien

4:0

90' +1226111 Spielminute,

Italien

14' David Silva (1:0), 42' Jordi Alba (2:0), 84' Fernando Torres (3:0), 88' Juan Mata (4:0),

SPANIEN IST EUROPAMEISTER!! Verdienter 4:0-Sieg des Titelverteidigers gegen Italien.

Fans und Ersatzspieler machen sich schon für den Jubel über den Europameistertitel bereit!

Fernando Torres zieht in den Strafraum und hat den Blick für seinen heraneilenden Kollegen Mata, der locker zum 4:0 einschiebt.

Tor für Spanien Spanien durch Juan Mata!

Spanien Spanien wechselt. Für Andres Iniesta kommt Juan Mata.

TORRES TRIFFT!!! Auch Torres trägt sich heute noch in die Torschützenliste ein. Er startet nach einem Ballverlust im richtigen Moment, und schiebt den Ball an Buffon vorbei ins Tor.

Tor für Spanien Spanien durch Fernando Torres!

Pedro mit einem Schussversuch - daneben. Die Italiener können jetzt nicht mehr.

Balzaretti humpelt - doch auch er kann nicht mehr ausgewechselt werden.

Pedro mit der Chance - er steht aber im Abseits. Ins Tor hätte er aber ohnehin nicht getroffen.

Ramos geht im Strafraum zu Boden - da hat Balzaretti zwar nachgeholfen, aber der Schiedsrichter hat es nicht gesehen.

Iniesta rennt in Richtung des italienischen Tors und wird abgeblockt - Ecke.

Fabregas geht vom Feld, für ihn kommt mit Torres ein "echter" Stürmer.

Spanien Spanien wechselt. Für Cesc Fabregas kommt Fernando Torres.

Foul an Balotelli. Alonso war der Übeltäter. Die Spanier kämpfen hier munter weiter, obwohl sie schon 2:0 führen.

Spanien jetzt sehr sicher am Ball. Italien kann nur zusehen, während die Uhr tickt.

Hereingabe der Spanier, doch ein Italiener verhindert in höchster Not eine gefährliche Aktion.

Die Italiener müssen jetzt aufmachen und nach vorne stürmen. Das wird den Spaniern viel Raum für Konter bieten.

Motto dürfte nicht mehr ins Spiel kommen! Nach nur drei Minuten Spielzeit muss er vom Feld!! Jetzt ist Italien natürlich im Nachteil. 0:2, bessere Spanier und noch eine numerische Unterlegenheit sind ein zu großes Handicap.

Freistoß für Italien. Pirlo wird ihn ausführen. Die Standardsituation bringt nichts ein.

Motta scheint nicht mehr weitermachen zu können! Ist das bitter! Denn Italien darf nicht mehr auswechseln.

Motta liegt am Boden. Er wurde erst eingewechselt.

Spanien Spanien wechselt. Für David Silva kommt Pedro Rodriguez.

Chance für Balotelli, doch der Stürmer verzieht. Er hatte heute noch nicht seinen großen Auftritt.

Pirlo flankt zur Mitte, Casillas klärt den Ball aus der Gefahrenzone.

Foul von Ramos an Di Natale. Freistoß von der rechten Seite.

Italien Italien wechselt. Für Riccardo Montolivo kommt Thiago Motta.

Italien verstärkt nun den Druck nach vorne. Doch Spanien immer wieder mit Gegenstößen. Der Titelverteidiger macht hier alles richtig und beschäftigt weiterhin die italienische Defensive.

DI NATALE!!! Wieder prüft der eingewechselte Stürmer Casillas. Er bringt ein wenig frischen Wind in die italienische Offensive.

Balotelli kommt im Strafraum der Spanier zu Fall - da war aber kein Foul dabei.

Ein Pass von Xavi zur Mitte wird abgefangen. Die Italiener haben auch in der zweiten Halbzeit Mühe, mitzuhalten.

Tatsächlich war Bonucci mit der Hand am Ball! Da hätte es Elfmeter geben müssen. Glück für die Italiener!

Die Spanier reklamieren ein Handspiel im italienischen Strafraum!

Wieder Chance für Spanien! Fabregas lässt Balzaretti und Bonucci im Strafraum aussteigen und kommt sogar zwei Meter vor dem Tor noch zum Schuss. Diesen hält aber Buffon.

Fabregas mit einem Flachschuss. Der landet nur knapp neben dem Pfosten.

ERSTE CHANCE FÜR DI NATALE! Der Stürmer steigt nach einer Flanke hoch und befördert den Ball nur knapp über die Latte.

Italien versucht es nun mit einem neuen Offensivmann. Di Natale kam in der Halbzeit für den unauffälligen Cassano.

Italien Italien wechselt. Für Antonio Cassano kommt Antonio Di Natale.

Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.

Spanische 2:0-Halbzeitführung
Spanien führt im großen EURO-Finale mit 2:0. Der Titelverteidiger zeigt eine gute Leistung und trifft zweimal nach Traumaktionen. Zuerst erzielt David Silva per Kopf die 1:0-Führung, kurz danach erhöht Jordi Alba auf 2:0. Die Italiener müssen sich nach der Pause gewaltig steigern, um hier noch eine Chance zu haben.

Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.

David Silva prüft Buffon, sein Schuss war aber zu zentral.

Xavi führt den Freistoß aus, der Bal bleibt in der Mauer hängen.

Barzagli sieht nach einem Foul am durchbrechenden Iniesta zurecht Gelb.

Gelbe Karte für Andrea Barzagli, Italien Italien!

Chance für Montolivo. Er zieht ab, Casillas ist aber zur Stelle.

Arme Italiener! Sie haben sich im Finale gesteigert und nun das 0:2.

2:0 FÜR SPANIEN. Idealer Pass von Xavi auf Jordi Alba. Der läuft auf Buffon zu, behält die Nerven und netzt zum zweiten Tor in diesem Finale ein.

Tor für Spanien Spanien durch Jordi Alba!

BALOTELLI!! Erste gute Chance des Italieners. Er setzt sich mit seinem wuchtigen Körper gut durch und trifft aus 20 Metern knapp über die Latte.

Italien ist zwar nun besser als zu Beginn, aber vorne einfach zu ungefährlich. Der Ausgleichstreffer liegt nicht wirklich in der Luft.

CASSANO ZIEHT AB. Der Stürmer nimmt sich ein Herz und prüft Casillas mit einem harten Schuss.

Vor allem Balzaretti auf der linken Seite zeigt tollen Einsatz und tolle Laufbereitschaft.

Italien kommt nun besser in Fahrt, versucht offensiv mehr als zu Beginn. Den Italienern bleibt auch nicht viel anderes übrig.

Pirlo tritt an, sein Freistoß-Versuch ist aber ungefährlich.

Freistoß für Italien etwa 35 Meter vom Tor entfernt.

Cassano setzt sich auf der linken Seite durch, kommt zum Abschluss. Ergebnis ist aber nur ein Roller, den Casillas ohne Mühe aufnimmt.

Balzaretti flankt zur Mitte. Casillas klärt in höchster Not vor Balotelli. Der spanische Schlussmann wirkt bei Flanken oft etwas unsicher - so auch hier.

Balotelli am Boden. Der hat heute einen schweren Stand - Ramos lässt ihn wie ein Polizeihund nicht aus den Augen.

Gelbe Karte für Gerard Pique, Spanien Spanien!

Foul von Pique an Cassano - der Freund von Shakira geht hier hart zur Sache.

Fabregas will Iniesta einsetzen, spielt ihm den Ball aber in den Rücken.

Flanke von Abate zur Mitte - doch da steht keiner seiner italienischen Kollegen.

Die Spanier ziehen sich nach dem Tor weiter zurück und lassen Italien kommen.

Bitter für Italien! Chiellini ist für die Defensive sehr wichtig, nun müssen die Italiener ohne ihn auskommen.

Italien Italien wechselt. Für Giorgio Chiellini kommt Federico Balzaretti.

