Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eierpecken: So gewinnt man immer

Kampf ums stärkste Ei

Eierpecken: So gewinnt man immer

So feiern unsere Promis Ostern

Nesterln, Hasen und Eier

So feiern unsere Promis Ostern

02.07.2012

EURO 2012

Pannen-Serie: ORF patzt auch im Finale

Leserreporter Stanislav Gayduk

Der ORF sah am Sonntag offenbar ein anderes Finale (© Leserreporter Stanislav Gayduk)

Spanien zeigte am Sonntagabend gegen Italien groß auf und kürte sich zum Europameister. Weniger europameisterlich war die Performance des ORF. Nach der Kritik an den Moderatoren folgten im Finale Tonprobleme und kurz vor Schlusspfiff ein falsch eingeblendeter Spielstand.

Italien war im gestrigen Finale gegen starke Spanier bedient. Auch der ORF hatte so seine Probleme. Zu Beginn des Spiels krachte es in der Leitung, Moderator Oliver Polzer musste den Karren mit einer Entschuldigung à la "Ich weiß nicht, wieviel sie verpasst haben" aus dem Dreck ziehen.

+++ "Heute“-Leser rechnen mit ORF-Berichterstattung ab +++
+++ Berichterstattung: EM-Watsche für den ORF! +++


Diejenigen, die nicht prompt "zu den Deutschen" umschalteten, sahen in der Schlussphase noch einen weiteren Fehler. Nach dem vierten Tor von Juan Mata hatte der ORF offenbar Mitleid mit müden und verzweifelten Italienern und schenkte der Squadra Azzurra ein Tor. Statt des tatsächlichen Spielstands von 4:0 war ein 3:1 eingeblendet. Die "Schützenhilfe" vom Küniglberg änderte am historischen spanischen Titel nichts mehr.

Bis zu 1,8 Mio. sahen Finale im ORF
Das Finale Spanien - Italien erreichte in der zweiten Halbzeit im ORF eine Reichweitenspitze von 1,782 Millionen. In der ersten Spielhälfte waren im Schnitt 1,626 Millionen Fußballfans bei 52 Prozent Marktanteil via ORF eins live dabei. Die zweite Halbzeit sahen im Schnitt 1,592 Millionen bei 59 Prozent Marktanteil.

Damit war das Finale nicht nur das meistgesehene Spiel dieser EM, sondern auch die reichweitenstärkste ORF-Sendung seit März 2011 mit einer "Zeit im Bild" zum Atomunfall in Japan.





News für Heute?


Verwandte Artikel

Was ZiB2-Seher Armin Wolf schreiben

"Schnösel mit Toupet"

Was ZiB2-Seher Armin Wolf schreiben

ORF will alle Kräfte am Küniglberg bündeln

Nur mehr ein Standort in Wien

ORF will alle Kräfte am Küniglberg bündeln

Monika Lindner: Jetzt ermittelt Staatsanwalt

Untreue und Vorteilsannahme?

Monika Lindner: Jetzt ermittelt Staatsanwalt

Viel Aufregung um Verdi-Oper

2 Sängerinnen krank

Viel Aufregung um Verdi-Oper

Wirbel um Pläne zu zweitem ORF-Chef

Kritik an Proporz-Idee

Wirbel um Pläne zu zweitem ORF-Chef

Luxus-Gage für Ex-ORF-Chefin Lindner?

ORF-Pension plus Mandat

Luxus-Gage für Ex-ORF-Chefin Lindner?

Satire: FM4 rief Hörer auf Wahlkarte zu spenden

Kopf: "Ungehorsam gegen Gesetze"

Satire: FM4 rief Hörer auf Wahlkarte zu spenden

ORF darf Facebook wieder nutzen

Höchstgericht entscheidet

ORF darf Facebook wieder nutzen






VideosHeute

< Heute.at besucht SC Mannswörth

Trainingsauftakt

Heute.at besucht SC Mannswörth

Regionalliga Ost - 28. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 28. Runde

Regionalliga Ost - 27. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 27. Runde

Regionalliga Ost - 19. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 19. Runde

Regionalliga Ost - 17. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 17. Runde

Regionalliga Ost - 15. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 15. Runde

Regionalliga Ost - 14. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 14. Runde

Regionalliga Ost - 13. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 13. Runde

Regionalliga Ost - 12. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 12. Runde

Regionalliga Ost - 11. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 11. Runde

>


SportkommentareHeute

< Der Star ist der Arzt

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute