Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

25.09.2012

Trotz Mercedes-Rekordangebot

McLaren will Hamilton weniger bezahlen

Lewis Hamilton

Hamilton hat die Qual der Wahl (© APA)

Lewis Hamilton hat bezüglich seiner Zukunft in der Formel 1 nach wie vor keine Entscheidung getroffen. McLaren besserte sein Angebot jetzt nach, trotzdem würde der Brite weniger verdienen als bisher.

Der Weltmeister von 2008 pokert nach wie vor um einen neuen Formel-1-Vertrag. Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass Mercedes den Briten verpflichten will. Laut britischen Medien soll der deutsche Rennstall ihm einen Vertrag anbieten, bei dem er je nach Quelle zwischen 19 und 25 Millionen Euro pro Jahr verdienen würde. Sollte er unterschreiben, wäre dies wohl das Ende der zweiten Karriere von Michael Schumacher, der für 2013 ebenfalls noch ohne Team dasteht.

Worüber Hamilton angesichts dieser Summe noch grübelt? Mercedes war in diesem Jahr nicht imstande ein Auto zu bauen, das gut genug für den Titel ist. Fraglich ist, ob das Werksteam es in Zukunft auf die Reihe bringen wird. Bei McLaren hätte er diesbezüglich mehr Sicherheit, würde aber finanziell schlechter aussteigen. Zwar besserte der britische Traditionsrennstall sein Angebot jetzt nach, er würde aber dennoch weniger verdienen als zur Zeit.

Weniger Geld, besseres Auto
Laut The Sun bietet McLaren 15 Millionen Euro pro Jahr, bei seinem aktuellen Vertrag casht er knapp 19 Millionen. Gründe hierfür gibt es viele. Der alte Vertrag, den noch Vater Anthony ausgehandelt hat, wurde vor der Wirtschaftskrise abgeschlossen. Seither hat McLaren eine Sportwagensparte eröffnet, die bislang nicht profitabel läuft. Außerdem muss der Rennstall ab der kommenden Saison für seines Mercedes-Motoren zahlen - 10 Millionen Euro pro Jahr.

Bereits vor einigen Wochen meinte Hamilton allerdings, dass er gerne bei McLaren bleiben würde. Er würde sogar auf Geld verzichten, wenn ihm das Team die von ihm gewonnenen Pokale überlässt. Bei McLaren ist es Tradition, dass die Trophäen ins Museum wandern und die Piloten nur Kopien erhalten.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Lewis Hamilton

Formel 1 2014 Piloten

Lewis Hamilton

Mercedes GP

Formel 1 2014 Teams

Mercedes GP

Hamilton schaltet im Stallduell auf Angriff

WM-Zweikampf spitzt sich zu

Hamilton schaltet im Stallduell auf Angriff

Mercedes sieht Kanada-Probleme als Weckruf

Hybridantrieb ausgefallen

Mercedes sieht Kanada-Probleme als Weckruf

Twitter-Gemeinde freut sich für Schumacher

"Du bist ein Teufelskerl!"

Twitter-Gemeinde freut sich für Schumacher

Schumi ist aus dem Koma aufgewacht

In Reha Klinik verlegt

Schumi ist aus dem Koma aufgewacht

Michael Schumacher

Formel 1 2012 Piloten

Michael Schumacher

Bergers Prognose: Red Bull top, McLaren flop

Vor Saisonstart der Formel 1

Bergers Prognose: Red Bull top, McLaren flop

Kevin Magnussen

Formel 1 2014 Piloten

Kevin Magnussen

Jenson Button

Formel 1 2014 Piloten

Jenson Button

Nico Rosberg

Formel 1 2014 Piloten

Nico Rosberg

Vertragsverlängerung von Nico Rosberg bestätigt

WM-Leader bleibt Mercedes-Pilot

Vertragsverlängerung von Nico Rosberg bestätigt

Hamilton stellt freche Forderungen

Poker um McLaren-Vertrag

Hamilton stellt freche Forderungen

Formel-1-Hund brachte Mercedes kein Glück

Hamiltons Bulldogge Roscoe

Formel-1-Hund brachte Mercedes kein Glück

Formel irre! Sieben Rennen, sieben Sieger

Spannend wie vor 30 Jahren

Formel irre! Sieben Rennen, sieben Sieger




Formel1 Kalender

22.08.2014 10:00 Uhr

GP Belgien: 1. Training

22.08.2014 14:00 Uhr

GP Belgien: 2. Training

23.08.2014 11:00 Uhr

GP Belgien: 3. Training

23.08.2014 11:00 Uhr

GP Belgien: 3. Training

23.08.2014 14:00 Uhr

GP Belgien: Qualifying


Formel1Tweet


SportkommentareHeute

< EM-Quali ein Muss?

Frenkie Schinkels

"Heute" hat ein Leiberl in Brasilien

WM Tagebuch

>

TopHeute