Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

27.07.2012

Formel-1-Kolumne

Nochmal 15 Jahre warten?

Markus Miksch

Markus Miksch ist Sportchef bei Heute.at. (© Hertel)

Wenn ich gewusst hätte, dass ich zum letzten Mal einen österreichischen Grand-Prix-Sieg erlebe, hätte ich mir eingeprägt, was ich an diesem Tag getan, gegessen und angezogen habe. Doch die Erinnerungen an den 27. Juli 1997, an dem Gerhard Berger in Hockenheim triumphierte, sind verblasst.

Ich war damals wie so viele österreichische Formel-1-Fans davon ausgegangen, dass schon einer kommen würde, der Österreich weitere Siege und vielleicht sogar Titel bescheren wird. 15 Jahre später ist Ernüchterung eingekehrt. Jetzt muss man sich sogar darüber freuen, wenn Christian Klien für ein unterklassiges Team wie HRT starten darf.

Doch der Vorarlberger, der leider verheizt wurde, ist von der Formel 1 im Moment genauso weit entfernt, wie Red Bull Salzburg von der Champions League. Österreicher spielen im Motorsport nur noch eine untergeordnete Rolle. In den Nachwuchsklassen ist niemand, der sich im Moment aufdrängen würde.

+++ 15 Jahre danach: Österreichs letzter Formel-1-Sieg +++

Das Problem ist leider hausgemacht. Ambitionierte Rennstreckenprojekte wurden Opfer von Provinzpolitikern. Jetzt verfügt Österreich nicht einmal mehr über einen Formel-1-tauglichen Kurs. Die Verbände sind zerstritten. Und auch etliche Motorsportevents verschwanden oft aufgrund von nahezu unerfüllbaren Auflagen von der Bildfläche.

Dabei ist Österreich nach wie vor motorsportverrückt. Dies beweisen oft Zehntausende, die selbst bei Wind und Wetter zu den Strecken pilgern, wie zum Beispiel bei den Läufen der Rallye-Staatsmeisterschaft. Davon profitieren auch die örtlichen Betriebe sowie der Tourismus.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es wieder einmal einen geben wird, der unser Land zum Jubeln bringt. Und hoffentlich setzt dann endlich wieder ein Umdenken ein.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Bergers Prognose: Red Bull top, McLaren flop

Vor Saisonstart der Formel 1

Bergers Prognose: Red Bull top, McLaren flop

Wird Berger der Nachfolger von Haug?

Mercedes sucht Sportchef

Wird Berger der Nachfolger von Haug?

Berger: 420.000 Euro für seine Ana

Scheidungs-Poker beginnt

Berger: 420.000 Euro für seine Ana

Berger-Scheidung im Schnellverfahren

Keine Schlammschlacht

Berger-Scheidung im Schnellverfahren

Berger: "Ich will keinen Rosenkrieg"

Scheidung nach 17 Jahren

Berger: "Ich will keinen Rosenkrieg"




Formel1 Kalender

09.05.2014: 10:00 Uhr

GP Spanien: 1. Training

09.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: 2. Training

10.05.2014: 11:00 Uhr

GP Spanien: 3. Training

10.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: Qualifying

11.05.2014: 14:00 Uhr

GP Spanien: Rennen


Formel1Tweet


SportkommentareHeute

< Druck wird größer

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute