Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

10.08.2012

Kein Scherz

Pleite-Griechen wollen F1-Rennen veranstalten

Formel 1 in Griechenland

Die Griechen wollen die Formel 1 nach Athen holen (© Fotolia/APA/Montage)

Griechenland bemüht sich, in den Formel-1-Kalender aufgenommen zu werden. Der Pleite-Staat verspricht sich dadurch mehr Arbeitsplätze und Werbung für den Tourismus.

Der Plan sieht vor, etwa 17 Kilometer von der Hauptstadt Athen entfernt einen Stadtkurs im Hafen von Piräus zu errichten. Auf dem Gelände im Bezirk Drapetsona befanden sich früher eine Zementfabrik und Heizöltanks. Der Kurs soll 5,2 Kilometer lang sein und umfasst 13 Links- sowie zwölf Rechtskurven. Entlang der Strecke sollen 130.000 Zuschauer Platz finden. Wieviel das kosten wird, ist nicht bekannt.

Mehr Jobs durch Formel 1
"Für diese Regierung muss es die Priorität sein, Instrumente zur Entwicklung zu kreieren. In dieser kritischen Zeit für unser Land ist jede Bemühung willkommen, die Griechenland hilft und internationales Interesse anzieht", meint der Abgeordnete Kostas Tzavaras.

+++ Kommentar: Was hat die Griechen da geritten? +++

Er ist fest davon überzeugt, dass die "Königsklasse" die Wirtschaft ankurbeln würde. "Die Perspektive, ein Formel-1-Rennen in Drapetsona auszutragen, erhöht den Anspruch, unser Tourismusangebot durch die Bewerbung des historischen Hafens von Piräus und die Renovierung der Region zu verbessern. So ein Projekt wurde neue Jobs bringen und unser Land auf der internationalen Bühne neu präsentieren", so Tzavaras.

Ecclestone findet es lustig
Ein Antrag auf Aufnahme in den Formel-1-Kalender wurde bereits gestellt und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist in die Pläne bereits eingeweiht. Er dürfte sie aber nicht ganz ernst nehmen. "In Griechenland interessiert man sich ebenfalls für einen Formel-1-Grand-Prix. Die Deutschen werden ihnen etwas Geld leihen", scherzte der Brite im Independent.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Zeugin entlastet Bernie Ecclestone im Prozess

"Absetzung stand nie im Raum"

Zeugin entlastet Bernie Ecclestone im Prozess

Spielberg-GP-Ticker zum Nachlesen

"Heute.at" war vor Ort

Spielberg-GP-Ticker zum Nachlesen

Spielberg: Anrainer bringen Beschwerde ein

Gerichte müssen entscheiden

Spielberg: Anrainer bringen Beschwerde ein

Athen bekommt gegen Fekters Willen Geldraten

Ministerin für Gesamtzahlung

Athen bekommt gegen Fekters Willen Geldraten

Larissa Marolt heizt Spielberg ein

TV-Star bei Formel 1

Larissa Marolt heizt Spielberg ein

Mercedes vor nächstem Doppelsieg im Kanada-GP

Ideale Strecke für Silberpfeile

Mercedes vor nächstem Doppelsieg im Kanada-GP

Niki Lauda findet: "Ferrari hat Scheiß-Auto!"

Silberpfeil schießt Giftpfeile

Niki Lauda findet: "Ferrari hat Scheiß-Auto!"

Griechen wollen Euro und mehr sparen

Sparvorgaben vorerst gescheitert

Griechen wollen Euro und mehr sparen

Alle Formel 1-Cockpits sind nun vergeben

Caterham nominiert Fahrer-Duo

Alle Formel 1-Cockpits sind nun vergeben




Formel1 Kalender

22.08.2014 10:00 Uhr

GP Belgien: 1. Training

22.08.2014 14:00 Uhr

GP Belgien: 2. Training

23.08.2014 11:00 Uhr

GP Belgien: 3. Training

23.08.2014 11:00 Uhr

GP Belgien: 3. Training

23.08.2014 14:00 Uhr

GP Belgien: Qualifying


Formel1Tweet


SportkommentareHeute

< EM-Quali ein Muss?

Frenkie Schinkels

"Heute" hat ein Leiberl in Brasilien

WM Tagebuch

>

TopHeute