Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neue ÖVP-Gesichter | Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

15.10.2012

Ferrari und Red Bull dementieren

Wieder Gerüchte um Vettel-Wechsel zu Ferrari

SOUTH KOREA FORMULA ONE GRAND PRIX

Fahren die beiden WM-Konkurrenten bald im selben Team. (© EPA)

Die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Sebastian Vettel von Red Bull Racing zu Ferrari nehmen wieder Fahrt auf. Einem Bericht des britischen Senders BBC vom Montag zufolge soll der zweifache Weltmeister und derzeit Führende in der Formel-1-Gesamtwertung 2014 zur Scuderia wechseln. Laut Ferrari ist an den Gerüchten nichts dran.

Eine nicht namentlich genannte Ferrari-Quelle hat dem Sender demnach bestätigt, dass Vettel einen Kontrakt unterschrieben habe, demzufolge er in gut einem Jahr zur Scuderia wechseln könnte. Allerdings sei dies abhängig von den Ergebnissen des italienischen Rennstalls in der Saison 2013.

Alonso mit Kollegen Vettel einverstanden?
Dem Bericht zufolge soll Fernando Alonso sein Einverständnis gegeben haben, mittelfristig mit Vettel in einem Team zu fahren. Der Spanier, der den WM-Kampf schon zweimal gegen Vettel verlor und am Sonntag durch den Sieg des Deutschen in Südkorea auch von der WM-Spitze verdrängt wurde, hat einen Vertrag bis 2016 bei Ferrari.

Alonso war zur Saison 2010 zu der Marke aus Maranello gewechselt. Vettel hat noch einen Kontrakt bis 2014. Dieser beinhaltet aber auch eine Ausstiegsklausel.

Stark vermutet wird, dass im kommenden Jahr noch einmal Felipe Massa an der Seite Alonsos im Ferrari Gas geben wird. Teamchef Stefano Domenicali bekräftigte noch einmal, dass die Entscheidung über das zweite Cockpit in Kürze bekanntgegeben werde.

Dementi von beiden Teams
Sowohl Ferrari als auch Red Bull haben die neuerlichen Spekulationen um einen Wechsel von Sebastian Vettel von Red Bull Racing zur Scuderia zur Saison 2014 zurückgewiesen. "Da ist nichts Wahres dran", sagte Ferrari-Sprecher Luca Colajanni am Montag. "Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass wir diese Gerüchte hören und es wird auch nicht das letzte Mal sein", sagte er. Die Spekulationen seien es nicht mal wert, dementiert zu werden.

Bei Red Bull klang es ähnlich. "Das sind Unwahrheiten, diese Meldung stimmt schlicht und einfach nicht", erklärte Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko. Und Christian Horner, Teamchef des Weltmeister-Rennstalls der vergangenen beiden Jahre, wurde vom BBC-Twitter zur Zukunft Vettels mit den Wort zitiert: "Ohne den geringsten Zweifel wird er 2014 Teil des Red-Bull-Teams sein."




News für Heute?


Verwandte Artikel

Bald Doppel-Weltmeister

Erster Matchball für "Super-Vettel"

Auf Schumi fehlt noch was

25. Pole Position: Vettel überholt Lauda

Sebastian Vettel

Formel 1 2014 Piloten

Sebastian Vettel

Vettel holt Pole in Monza

Formel 1 in Monza (ITA)

Vettel holt Pole in Monza

Alonso Schnellster am ersten Testtag

Testfahrten in Mugello

Alonso Schnellster am ersten Testtag

Red Bull Racing

Formel 1 2014 Teams

Red Bull Racing

Rivale Webber "stiehlt" Vettel Suzuka-Pole

Heißes Stallduell in Japan

Rivale Webber "stiehlt" Vettel Suzuka-Pole

Red Bull wittert Chance auf dem Hungaroring

Wechselgerüchte um Vettel

Red Bull wittert Chance auf dem Hungaroring

"Bullen" schaffen Stallorder ab!

Neue Chance für alle

"Bullen" schaffen Stallorder ab!

Ferrari will Vettel von Red Bull abwerben

Teamchef bekundet Interesse

Ferrari will Vettel von Red Bull abwerben

So zerlegten Diebe einen BMW X6

74.000 Euro Schaden

So zerlegten Diebe einen BMW X6

Vettels Ehrenrunde um die Welt

Party, Stress, Action

Vettels Ehrenrunde um die Welt




Formel1 Kalender

05.09.2014 10:00 Uhr

GP Italien: 1. Training

05.09.2014 14:00 Uhr

GP Italien: 2. Training

06.09.2014 11:00 Uhr

GP Italien: 3. Training

06.09.2014 14:00 Uhr

GP Italien: Qualifying

07.09.2014 14:00 Uhr

GP Italien: Rennen


Formel1Tweet


SportkommentareHeute

< Maier als Stürmer

Frenkie Schinkels

"Heute" hat ein Leiberl in Brasilien

WM Tagebuch

>

TopHeute