Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

13.05.2012

Nach Maldonado-Triumph

5 Sieger in 5 Rennen - das gab's zuletzt 1983!

Nelson Piquet jubelt (Foto aus dem Jahr 1983) - eine ähnliche Konstellation wie heuer gab es zuletzt vor 29 Jahren

Nelson Piquet jubelt (Foto aus dem Jahr 1983) - eine ähnliche Konstellation wie heuer gab es zuletzt vor 29 Jahren (© dapd)

Fünf verschiedene Sieger aus fünf verschiedenen Teams - so ausgeglichen und abwechselnd ist die Formel-1-WM schon fast 30 Jahre nicht mehr verlaufen. Zuletzt hatte sich 1983 in den ersten fünf Saisonläufen jeweils ein anderer Pilot aus einem anderen Rennstall durchgesetzt.

Damals gewann der spätere Weltmeister Nelson Piquet das Auftaktrennen in Jacarepagua in seiner Heimat Brasilien. Danach triumphierte der britische McLaren-Pilot John Watson in Long Beach.

Alain Prost feierte in Frankreich auf Renault einen Heimsieg, in San Marino siegte sein Landsmann Patrick Tambay im Ferrari. Williams-Pilot Keke Rosberg durfte in Monaco in die Fürstenloge, erst das sechste Saisonrennen in Belgien gewann wieder Prost.

Die aktuelle Fahrergeneration hat das Kunststück von 1983 wiederholt. Zum Auftakt in Australien siegte Jenson Button im McLaren, danach setzte sich im Regenchaos von Malaysia überraschend Ferrari-Star Fernando Alonso durch.

Ihre ersten Grand-Prix-Siege feierten Nico Rosberg, Sohn von Keke Rosberg, im Mercedes in China und Pastor Maldonado am Sonntag im Williams in Barcelona. Dazwischen trug sich in Bahrain auch Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull in die Siegerliste ein. Der Deutsche führt die WM vor dem punktgleichen Alonso an.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Heftige Kritik an den neuen F1-Boliden

"Erinnert mich an Film 'Alien'"

Heftige Kritik an den neuen F1-Boliden

Alle Formel 1-Cockpits sind nun vergeben

Caterham nominiert Fahrer-Duo

Alle Formel 1-Cockpits sind nun vergeben

Massa erhält Ferrari-V8-Motor zum Abschied

Brasilianer wechselt zu Williams

Massa erhält Ferrari-V8-Motor zum Abschied

Vettel im Regen von Sao Paulo nicht zu stoppen

Weltmeister wieder auf "Pole"

Vettel im Regen von Sao Paulo nicht zu stoppen

Rivale Webber "stiehlt" Vettel Suzuka-Pole

Heißes Stallduell in Japan

Rivale Webber "stiehlt" Vettel Suzuka-Pole

Sebastian Vettel fährt Bestzeit in Suzuka

Entscheidendes Rennwochenende

Sebastian Vettel fährt Bestzeit in Suzuka

Pole Position für Vettel auch in Südkorea

Überlegener WM-Spitzenreiter

Pole Position für Vettel auch in Südkorea




Formel1 Kalender

18.04.2014: 04:00 Uhr

GP China: 1. Training

18.04.2014: 08:00 Uhr

GP China: 2. Training

19.04.2014: 05:00 Uhr

GP China: 3. Training

19.04.2014: 08:00 Uhr

GP China: Qualifying

20.04.2014: 09:00 Uhr

GP China: Rennen


Formel1Tweet


SportkommentareHeute

< Der Star ist der Arzt

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute