Belastende Aussage Formel1

Ecclestone bereits am Wochenende verhaftet?

Ecclestone bereits am Wochenende verhaftet?

Hat Bernie Ecclestone Schmiergeld gezahlt? (© dapd)

Bernie Ecclestone
Hat Bernie Ecclestone Schmiergeld gezahlt?
Bei Bernie Ecclestone könnten am Hockenheim-Wochenende die Handschellen klicken. Neue Zeugenaussagen belasten den Formel-1-Boss schwer.

Für die Ermittler im Bestechungsskandal rund um Ecclestone ist das Rennen gegen die Zeit eröffnet. Wie die Süddeutsche Zeitung sowie der Münchner Merkur berichten, könnte noch bis Samstag ein Haftbefehl gegen den Briten ausgestellt werden und somit eine Verhaftung am Rennwochende in Hockenheim stattfinden.

Laut den beiden Zeitungen wurde Gerhard Gribkowsky letzte Woche Dienstag rund acht Stunden von der Polizei verhört. Der ehemalige Risikovorstand der Bayrischen Landesbank wurde erst Ende Juni nicht rechtskräftig zu acht Jahren Gefängnis verurteilt, weil er im Zuge des Verkaufs von Formel-1-Anteilen an die Bank 44 Millionen Dollar Schmiergeld kassiert hat, so das Gericht.

Die Zeit drängt
Bereits im Prozess belastete der Ex-Banker Ecclestone schwer. Seine neuen Aussagen könnten nun für einen Haftbefehl gegen den Milliardär ausreichen. Derzeit wird eine Anklage wegen Bestechung und Beihilfe zur Untreue überprüft.

Ecclestone selbst lassen die Berichte kalt, er wird wie geplant nach Hockenheim reisen. Dann müsste es für die Ermittler, falls die Beweise ausreichen, schnell gehen. Denn England denkt nicht daran, Ecclestone für einen Prozess auszuliefern. Zwar trat er auch im Prozess gegen Gribkowsky als Zeuge auf, aber erst nachdem er sich freies Geleit zusichern ließ.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Formel1 (10 Diaserien)