Schrott-Teile im Formel-1-Motor

Mateschitz tobt: Sabotage im "Bullenstall"?

Dietrich Mateschitz

Dietrich Mateschitz

Mehr Fakten
Dietrich Mateschitz

Dietrich Mateschitz

Didi Mateschitz rechnet ab! "Ich will, dass sich Renault von seinem Lichtmaschinen-Zulieferer trennt", poltert er gegen den Motorenhersteller seines Formel-1-Rennstalls.

Hintergrund: Schon zwei Mal musste Doppel-Weltmeister Sebastian Vettel (D) seinen Boliden mit dem gleichen Defekt abstellen. Sein Rückstand auf WM-Leader Fernando Alonso (Sp) beträgt vor dem Grand Prix von Singapur (So, 14 Uhr, live ORF eins) bereits 39 Punkte.

Die Defekt-Ursache bleibt unklar. Motorsport-Chef Helmut Marko: "Die Lichtmaschine ist zu verschmort für genaue Analysen." Fakt ist: Das Gerät wird von Magneti Marelli produziert - ein italienischer Konzern, ebenso wie Ferrari. Ein Zufall?
Fahrer
Teams
Letzter GP
Pos.
 
 Fahrer
Team
Siege
Podiums
DNFs
Punkte
1
Mercedes
9
16
1
385
2
Mercedes
10
17
2
380
3
Red Bull
1
8
0
256
4
Ferrari
0
7
4
212
5
Red Bull
1
7
3
204
6
Ferrari
0
4
4
186
7
Force India
0
2
0
101
8
Williams
0
1
2
85
9
Force India
0
0
4
72
10
McLaren
0
0
3
54
11
Williams
0
0
3
53
12
Toro Rosso
0
0
4
46
13
Haas
0
0
5
29
14
Toro Rosso
0
1
6
25
15
McLaren
0
0
6
21
16
Renault
0
0
4
7
17
Sauber
0
0
4
2
18
Renault
0
0
6
1
19
Manor Racing
0
0
5
1
20
McLaren
0
0
0
1
21
Haas
0
0
5
0
22
Sauber
0
0
5
0
23
Manor Racing
0
0
0
0
24
Manor Racing
0
0
3
0
Ergebnis-Alarm aufs Handy: jetzt Sport-App downloaden!

Ihre Meinung