Online-Streit mit Button Formel1

Lewis Hamilton wird zur Twitter-Zicke

Jenson Button und Lewis Hamilton

So lieb haben sich Button und Hamilton nicht

Jenson Button und Lewis Hamilton

So lieb haben sich Button und Hamilton nicht

Lewis Hamilton hat sich via Twitter über seinen Noch-Teamkollegen Jenson Button ausgelassen. Er habe gerade bemerkt, dass Button ihm auf dem "Zwitscher-Kanal" nicht folge. "Das ist schade. Nach drei Jahren als Teamkollege dachte ich, dass wir uns gegenseitig respektieren würden, aber das macht er eindeutig nicht", twitterte Formel-1-Pilot Hamilton nach dem Grand Prix von Japan

Doch damit noch nicht genug. "Das Lustige ist, dass wir IMMER NOCH Teamkollegen sind", legte Hamilton in Richtung seines McLaren-Partners nach. Selbst wenn Hamilton es als Scherz gemeint haben sollte, dürfte er nicht unbedingt als gelungen angesehen werden.

+++ Tops und Flops beim Japan-GP +++
 
Zumal der künftige Mercedes-Star nicht zum ersten Mal via Twitter für Ärger sorgen würde. Eine Stunde nach seinen Bemerkungen über Button legte Hamilton immerhin etwas den Rückwärtsgang ein. "Mein Fehler." Er habe gerade herausgefunden, dass Button ihm nie gefolgt sei. "Gebt ihm keine Schuld! Ich muss mehr auf Twitter sein!"

+++ Nach Startcrash in Suzuka: Piloten wollen sich "Crash-Kid" Grosjean vorknöpfen +++
 
Nach dem Qualifying in Belgien hatte sich Hamilton sogar erdreistet, Telemetriedaten im Internet zu veröffentlichen - in der hoch technisierten und auf Hütung der eigenen Errungenschaften ausgelegten Formel-1-Welt ein absolutes "No-Go". Das Team forderte ihn damals umgehend auf, die Grafik wieder zu entfernen. Auch Button hatte seinerzeit wenig erfreut reagiert. Auf die neuesten Kurznachrichten seines Teamkollegen antwortete Button bis Montagvormittag nicht.

APA/red


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Formel1 (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel