Verdacht auf Bestechung Formel1

Muss Bernie Ecclestone ins Gefängnis?

Bernie Ecclestone

Bernie Ecclestone könnte hinter Gitter wandern

Bernie Ecclestone

Bernie Ecclestone könnte hinter Gitter wandern

Bernie Ecclestone ist der mächtigste Mann in der Formel 1. Die Ermittlungen gegen den deutschen Skandal-Banker Gerhard Gribkowsky könnten den 81-jährigen Briten aber zu Fall – und ins Gefängnis – bringen.

Es geht um Bestechung, Falschaussage und Steuerhinterziehung. Gribkowsky beschuldigt Ecclestone, ihn 2006 beim Verkauf der Formel 1 an die Luxemburger Firma CVC mit 34 Millionen Euro bestochen zu haben. Ecclestone sagt, er sei mit hochsensiblen Daten erpresst worden, nur deshalb zahlte er.

Der Ball liegt bei Gericht. Auf Bestechung stehen in Deutschland im schlimmsten Fall zehn Jahre Haft. Ecclestone zittert.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
skyrider Veteran (920)

Antworten Link Melden 0 am 26.06.2012 01:35

Die Schweiz hat jedenfalls im Fall Blatter, anno 2006 entschieden: Herr Blatter ist zu alt, um vor Gericht gestellt zu werden! Dabei haben sich bis 2005, gleich zwei deutsche Journalisten sehr viel Mühe gegeben, den Stimmenkauf für Blatters damalige Wiederwahl und seine Versprechen an Süd-Afrika, zusammenzufassen und Anklagereif dem Schweizer Gericht, vorzulegen!

Fotoshows aus Formel1 (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel