Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Eierpecken: So gewinnt man immer

Kampf ums stärkste Ei

Eierpecken: So gewinnt man immer

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

So feiern unsere Promis Ostern

Nesterln, Hasen und Eier

So feiern unsere Promis Ostern

11.06.2012

Wechselt der Star?

McLaren will Hamilton Gehalt kürzen

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton: McLaren will sein Gehalt kürzen (© APA)

Am Tag des Triumphes in Kanada ist auch der am Saisonende ablaufende Vertrag von Formel-1-Star Lewis Hamilton bei McLaren diskutiert worden. Will der Engländer verlängern, wird er ab 2013 offenbar eine deutliche Gehaltskürzung hinnehmen müssen.

"Sein Vertrag wurde zu einer Zeit abgeschlossen, als die Wirtschaftslage noch etwas anders war als heute. Es wird also eine Balance dazwischen geben müssen", erklärte McLarens früherer Teamchef Ron Dennis in Montreal gegenüber Sky television.

Vertragsverhandlung läuft
Die Aussagen von Dennis, der heute der McLaren-Gruppe vorsteht, sind vor dem Hintergrund der laufenden Vertragsverhandlungen zu sehen. Denn bisher galt es als fix, dass Hamilton, der seit seinem 13. Lebensjahr mit McLaren verbunden ist, auch über 2012 hinaus bleibt.

Britische Medien berichteten, man verhandle einen Fünfjahresvertrag, der dem 27-jährigen Ex-Weltmeister 20 Mio. Pfund (24,8 Mio. Euro) jährlich und damit fünf Mio. Pfund pro Jahr mehr als derzeit einbringen soll.

McLaren will Gehalt reduzieren
McLaren strebt aber offensichtlich eine deutliche Reduzierung an. Deshalb stocken auch die Verhandlungen. Hamilton selbst hatte vor Kanada gemeint, er werde vermutlich erst nach der Saison über seine Formel-1-Zukunft entscheiden.

Wechselt Hamilton zu Red Bull?
Der von Simon Fuller (David Beckham, Andy Murray) gemanagte Hamilton wird daher immer häufiger auch als Kandidat bei Red Bull Racing oder Ferrari genannt. Laut Dennis sei es noch zu früh, um über Details zu sprechen. Auf die Frage, ob sich Hamilton bei McLaren auf eine Vertragskürzung einstellen müsse, sagte der jahrelange Hamilton-Förderer Dennis: "Er wird bei uns sehr gut bezahlt, er verdient auf jeden Fall mehr als ich."

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Bahrain-Test endet mit Ferrari-Debakel

Bestzeit durch Hamilton

Bahrain-Test endet mit Ferrari-Debakel

Nico Rosberg rast zur Pole-Position in Bahrain

Sebastian Vettel weit zurück

Nico Rosberg rast zur Pole-Position in Bahrain

Mercedes gibt auch in Bahrain den Ton an

In Freitags-Trainings voran

Mercedes gibt auch in Bahrain den Ton an

McLaren 650S Coupé und Spider

Ab sofort bestellbar

McLaren 650S Coupé und Spider

Euphorie bei Mercedes nach Auftakt-Bestzeit

"Haben das schnellste Auto"

Euphorie bei Mercedes nach Auftakt-Bestzeit

Salzburger kauft Rekord-Ferrari

15 Millionen Euro!!!

Salzburger kauft Rekord-Ferrari

Neu: Ferrari California T mit Geheimpreis

Geliftet mit mehr Leistung

Neu: Ferrari California T mit Geheimpreis

Vettel Schnellster im Chaos-Training

Probleme mit Hubschrauber

Vettel Schnellster im Chaos-Training

Ferrari hat Rückenschmerzen

F1-Wechselroulette

Ferrari hat Rückenschmerzen




Formel1 Kalender

20.04.2014: 09:00 Uhr

GP China: Rennen

09.05.2014: 10:00 Uhr

GP Spanien: 1. Training

09.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: 2. Training

10.05.2014: 11:00 Uhr

GP Spanien: 3. Training

10.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: Qualifying


Formel1Tweet


SportkommentareHeute

< Der Star ist der Arzt

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute