Alle Fakten zu:
Nach Formel-1-Karriere

Schumacher wird keine Motorradrennen fahren

Michael Schumacher schließt aus, dass er nach dem Ende seiner zweiten Karriere wieder an Motorradrennen teilnehmen wird.


Nach dem Aus bei Ferrari 2006 schwang sich der siebenfache Weltmeister auf sein Motorrad und nahm auch an einigen Rennen zur deutschen Meisterschaft teil. Schumacher bezahlte sein Abenteuer mit einem schweren Sturz, bei dem er sich mehrere Brüche (unter anderem an der Halswirbelsäule) zuzog.

Dieses Risiko will der 43-Jährige nicht nochmal eingehen, wie er gegenüber der FAZ zugab. "Ich bin sehr lernfähig. Das bedeutet, dass ich keine Motorradrennen mehr fahren werde, wie ich es damals getan habe." Er wisse nun, dass diese Rennen "definitiv" gefährlicher seien, als jene in der Formel 1.

"Es war Schwachsinn"
Trotzdem will er die Zweiraderfahrung nicht missen, denn es habe ihm "sehr viel Spaß gemacht" und "auch etwas gebracht". "Unter anderem die Erkenntnis, dass es Schwachsinn war, so spät noch einzusteigen und Rennen fahren zu wollen".

Was er nach dem zweiten Karriereende in der Formel 1 machen will, weiß Schumacher noch nicht. "Der Plan ist, dass es keinen Plan gibt." Unter anderem kursieren Gerüchte, dass der 91-fache Grand-Prix-Sieger in die Tourenwagenserie DTM wechseln könnte.
Fahrer
Teams
Letzter GP
Pos.
 
 Fahrer
Team
Siege
Podiums
DNFs
Punkte
1
Mercedes
9
16
1
385
2
Mercedes
10
17
2
380
3
Red Bull
1
8
0
256
4
Ferrari
0
7
4
212
5
Red Bull
1
7
3
204
6
Ferrari
0
4
4
186
7
Force India
0
2
0
101
8
Williams
0
1
2
85
9
Force India
0
0
4
72
10
McLaren
0
0
3
54
11
Williams
0
0
3
53
12
Toro Rosso
0
0
4
46
13
Haas
0
0
5
29
14
Toro Rosso
0
1
6
25
15
McLaren
0
0
6
21
16
Renault
0
0
4
7
17
Sauber
0
0
4
2
18
Renault
0
0
6
1
19
Manor Racing
0
0
5
1
20
McLaren
0
0
0
1
21
Haas
0
0
5
0
22
Sauber
0
0
5
0
23
Manor Racing
0
0
0
0
24
Manor Racing
0
0
3
0
Ergebnis-Alarm aufs Handy: jetzt Sport-App downloaden!

Ihre Meinung