Chiellini muss raus!

Chiellini ist angeschlagen! Er wird nun verarztet.

PATZER VON CHIELLINI. Doch Alonso kann damit nichts anfangen, sein Pass bleibt hängen.

Wieder klärt ein Spanier zur Ecke - zumindest bei den Standards ist Italien bislang gefährlich!

Corner der Italiener. Casillas fährt gerade noch mit der Hand dazwischen. De Rossi wäre sonst der Nutznießer gewesen!

Freistoß für Italien. Pirlo tritt an, der Ball geht aber drüber.

TRAUMAKTION DER SPANIER!!! Iniesta mit einem Weltklasse-Pass auf Fabregas, der setzt sich an der Toroutlinie durch und flankt zur Mitte. David Silva netzt eiskalt per Kopf ein.

Tor für Spanien Spanien durch David Silva!

Xavi narrt die italienische Verteidigung, spielt einen richtig gemeinen Lochpass, der aber diesmal keinen Abnehmer findet.

Die Spanier haben jetzt Lunte gerochen, belagern die Italiener.

WIEDER XAVI! Doppelpass zwischen Xavi und Fabregas, die spanische Nummer 8 setzt den Ball nur knapp über die Latte.

Xavi zieht aus 20 Metern ab, sein Schuss wird aber abgeblockt.

Spanien dominiert das Spiel in der Anfangsphase. Der Titelverteidiger hat die Kontrolle im Spiel übernommen, der Ball rollt gut.

KOPFBALL VON RAMOS! Doch Chiellini lenkt den Spanier gut ab - der Ball geht klar drüber.

Chiellini aufmerksam. Fabregas mit dem Pass zur Mitte, doch der Italiener steht richtig und klärt zur Ecke.

Ramos tritt an - der Freistoß geht aber deutlich über die Latte. Das war noch nicht europameisterlich.

De Rossi legt Xavi. Freistoß für Spanien, aber fast 30 Meter vom Tor entfernt,

Die Italiener versuchen bereits, Balotelli im Strafraum anzuspielen. Auf ihn müssen die Spanier heute aufpassen. Dieser Mann würde liebend gerne Torschützenkönig werden.

Silva geht ab Bonucci vorbei, doch Marchisio stellt sich in den Weg. Wird schwer für die spanische Offensive, da durchzukommen.

Luftkampf zwischen Alonso und Abate - keiner der beiden Teams will hier etwas herschenken.

Erster Schussversuch! Pirlo zieht ab, verzieht aber deutlich. Der italienische Regisseur traut sich aber immerhin was zu.

Erstes Foul an Balotelli. Ramos war der Übeltäter.

Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!

Die Hymnen ertönen
Die Italiener singen wie immer mit Inbrunst. Die Spanier werden wie üblich stumm bleiben - zu ihrer Hymne gibt es keinen offiziellen Text.

Spieler werfen Blick auf den Pokal
Die Teams gehen aufs Feld. Auf dem Weg dorthin gehen Sie am "Coupe Henri Delaunay" vorbei. Um diesen Pokal streiten sich heute die spanische "Furia Roja" und die italienische "Squadra Azzurra".

Die Teams stehen im Tunnel
Die Spieler bereiten sich auf den Einzug ins Stadion vor. Ihre Nerven sind jetzt mit Sicherheit zum Zerreißen gespannt.

Ein letztes Mal "Endless Summer"
Jetzt singt Sängerin Oceana noch einmal das offizielle EURO-Lied "Endless Summer". Sie tanzt vor einer mehrere Meter großen Abbildung des Pokals, denn es heute zu gewinnen gibt. Die farbenfrohen Helfer formen ein Herz, das vermutlich die Liebe zum Fußball darstellen soll.

Bunte Farbkombination
Ein blaues Spielfeld, darauf tummeln sich in Grün und Rot gekleidete Helfer. Sie stellen verschiedene Symbole da, wie etwa eine Pfeife, einen Fußballschuh, der gegen einen Ball tritt oder einen Kopf. Dazu ist bedrohliche Musik zu hören, die auch aus einem Star-Wars-Film stammen könnte.

Vorhang auf für die Schlussfeier
Vor dem Spiel gibt es noch eine kleine Schlusszeremonie, sie ist quasi der Abspann der diesjährigen EURO in Polen und der Ukraine.

Macht die Welle!
In ganz Europa steigt gerade der Puls der Fußball-Fans rasant an, besonders natürlich bei den Anhängern der italienischen und spanischen Mannschaft. Bei großer Hitze werden sich hunderttausende das Finale entweder in Kiew, an Public-Viewing-Plätzen oder zuhause ansehen. Wir alle hoffen heute auf ein gutes und spannendes Endspiel!

Die Spannung steigt
Nur noch wenige Minuten bis zum großen EURO-Finale. Mit Heute.at sind Sie auch im 31. Spiel dieser Europameisterschaft live dabei.

So spielen die beiden Teams:

Spanien: 1 Casillas - 17 Arbeloa, 3 Pique, 15 Ramos, 18 Alba - 16 Busquets, 14 Alonso - 21 Silva, 8 Xavi, 6 Iniesta - 10 Fabregas

Italien: 1 Buffon - 7 Abate, 15 Barzagli, 19 Bonucci, 3 Chiellini - 8 Marchisio, 21 Pirlo, 18 Montolivo, 16 De Rossi - 9 Balotelli, 10 Cassano

Final-Schiri kennt bereits die beiden Mannschaften
Pedro Proenca aus Portugal leitet das heutige Finale. Kurios: Der Schiedsrichter hat bei dieser EURO bereits jeweils ein Spiel der Final-Teams geleitet. Er war beim Vorrundenspiel Spanien gegen Irland und beim Viertelfinalspiel zwischen Italien und England im Einsatz.

Jagd auf die Torjägerkrone
Balotelli hält derzeit wie auch Dsagojew (Russland), Gomez (Deutschland), Mandzukic (Kroatien) und Ronaldo (Portugal) bei drei Toren. Damit hat er gute Karten, sich mit einem Tor im Finale zum alleinigen Torschützenkönig zu küren. Das wäre sonst fad, wenn er sich den Titel als Goalgetter mit so vielen anderen Spielern teilen müsste. Bei Spanien sind die erfolgreichsten Spieler Alonso, Fabregas und Torres mit jeweils zwei Treffern.
+++ Bad Boy und Ballwunder: Mario Balotellis irre Welt +++

Rückblick zum ersten Duell bei der Euro
Am ersten Spieltag der Gruppe C trennten sich Spanien und Italien 1:1. Zur Erinnerung: Di Natale hatte Italien in der 60. Minute in Führung geschossen, Fabregas vier Minuten später ausgeglichen. Italiens Torschütze war für Balotelli ins Spiel gekommen, der durch eine große vergebene Chance zum Buhmann geworden war. Vier Spiele und drei Tore später ist der italienische Stürmer ein Held, weil er Deutschland mit einem Doppelpack aus dem Turnier geworfen hat.
+++ Spielbericht: Spanien - Italien 1:1 +++

Remis bisher häufigstes Ergebnis im Duell der Teams
Fast vollständig ausgeglichen ist die Bilanz spanisch-italienischer Duelle. Bisher gab es 26 Aufeinandertreffen. Italien hat mit acht Siegen knapp die Nase vorne, Spanien konnte bisher sieben Spiele gewinnen, 11 endeten Unentschieden.

Wer holt den "Coupe Henri Delaunay"?
Herzlich Willkommen zum Finale der EURO-2012! Heute geht in Kiew die 31. und entscheidende Partie der Europameisterschaft über die Bühne. Deutschland-Bezwinger Italien will Titelverteidiger Spanien in die Knie zwingen und die Trophäe "Coupe Henri Delaunay" in den Nachthimmel stemmen. Spanien ist bereits zweifacher Europameister (1964 und 2008), Italien gelang das Kunststück bisher einmal (1968).

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus EM 2012 (10 Diaserien)